Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Hochschulabsolventen nach Geburtenland in Österreich

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Liebe FPÖ/AfD Fans, jetzt müsst ihr ganz stark sein, in Österreich gibt es mehr ausländische Hochschulabsolventen als jene in Österreich geborene.
OK, die größte Gruppe stammt aus Deutschland, aber Deutsche sind auch die größte Ausländergruppe in Österreich.

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Übrigens bin ich auch gegen Studiengebühren. Als meine Tochter studiert hat, wurden unter Schüssel/Haider Studiengebühren eingeführt.
 

Metho

Vino
Man muss auch etwas differenzieren. Österreich ist europaweit eines der Länder mit den niedrigsten Akademikerquoten. Das lässt sich vor allem auf unser Lehrsystem zurückzuführen. Österreich ist außerdem für die Nachbarstaaten sehr attraktiv da man für das Studium in den meisten Fällen keine Eingangsprüfung benötigt bzw. auch der NC weg fällt. Aßerdem zahlt man pro Semester einen bescheidenen Beitrag von 19,60 Eur (?) - jedenfalls war das mein letzter Stand. Für viele osteuropäische Studenten ist Österreich nach wie vor gerade in den Master-Studiengängen sehr angeshen und auch beliebt. In meinem Master waren gut über 75% der Mitstudenten Ausländer. Angesichts der potentiellen Studentenschaft von 9 Mio Österreichern zu 8Mrd. Menschen, ist das sicher keine überraschende Statistik und sagt jetzt auch nicht salopp aus, dass Österreicher im Schnitt "ungebildeter" sind.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Man muss auch etwas differenzieren. Österreich ist europaweit eines der Länder mit den niedrigsten Akademikerquoten. Das lässt sich vor allem auf unser Lehrsystem zurückzuführen. Österreich ist außerdem für die Nachbarstaaten sehr attraktiv da man für das Studium in den meisten Fällen keine Eingangsprüfung benötigt bzw. auch der NC weg fällt. Aßerdem zahlt man pro Semester einen bescheidenen Beitrag von 19,60 Eur (?) - jedenfalls war das mein letzter Stand. Für viele osteuropäische Studenten ist Österreich nach wie vor gerade in den Master-Studiengängen sehr angeshen und auch beliebt. In meinem Master waren gut über 75% der Mitstudenten Ausländer. Angesichts der potentiellen Studentenschaft von 9 Mio Österreichern zu 8Mrd. Menschen, ist das sicher keine überraschende Statistik und sagt jetzt auch nicht salopp aus, dass Österreicher im Schnitt "ungebildeter" sind.
Ändert trotzdem nichts an der Statistik. Natürlich sind Österreicher nicht weniger gebildet als Deutsche z.B. Es geht nur um die Aussagen von damals eben Strache, Kickl und einige AfD Politiker
 

Metho

Vino
Ändert trotzdem nichts an der Statistik. Natürlich sind Österreicher nicht weniger gebildet als Deutsche z.B. Es geht nur um die Aussagen von damals eben Strache, Kickl und einige AfD Politiker
Also wenn man denen mit ihrer Argumentation eins "auswischen" will, müsste man sozusagen eine Statistik präsentieren, der den Anteil an Österreichern und in Österreich geborenen ausländischen Staatsbürger wiedergibt.
Zum Beispiels sowas:
 
Oben