Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Angriff auf Dubrovnik - Ein Kriegsverbrechen

K

kenozoik

Guest
auch Glückliche sind nicht davor gefeit, Scheiße zu reden. Als wenn man diese dummen Arschlöcher wirklich gebraucht hätte.

ich flüster dir was... diese freaks im video sind so ziemlich unbekannt unter den ausländischen freiwilligen (ich sag bewusst nicht söldner, da söldner ja eine entlöhnung kriegen)... ja, es gab neonazis, aber es gab fast 500 frewillige aus massig verschiedenen ländern und ein kleiner teil von denen waren/sind neonazis...
 
Zum Thema zerstörte Bibliothek von Dubrovnik. Auch im Kosovo wurden zahlreiche Bibliotheken bevorzugt zerstört und verbrannt. Beispielsweise die Bibliothek von Podujeva, bei dem mehrere hundert islamische Bücher aus vorherigen Jahrhunderten verlorengegangen sind. Die systematische Zerstörung und Vernichtung der Kultur der Kroaten, Bosniaken und Albaner war von Anfang an bis zum bitteren Ende Teil der Belgrader Kriegsführung. Auch dass es in der Stadt keine serbische Mehrheitsbevölkerung gab und auch nie gegeben hat, spielt da auch keine Rolle. Notfalls wird halt eine orthodoxe Kirche gebaut und ein angebliches Dokument herausgekramt, welches eine serbische Mehrheit belegt lol. Und heute ist das HeuliHeuli bei der serbischen Kirche riesengroß, weil es bei der Rückeroberung/ Befreiung besetzter Gebiete zu Vandalismus und Rachebeschädigungen an "serbischen" Kirchen kam. Größte Faschoorganisation auf dem Balkan, diese Talibanbartträger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben