Aktuelles

Priština/Prishtina

prishtinase

Gesperrt
Mitglied seit
15 März 2006
Beiträge
4.376
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ort
Walachei
Pristina

Wappen:


Pristina ist die Hauptstadt der südserbischen Provinz Kosovo.
Pristina ist die grösste Stadt des Kosovo, und dessen politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum.
Hier befindet sich der Sitz von UNMIK, der OSZE-Mission im Kosovo und der EU-Mission im Kosovo sowie der wichtigsten Organe der provisorischen Selbstverwaltung wie Parlament, Regierung und Präsident des Kosovo. Pristina ist außerdem Verwaltungssitz der gleichnamigen Großgemeinde.

Fläche: 572km²

Einwohner: seit dem Jahr 2000 muss man damit rechnen, dass sich die Einwohnerzahl nach dem Kosovokrieg gegenüber 1998 (ca. 175.000) unter anderem durch Flüchtlinge ungefähr verdoppelt haben könnte.

Stadtgliederung: 48 Ortsteile

Baudenkmäler und Sehenswürdigkeiten:
In der Altstadt von Pristina gelegen gilt das Ensemble als bestes Beispiele für regionale Stadtarchitektur im Kosovo. Die frühere Stadtresidenz einer reichen kosovarischen Familie aus dem 18. und 19. Jahrhundert besteht aus drei Hauptgebäuden, die um zwei Höfe gruppiert sind. Die Ausstellung im Inneren dokumentiert das traditionelle Leben der Kosovo-Albaner.

Gjergj Kastrioti...

Prishtina...Boramiz


Prishtina






Prishtina....







 

tron

Vino
Mitglied seit
31 August 2006
Beiträge
167
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Re: Prishtina die hauptstadt Kosovos

Ah neeeeeeee wirklich!

Du bist die Erste die es weis bestimmt was. LOL
 

albaner

Top-Poster
Mitglied seit
5 Mai 2006
Beiträge
3.871
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
bevor die mit irgendwelchen bauprojekten anfangen wollen , sollen die diese verdammten strassen von schlaglöchern befreien und da wo keine strassen sind sollen welche hin , gegen die korruption sollte auch härter durchgegriffen werden , dann können die mit irgendwelchen projekten anfangen.
 

shpirt81

Top-Poster
Mitglied seit
20 Juli 2006
Beiträge
1.562
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Erstmal muß ich sagen, das das wirklich sehr schöne Bilder sind und ich selber schon dort war.

Aber auch leider Kritik üben muß, denn die Strassen da, sind eine Katastrophe, nicht nur in Prishtina in ganz Kosova und ich würde es eher begrüßen, wenn Prishtina etwas für Kinder/Jugendliche macht, d.h. Schulen/Spielplätze bauen, anstatt "sinnlose" Projekte baut.

Sorry, etwas hart, aber so ist die Realität.

LG
Shpirt81
 
J

jugo-jebe-dugo

Guest
Priština (Приштина) ist die Hauptstadt des von den UNO verwalteten völkerrechtlich zu Serbien gehörenden Kosovo. Priština ist die viertgrößte Stadt in Serbien und die größte Stadt des Kosovos und dessen politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Hier ist der Sitz von UNMIK, der OSZE-Mission im Kosovo und der EU-Mission im Kosovo sowie der wichtigsten Organe der provisorischen Selbstverwaltung wie Parlament, Regierung und Präsident des Kosovos. Priština ist außerdem Verwaltungssitz der gleichnamigen Großgemeinde.

Priština hatte 1991 um die 240.000 Einwohner,heute wird die Zahl auf über 300000 geschätzt.Über 95% der Bevölkerung sind ethnische Albaner,vor 1999 lebten noch 40000 Serben in der Stadt die jedoch wegen albanische Übergriffe flüchten mussten.

Laut serbischer Verfassung(2006) genießt Priština weite Autonomie,eigentlich schon seit 1999.


Geschichte:

Priština war eines der Zentren des mittelalterlichen serbischen Staates und diente unter der Herrschaft von König Milutin (1282-1321) als Residenz. Nordwestlich der Stadt kam es1389 zur Schlacht auf dem Amselfeld. Nach der Eroberung der serbischen Hauptstadt Smederevo 1459 durch die Osmanen beginnt die Herrschaft der Türken.

Ende des 19. Jahrhunderts gehörte Priština zum europäisch-türkischen Vilayet Kosovo, seit 1877 war es Sitz der Regionalverwaltung eines eigenen Sandschak. Meyers Konversationslexikon von 1888 bezeichnet die Stadt "Hauptwaffenplatz der westlichen Balkanhalbinsel", an der Eisenbahn Saloniki-Mitrovica. Es sei Sitz eines griechischen (das heißt orhodoxen) Bischofs, habe 13 Moscheen, einen Bazar, Bäder und rund 8000 Einwohner.

1912 erobern die Serben das bis dahin zum osmanischen Reich gehörende Priština zurück. Im Ersten Weltkrieg ist die Stadt 1915-1918 von österreichischen Truppen besetzt, danach fällt sie wieder an Serbien. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Priština dem italienischen Besatzungsbereich unterstellt. 1943 folgten die Deutschen als Besatzer. 1944 befreien jugoslawische Partisanen die Stadt, welche wieder in den jugoslawischen Staat eingegliedert wird (als Bestandteil der Teilrepublik Serbien). Nach einem Dekret der autoritären jugoslawischen kommunistischen Regierung erhält 1974 Priština den Status als Provinzhauptstadt der innerhalb Serbiens neu gegründeten Provinz Kosovo und Metochien.

Anfang 1999 erlitt die Stadt, als der Kosovo-Konflikt eskalierte, schwere Schäden. Fast alle Serben und andere Nichtalbaner wurden nach 1999 aus der Stadt vertrieben oder flüchteten.





Alte Stadtwappen Priština
















Hotel Grand Priština




Priština Stadtbibliotek




Priština Stadion


Skenderbeu(Gjergj Kastrioti) Statue in Priština



Flughafen Priština




Eine der wenigen heilen oder aufgebauten serbischen Kirchen in Priština





Priština vor Juni 1999 unter serbischer Verwaltung

Kralj Njegos



Vuk Karadzic


Während der NATO Bombardierung März-Juni 1999






 
Oben