Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Gesundheitssysteme und -probleme auf dem Balkan/Gesundheit

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Liebe Balkaner und Balkansympathisanten,

dieses Unterforum soll sich mit der Situation des Gesundheitswesens auf dem Balkan beschäftigen, sowie mit gesundheitlichen Problemen der Balkaner unabhängig davon, wo sie sich befinden.

Der Zusammenbruch des medizinischen Versorgungssystems zu Beginn des Balkankriegs,
die Medikamenten- und Gerätesammlungsaktionen der hiesigen kroatischen Gemeinde in den Arztpraxen und die Ankunft der ersten Kriegsflüchtlinge (aus allen betroffenen Völkern) in unserer Stadt haben damals mein Interesse für den Balkan geweckt – und deswegen bin ich letztendlich auch hier im Balkanforum gelandet.

Als Hausarzt habe ich öfter Kontakt mit Migranten aus den verschiedenen Balkanländern
und erlebe deren Situation oft als nicht einfach – im Extremfall geht es um die mögliche Abschiebung eines Schwerkranken, und ich muss den Ausländerbehörden gegenüber beweisen, dass dieser Mensch vor Ort gar nicht krankheitsangemessen versorgt werden kann.

Auch werde ich nach Medikamenten oder Behandlungsmethoden gefragt, die es dort nicht oder nur gegen westeuropäische Preise (bei kroatischen oder kosovarischen Einkommen, nur als Beispiel) gibt. Manches ist schon in Kroatien nur gegen Cash zu haben,
im Kosovo funktioniert das Gesundheitssystem, wie ich von Leuten höre, die dort hingefahren sind, ausschliesslich auf diesem Weg, in allen Ländern (bei uns in Deutschland auch) ist das Gesundheitssystem im Umbruch und vieles nicht so, wie es sein sollte - Ihr werdet ja Eure eigenen Erfahrungen gemacht haben. Manches ist hier schon berichtet worden, z.B. über die Meningitisepidemie im Kosovo.

Also: Es gibt jede Menge Diskussionsbedarf.

Ich möchte dieses Unterforum nicht allein moderieren und suche noch Mitstreiter, zumal ich große Teile des Tages nicht im Netz bin. Nett wär es zum Beispiel, wenn diese/r auch aus dem Gesundheitsbereich kommt – muss aber nicht.

Packen wir's an !
Grizzly.
 
S

Samoti

Guest
Du bist gar kein Kroate? Du bist Arzt? 8O

Habe mir schon lange gedacht, dass ein Balkaner nie im Leben so gut (deutsch) schreiben kann :roll: :wink: .

Zum Thema. Neulich habe ich eine Reportage gesehen, da ging es um eine Familie, die mitten in der Nacht von der Polizei geweckt wurde, um sie abzuschieben (zurück nach Kosovo - Familie hat schon 10 Jahre in Deutschland gelebt, Kinder hier geboren und kennen ihre "Heimat" nicht). Finde sowas wirklich krass.

Der Familienvater hat dann den sterbenden Schwan gespielt, wurde dann ins Krankenhaus eingeliefert. Diagnose: nichts.

Ich kann den Vater zwar verstehen (hat Arbeit in D-Land, Kinder besuchen hier die Schule), aber das wirft kein gutes Licht auf die, die wirklich krank und teilweise nicht mal transportfähig sind.

Wie will man solchne Fälle denn differenzieren. Du bist ja Arzt. Also kannst du ja sagen, dass man sie - unter solchnen Umständen - nicht abschieben kann.

Wie läuft das dann? Kann dann ein anderer Arzt "Veto" einlegen?
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Samoti schrieb:
Du bist gar kein Kroate? Du bist Arzt? 8O

Habe mir schon lange gedacht, dass ein Balkaner nie im Leben so gut (deutsch) schreiben kann :roll: :wink: .
Grizzly ist derjenige.
Ich hab's nur vorerst reingestellt. Ich bin Kroate, würde aber nicht ausschliessen, dass ich ein Arzt wäre.
Ich bin kein Arzt :mrgreen:
 
S

Samoti

Guest
Hä? Du schreibst dem seine Beiträge rein? Oder bist du schizophren (sei mir jetzt bitte nicht bös) und er ist ein Charakter von dir :wink: .
 

Grizzly

Problembär
Samoti schrieb:
Hä? Du schreibst dem seine Beiträge rein? Oder bist du schizophren (sei mir jetzt bitte nicht bös) und er ist ein Charakter von dir :wink: .
Also,
ich hatte die Idee für ein neues Unterforum.
Das kann ich als Normaluser ja nicht einrichten.
Also hab ich Ivo davon geschrieben,
er fand die Idee gut,
dann hab ich einen Eingangsbeitrag als PN geschrieben,
und er hat das Unterforum mit meinem Eingangsbeitrag reingesetzt.

Ich hoffe, jetzt sind alle Klarheiten beseitigt.
Einen schönen Tag wünscht Euch allen
Grizzly.

P.S:
Hvala ljepo,
lieber Ivo, für Deine Nachtaktion.
 

Grizzly

Problembär
Liebe Leut,
ich stimme mit Gugica überein,
dass dieses Unterforum genausowenig wie das restliche BF
ein Tummelplatz für gegenseitige Beschimpfungen/Beleidgungen wird,
siehe Meningitis-Epidemie-Thread.

Als Moderator dieses Unterforums habe ich m.W. die Möglichkeiten,
Postings zu löschen,
die nix mit dem Thema zu tun haben und nur Beleidigungen etc. enthalten,
und ich bin auch damit einverstanden,
wenn andere, z.B. die Admins, das in meiner Abwesenheit tun
- ich bin relativ neu auf diesem Gebiet,
in diesem Forum sowieso,
und ich kann wochentags nur 1-2x täglich im Netz sein,
aus beruflichen Gründen bzw.
damit meine Frau nicht vergisst, wie ich aussehe :wink:
 

Balkan24

Frischling
Es sind nicht nur die Gesundheitssysteme, die schlecht sind, sondern auch manchmal die Art der Ärzte wie sie Personen behandeln, Schweinerei!!!
 
S

Shan De Lin

Guest
Es sind nicht nur die Gesundheitssysteme, die schlecht sind, sondern auch manchmal die Art der Ärzte wie sie Personen behandeln, Schweinerei!!!

dumme ärzte hast du auch hier (natürlich nicht nur, gibt auch gute ärzte), sei froh dass du hinter den kulissen nicht dabei bist, sonst würdest du nie wieder zu einem arzt hingehen. Ich persönlich wäre eine grauenhafte patientin, weil ich ärzten nicht übern weg trau und ehrlich gesagt diese berufsgruppe immer weniger ausstehen kann je länger ich in meinem beruf tätig bin.

In kosovo ists so dass man alles selber zahlen muss. Wenn man schwer krank ist muss man sowieso ins ausland, meistens gehen die leute dann entweder nach belgrad, skopje oder tirana, da müssen sie dann auch bezahlen. Im großen und ganzen darf man dort garnicht chronisch krank werden, weil der schuldenberg enorm wird, wenn man regelmäßig medikamente kaufen muss und zur behandlung muss.
Wenn man kein Geld hat dann behandeln die einen dort auch nicht. Hinzu kommt noch dass dort viele die diplome kaufen und null ahnung haben was sie da überhaupt machen, allerdings sträuben sich einem auch hier in österreich die haare bei manchen ärzten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben