Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Das Sterben...

oliver

Spitzen-Poster
tja blackjack,verstehen kann ich das auch nicht. eigentlich müssten frauen deutlich kürzer leben als männer,wegen dem psychischen stress dem sie ausgesetzt sind.schwierige ehemänner,schwangerschaft-kinder gebären und aufziehen,arbeiten mit geringerer bezahlung, bekloppte schwiegermutter,verrückte nachbarn,aufdringliche arbeitskollegen und so weiter. eigentlich müssten frauen zu der rente noch schmerzensgeld bekommen aufgrund der idiotischen männerwelt. gruss oliver
 

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Wie fühlt es sich an zu sterben, wie ist es wenn man tot ist, gibt es eine unsterbliche Seele, ein Jenseits, bekommt man nach dem Tod noch etwas mit, fühlt man was oder ist alles vorbei, auch das jetzige eigene ich, lebt man irgendwie irgendwo weiter? Überlegt ihr euch das manchmal auch, und was für Vorstellungen habt ihr darüber?

"Wir" sind Informationen in unserem Gehirn.
Dein Charakter ist quasi in deinem Gehirn gespeichert.
Wenn dein Gehirn vergammelt, ist auch dein Charakter weg.
Dein Bewusstsein wird von deinem Gehirn verarbeitet und erzeugt.

Dein Charakter kann nirgendswo sonst existieren, außer in deinem Gehirn oder einem Apparat der deinem Gehirn ähnlich ist.

Das wahrscheinlichste ist daher, dass mit dem Tod nichts mehr kommt.
Dein Gehirn ist weg und somit wird auch nichts mehr verarbeitet.
 

oliver

Spitzen-Poster
das gehirn stirbt,doch die seele lebt weiter.jedesmal wenn ein mensch stirbt,es ist wissentschaftlich erwiesen,das cirka 23 gramm den körper verlassen.das leben hat viel mehr zu bieten als biologiebücher,geschrieben von angsterfüllten stubenhockern.gruss oliver
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
das gehirn stirbt,doch die seele lebt weiter.jedesmal wenn ein mensch stirbt,es ist wissentschaftlich erwiesen,das cirka 23 gramm den körper verlassen.das leben hat viel mehr zu bieten als biologiebücher,geschrieben von angsterfüllten stubenhockern.gruss oliver
OK, der war auch nicht schlecht.
Gruß an Oliver
Ich anerkenne diese Ungleichbehandlung nicht
Musst du nicht, aber wenn man deine Beiträge so liest, so wundert es mich nicht, dass die Männer eine kürzere Lebenserwartung haben.
 
Oben