Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Blond und blauäugig stirbt aus

Ich weiß es nicht.
Spielt aber auch keine Rolle.

Die Afrikaner können in Afrika bleiben. Die Afghanen in Afghanistan. Die Syrer in Syrien usw.
Und die blonden, blauäugigen bleiben unter sich. Wo ist das Problem.

Die Menschheit muss sich nicht vermischen bis alle gleich dunkel aussehen.
Es spricht moralisch nichts dagegen, dass Nordmenschen ihre helles Erscheinungsbild erhalten und pflegen.
Auf der Erde gibt es Platz für alle. Die dunklen Menschen müssen nicht jede Ecke der Erde verdunkeln.
Wo das Problem ist? Nun, die Welt funktioniert halt seit jahrmillionen anders, als sich das die kleine Buttertitte wünscht. Und wäre nicht vor einer halben Million Jahren der Homo Sapiens von Afrika aus Richtung Norden gezogen, gäbe es weder dich noch mich. Es ist eine entscheidende Funktion der Evolution, dass sich Lebewesen vermischen und nur die stärksten und widerstandsfähigsten nachkommen sich weiter vermehren.

Maultiere z.B. können sich nicht vermehren, weil sie eine ungerade Zahl an Chromosmen haben. Eine direkte Kreuzung würde einen Gendefekt auslösen. Die Natur verhindert dies dadurch, dass sich nur Lebewesen vermehren können, wenn mind. ein Elternteil eine geraden Anzahl an Cromosomen aufweist Bei gewollter Zucht versucht man bestimmte Eigenschaften von Vater und Mutter zu verstärken. Die Natur macht das von Haus aus. Hast du schon einmal überlegt, welchen Grund es haben könnte, warum man im Sommer braun wird?
 
Wo das Problem ist? Nun, die Welt funktioniert halt seit jahrmillionen anders, als sich das die kleine Buttertitte wünscht. Und wäre nicht vor einer halben Million Jahren der Homo Sapiens von Afrika aus Richtung Norden gezogen, gäbe es weder dich noch mich. Es ist eine entscheidende Funktion der Evolution, dass sich Lebewesen vermischen und nur die stärksten und widerstandsfähigsten nachkommen sich weiter vermehren.

Maultiere z.B. können sich nicht vermehren, weil sie eine ungerade Zahl an Chromosmen haben. Eine direkte Kreuzung würde einen Gendefekt auslösen. Die Natur verhindert dies dadurch, dass sich nur Lebewesen vermehren können, wenn mind. ein Elternteil eine geraden Anzahl an Cromosomen aufweist Bei gewollter Zucht versucht man bestimmte Eigenschaften von Vater und Mutter zu verstärken. Die Natur macht das von Haus aus. Hast du schon einmal überlegt, welchen Grund es haben könnte, warum man im Sommer braun wird?

Weisse Afrikaner sind Richtung Norden gezogen, weil sie von den Schwarzen gejagt wurden. Siehe afrikanische Albinos in der Gegenwart.

Und dein Beispiel des Maultieres spricht gegen die Vermischung/Kreuzung.
Du willst die Vermischung als etwas positives darstellen, bringst aber als Beispiel das Maultier, welches durch Vermischung entstanden ist und sich nicht fortpflanzen kann.
 
Weisse Afrikaner sind Richtung Norden gezogen, weil sie von den Schwarzen gejagt wurden. Siehe afrikanische Albinos in der Gegenwart.

Und dein Beispiel des Maultieres spricht gegen die Vermischung/Kreuzung.
Du willst die Vermischung als etwas positives darstellen, bringst aber als Beispiel das Maultier, welches durch Vermischung entstanden ist und sich nicht fortpflanzen kann.
Aber klar doch. Der Homo Sapiens war weiß und wurde von Schwarzen verjagt. Dümmer geht immer.

Dass dich das Beispiel mit den Maultieren überfordert, war mir erst im Nachhinein klar, als ich es schon gepostet hatte. Du bist und bleibst halt ein primitiver Vollpfosten.

Es bleibt dabei: Antworten auf Beiträge von dir dringen direkt in den Hirn, gehen also ins Leere.
 
Also ich halte die Quelle für fraglich, einfach weil schon die Aussage "wir sehen alle bald aus wie Brasilianer" keinen Sinn ergibt. Buttermongo kennt Brasilianer wahrscheinlich nur aus der Fußballnationalmannschaft. Zugegeben, dort sehen die meisten doch sehr dunkel aus (weil Fußball eben die einzige Chance ist für die meisten aus ihren Slums herauszukommen). Ich war vor zwei Jahren einige Wochen in Brasilien, bin auch gut herumgekommen und habe echt einige Menschen kennengelernt. Da war alles dabei an Diversität, blond und blauäugig, bis hin zu wirklich Afrohaare und hot chocolate booty. Es gibt mMn nicht sowas wie "brasilianisch" aussehen. Das war früher eine portugiesische Kolonie, die auch stark im Sklavenhandel verstrickt war. Dann gibt es dort auch noch die größte japanische Diaspora. Also wie gesagt, das ist alles kunterbunt dort.

Dass wir wahrscheinlich in 2.000 Jahren bei steigender Globalisierung und Vermischung, alle uns etwas mehr ähneln, ja kann ich mir gut vorstellen. Aber wir werden das sowieso nicht miterleben. Also entspann dich und genieß die Show, die man Leben nennt.
 
Ich weiß es nicht.
Spielt aber auch keine Rolle.

Die Afrikaner können in Afrika bleiben. Die Afghanen in Afghanistan. Die Syrer in Syrien usw.
Und die blonden, blauäugigen bleiben unter sich. Wo ist das Problem.

Die Menschheit muss sich nicht vermischen bis alle gleich dunkel aussehen.
Es spricht moralisch nichts dagegen, dass Nordmenschen ihre helles Erscheinungsbild erhalten und pflegen.
Auf der Erde gibt es Platz für alle. Die dunklen Menschen müssen nicht jede Ecke der Erde verdunkeln.
Also "dumm" würde ich dich jetzt nicht nennen, obwohl ich so gut wie keine Posts von dir durchlese. Du bist nur falsch verdrahtet, das ist wahrscheinlich auch schon alles.
 
Ursprünglich existierten nur braune Augen. Blaue Augen entstanden aufgrund einer Genmutation, die vor rund 10 000 Jahren stattfand. Dieser Wandel breitete sich zunächst in Europa und später auch auf anderen Kontinenten aus. Gemäss einer dänischen Studie aus dem Jahr 2016 stammen alle blauäugigen Menschen von einem gemeinsamen Vorfahren ab!
Blaue Augen waren also in einigen Gebieten wie den nordischen Ländern übervertreten, wo der Anteil der Braunäugigen sehr gering ist. Die Bewohner dieser Länder wanderten später nach Nordamerika aus, wo die Hälfte der Bevölkerung bis noch vor einem Jahrhundert blaue Augen hatte. Heute ist dies nur mehr bei jedem sechsten Amerikaner der Fall.

Blaue Augen heute​

Dieser Rückgang des Anteils der Blauäugigen begann vor einigen Jahrzehnten als Folge der Globalisierung und der Durchmischung der Völker.
Aufgrund der Dominanz von Braun könnte man nun meinen, blaue Augen würden von der Bildfläche verschwinden. Die Wissenschaftler sind jedoch überzeugt: Blaue Augen werden nicht untergehen. Das Gen wird weiterhin existieren, kann aber eine Generation überspringen. In Europa sind die jeweiligen Anteile der Farben Blau und Braun stabil.

 
Ja find ich auch, ich hätte so gern in meinem Land Stuttgart wieder so arische Frauen mit schönem Lange Blonden Haare u schöne Himmelblaue Arische Augen. und was haben wir statt dessen, lauter iwelche Schwarz,Brünet, oder iwelche Buntgemischte Haaren Kanacken Frauen wie aussehn wie en Farbkasten von Faber Castell und Augenfarben wie so Dunkel wie der Character der 24 / 7 Userschaft hier..Lg der sympathische Cube

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


Das Deutsche Frau wie man sich wünscht in Deutschland wieder 😍😍😍
 
Zurück
Oben