Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Armenien - Aserbaidschan Konflikt

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Leider wahr. Für manche User gibt es hier nur armenische Verbrechen. Die Wahrheit ist, dass beide Seiten ethnische Säuberungen und Massaker an die Gegenseite angerichtet haben. Die neuerlichen Angriffe Aserbaidschans sind maximal unnötig. Die armenische Republik ist am Boden und für niemanden eine Gefahr.
Allerdings ist die Region Einflusszone Russlands und der Türkei. Die EU hat da wenig bis nichts zu melden.
Über 30 Jahre lang wurde ein Viertel vom aserbeidschanische Territorium besetzt gehalten, knapp 1 Million Zivilisten aus ihrem Heimat vertrieben und die Goldminen um Kelbecer mit Unterstützung kanadischer und französischer Firmen kaltblütig ausgebeutet. Im Jahr 2020 hat Aserbaidschan die Initiative gegriffen und erfolgreich Teile von Karabach und das Gebiet drumherum komplett befreit.

Karma is a Nutte. Nun ist Zahltag.
 

Royal Flush

Balkanspezialist
Dann sollen die doch das Land zurück geben und der Bevölkerung das Leid ersparen.
Die Armenier lebten bereits lange vor dem Zerfall der Sowjetunion in der Region Bergkarabach und sollen jetzt zu Flüchtlingen werden?

Wenn Aserbaidschan die Kontrolle über ein bestimmtes Gebiet erlangt, vertreibt es als erstes mal alle Armenier wie auch das Beispiel Shurnukh zeigt. Dieses Dorf liegt nicht etwa in der umstrittenen Region Bergkarabach sondern ist armenisches Staatsgebiet. Als vor knapp zwei Jahren aserbaidschanische Invasionstruppen die Hälfte des Dorfes besetzten, haben Sie alle Armenier vertrieben. Obwohl ein Waffenstillstandsabkommen erziehlt wurde, hat Aserbaidschan seine Truppen nicht abgezogen sondern hält die Hälfte des Dorfes bis heute illegal besetzt.

Die militärischen Vorstösse bei der jüngsten Invasion vergangener Woche (in Richtung Jermuk und Kapan) fanden ebenfalls auf armenischem Staatsgebiet statt.
 

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Die Armenier lebten bereits lange vor dem Zerfall der Sowjetunion in der Region Bergkarabach und sollen jetzt zu Flüchtlingen werden?

Wenn Aserbaidschan die Kontrolle über ein bestimmtes Gebiet erlangt, vertreibt es als erstes mal alle Armenier wie auch das Beispiel Shurnukh zeigt. Dieses Dorf liegt nicht etwa in der umstrittenen Region Bergkarabach sondern ist armenisches Staatsgebiet. Als vor knapp zwei Jahren aserbaidschanische Invasionstruppen die Hälfte des Dorfes besetzten, haben Sie alle Armenier vertrieben. Obwohl ein Waffenstillstandsabkommen erziehlt wurde, hat Aserbaidschan seine Truppen nicht abgezogen sondern hält die Hälfte des Dorfes bis heute illegal besetzt.

Die militärischen Vorstösse bei der jüngsten Invasion vergangener Woche (in Richtung Jermuk und Kapan) fanden ebenfalls auf armenischem Staatsgebiet statt.
Ich sagte schon , Karma is a Nutte. Mit Vertreibung Plünderung und Besetzung sind die Armenier mit gutem Beispiel voran gegangen. Merkwürdig dass du davon kein Sterbenswörtchen erwähnst.

Nun wird der Spieß umgedreht.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Kämpfe: Drei Armenier an Grenze zu Aserbaidschan getötet
Drei Armenier sind bei erneuten Zusammenstößen an der Grenze zu Aserbaidschan getötet worden. Aserbaidschanische Truppen hätten am östlichen Teil der Grenze mit „Granatwerfern und großkalibrigen Waffen das Feuer eröffnet“, hieß es gestern aus Armeniens Verteidigungsministerium. Drei Menschen seien infolgedessen gestorben, hieß es weiter.

Armeniens Regierungschef Nikol Paschinjan nannte den Vorfall auf Twitter „einen Angriff gegen Armeniens Unabhängigkeit, Souveränität und Demokratie“. Er forderte den „Rückzug aserbaidschanischer Truppen und die Entsendung einer internationalen Beobachtermission“.

Die Kämpfe zwischen den beiden Kaukasusrepubliken waren Mitte September neu aufgeflammt. Mindestens 286 Menschen von beiden Seiten wurden getötet, bevor die USA eine Waffenruhe vermittelten.

 

TuAF

Turkesteron
Land
Turkey
in den letzten 30 jahren hat es die minsk-gruppe nicht geschafft zwischen aserbaidschan und armenien zu vermitteln.

und jetzt sehen wir türkei-armenien-aserbaidschan an einem tisch


FeY0w-KWYAEQsD6



 

Royal Flush

Balkanspezialist
in den letzten 30 jahren hat es die minsk-gruppe nicht geschafft zwischen aserbaidschan und armenien zu vermitteln.

und jetzt sehen wir türkei-armenien-aserbaidschan an einem tisch


FeY0w-KWYAEQsD6




Zwei mal wurde zwischen Aremnien und Aserbaidschan ein Waffenstillstandsabkommen vereinbart.

Beide Abkommen wurden von Aserbaidschan gebrochen.

Zusammen verhandeln bringt natürlich nur etwas, wenn sich beide Parteien an die getroffenen Vereinbarungen halten.

Wichtig ist auch die Aufarbeitung aserbaidschanischer Kriegsverbrechen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Zwei mal wurde zwischen Aremnien und Aserbaidschan ein Waffenstillstandsabkommen vereinbart.

Beide Abkommen wurden von Aserbaidschan gebrochen.

Zusammen verhandeln bringt natürlich nur etwas, wenn sich beide Parteien an die getroffenen Vereinbarungen halten.

Wichtig ist auch die Aufarbeitung aserbaidschanischer Kriegsverbrechen.

Und falls das Waffenstillstandsabkommen von Aserbaidschan gebrochen wurde, dann zurecht. 1 Million Flüchtlinge, 30 Jahre lange Ausbeutung der besetzten Region und dann wirft man auf schwuler Weise vor, dass Aserbaidschan ein Abkommen gebrochen hätte.

Dafür habe ich nur einen Satz übrig: verpisst euch mit euren Krokodilstränen und lasst euch von den anderen befriedigen
 
Oben