Aktuelles

Death Note

P

Popeye

Guest
Death Note (jap. デスノート desu nōto) ist eine Manga-Serie, die von 2003 bis 2006 nach einer Geschichte von Tsugumi Ōba vom japanischen Zeichner Takeshi Obata (Hikaru no Go) gezeichnet wurde.

Handlung

Der hochintelligente Schüler Light Yagami ist von der Welt um ihn herum enttäuscht. Daher möchte er in die Fußstapfen seines Vaters treten und Polizist werden, um Verbrecher bestrafen zu können. Eines Tages findet Light ein schwarzes Notizbuch, das Death Note, das ursprünglich dem Todesgott Ryuk gehörte. Es enthält detaillierte Anweisungen, nach welchen Regeln man einen Menschen damit töten kann. So heißt es dort, dass der Mensch stirbt, dessen Namen man in dieses Notizbuch schreibt und dessen Gesicht man sich dabei vorstellt. Er erkennt die Möglichkeit, sein Ziel, eine perfekte Welt zu erschaffen, zu erreichen, indem er alle Verbrecher ausradiert und die Bürger durch die dadurch bewirkte Abschreckung von Verbrechen abhält. Ryuk, den nur sehen kann, wer das Death Note berührt hat, schaut ihm dabei zu, da es ihm in der Welt der Shinigami langweilig wurde.
Allerdings muss Light die Regeln des Buches genauer erforschen. Die daraufhin einsetzenden häufigen Todesfälle unter Häftlingen bringen die Polizei und mit ihr L, einen mysteriösen Meisterdetektiv, auf seine Spur.
So beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Light, dem im Internet und den Medien der Spitzname Kira gegeben wurde, L, der japanischen und internationalen Polizei. Während L versucht, die Identität Kiras zu lüften, muss Light den wahren Namen Ls herausfinden. Es gelingt ihm, in die Ermittlungen der Polizei in Kiras Fall mit Ls ausdrücklicher Genehmigung einbezogen zu werden. Als Misa Amane, einem Popsternchen, ebenfalls ein Death Note in die Hände fällt, benutzt sie es, um Kira zu unterstützen. Dabei stellt sie sich allerdings weit weniger geschickt an, als Light es gern sähe, so dass er versucht, sie zu stoppen, ehe sie nützliche Hinweise an L liefern kann.

Charaktere

  • Light Yagami ist der anfangs 17-jährige Protagonist. Er ist ein sehr mysteriöser Charakter mit hoher Intelligenz. Er handelt meistens wohlüberlegt und überstürzt nichts. Er hat das Talent, andere Menschen zu durchschauen. Völlig von der Richtigkeit seiner Idee von einer perfekten Welt überzeugt, tötet er anfangs nur Schwerverbrecher. Er wird aber durch Ls Ermittlungen immer häufiger dazu gebracht, auch andere Menschen zu töten, um seine Spuren zu verwischen und seine Identität zu verbergen. So geraten auch die japanische Polizei (inklusive seinem Vater, dem Einsatzleiter) sowie das FBI und andere Organisationen, die hinter ihm her sind, in sein Visier.
  • L ist ebenso mysteriös wie Kira. Er ist ein großes Genie und daher ein sehr bekannter Privatdetektiv, dessen Identität und Aussehen nicht bekannt sind, bis er sich in Kiras Fall der Polizei und Light zeigen muss. Davon überzeugt, dass Kira ein größenwahnsinniger Massenmörder ist, will er ihn um jeden Preis überführen. Er verdächtigt Light sehr schnell. Von der Existenz der Totengötter weiß er aber nichts, bis ihn Misa Amanes unbedachte Äußerungen davon überzeugen. Letztendlich gelingt es ihm erst im Moment seines Todes, Kira zu überführen, er kann dies der Polizei jedoch nicht mehr mitteilen.
  • Misa Amane ist ein Popsternchen, dem ebenfalls ein Death Note in die Hände fällt. Wegen eines Vorfalls in der Vergangenheit ist sie Kira sehr dankbar und beschließt, ihn zu unterstützen. Allerdings ist sie bei weitem nicht so intelligent wie Light oder L und bringt Kira dadurch in Schwierigkeiten. Da sie herausfindet, wer sich hinter Kira verbirgt, wird sie Lights Freundin und führt seine Befehle aus. Sie hat die Augen des Todesgottes im Tausch für die Hälfte ihres noch verbliebenen Lebens bekommen und kann die Namen der Menschen sehen.
  • Near (Nate River) streitet sich im späteren Verlauf der Geschichte mit Mello um Ls Titel. Er arbeitet bei einer amerikanischen Spezialeinheit, der SPK, die Kira festnehmen will. Ihm gelingt es schließlich, Kira zu überführen.
  • Mello (Mihael Keehl) will Near Ls Titel nicht überlassen. Er beginnt ein Spiel mit Light, da ihm eins der Death Notes in die Hände fällt. Im Gegensatz zu L und Near ist Mello sehr emotional. Seine impulsive Art macht ihn gefährlich und unvorhersehbar. Er arbeitet mit Verbrechern zusammen. Letztendlich gibt er Near aber wichtige Hinweise, bevor er von Kira ermordet wird.
  • Sōichirō Yagami (夜神 総一郎 Yagami Sōichirō) ist Lights Vater und leitet die Ermittlungen gegen Kira. Er kann nicht glauben, dass sein Sohn Kira ist, und tut alles, um diesen von dem Verdacht zu befreien.
  • Ryuk ist ein Todesgott, der "aus Langeweile" sein Death Note in die Menschenwelt fallen lässt, wo es von Light gefunden wird. An sich folgt Ryuk Light nur als neutraler Beobachter, tut ihm jedoch immer wieder kleine Gefallen, um für weitere Spannung zu sorgen.
  • Ls Helfer (Watari) Als international unter verschiedenen Identitäten agierender Detektiv stehen L auch mehrere Helfer zur Seite. Watari (Quillsh Wammy) ist ein vermögender Erfinder, der als Verbindungsmann zwischen L und der Polizei fungiert. Wedy (Merrie Kenwood) ist eine Einbrecherin und Sicherheitsexpertin, Aiber (Tierry Morrello) ein Trickbetrüber und Verwandlungskünstler. Da sie Light als Mitwisser gefährlich werden könnten, werden alle drei zusammen mit L oder kurz danach beseitigt.
Erfolg und Auszeichnungen

Die ersten zehn Bände des Mangas verkauften sich in Japan bis Mai 2006 über fünfzehn Millionen Mal.[1] 2007 war Death Note für den Osamu-Tezuka-Kulturpreis und den Seiun-Preis nominiert.
2007 gewann der Manga den Publikumspreis Sondermann auf der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie Manga/Manhua International. [2]

Veröffentlichungen

Death Note erschien in Japan von Dezember 2003 bis Mai 2006 wöchentlich in Einzelkapiteln im Manga-Magazin Shōnen Jump, in dem zur selben Zeit unter anderem auch Eiichiro Odas One Piece und Masashi Kishimotos Naruto veröffentlicht wurden. Der Shūeisha-Verlag brachte diese 108 Einzelkapitel auch in zwölf Sammelbänden heraus.
Der Manga wird unter anderem auch in Südkorea, den USA, Kanada, Taiwan und Deutschland publiziert. Der Verlag TOKYOPOP veröffentlicht Death Note seit September 2006 in deutscher Sprache. Bisher sind acht Sammelbände erschienen.



Wer hats geguckt???
Einfach NUR richtig geiler Anime
 

beruto

Balkanspezialist
Oh man, ich kann mich noch erinnern wie ich jede Woche auf die neue Folge gewartet habe weil dieser Anime so was von Hammergeil ist. Wirklich ein grosses Kompliment an den Erfinder.
 
K

Kelebek

Guest
Alter Leute Death Note ist abnormal!!
Da muss man richtig mit denken!
Bin bei Folge 20 und denk an nichts anderes mehr !!
hahah Death Note ftw


Er is der beste^^
 

beruto

Balkanspezialist
Alter Leute Death Note ist abnormal!!
Da muss man richtig mit denken!
Bin bei Folge 20 und denk an nichts anderes mehr !!
hahah Death Note ftw

Hätten die das Ende genau so gemacht wie in den Manga, dann wäre DN noch geiler geworden..... allein das dieser Anime verfilmt wurde, zeigt es hochinteressant ist.
 

beruto

Balkanspezialist
Im Prinzip war es doch genau so wie im manga oder?
Light wurde halt im manga früher getötet.

Ob er im Manga früher getötet wird weiss ich nicht mehr so genau, aber im Manga ist der Schluss halt viel dramatischer als im Anime.

Die meisten, finde ich, die sagen "nein ich schau mir doch kein Zeichentrick-Film an", haben keine Ahnung was für eine Spannung in manchen Animes/Mangas herrscht. Es zählt doch sowieso nur die Story und die von Deat Note kann keine ansere topen.
 

Krosovar

Kami
Ob er im Manga früher getötet wird weiss ich nicht mehr so genau, aber im Manga ist der Schluss halt viel dramatischer als im Anime.

Die meisten, finde ich, die sagen "nein ich schau mir doch kein Zeichentrick-Film an", haben keine Ahnung was für eine Spannung in manchen Animes/Mangas herrscht. Es zählt doch sowieso nur die Story und die von Deat Note kann keine ansere topen.

:thumbright::thumbright::thumbright:


Was guckst du noch so für Animes oder welche hast du geguckt?
 
Oben