Aktuelles

Indoktrination - Fyromische Schule in Ohrid

Heraclius

Βασιλεύς &
Jetzt spiel hier nicht die Rolle als würden wir Mazedonier die Griechen negieren und unterdrücken.

Das ist euer Part. Ein richtiger Mazedonier kann auch nie behaupten das Makedonien ethnisch homogen gewesen ist. Makedonien war auch schon vor den Osmanen "nicht ethnisch Homogen".

Wen du mal Makedoniens Geschichte genau betrachtest, ist Makedonien schon seit seinen Anfängen als Königreich ein solches gewesen.

Verstehst jetzt warum Makedonen keine Griechen sein können, außer kulturell natürlich :klugscheiß:




Die Griechen zu negieren wäre ein schwieriges Unterfangen für euch, da deren Anwesenheit seit mindestens 2000 v.Chr. auf dem Balkan erwiesen und bewiesen ist. Gesicherte Aussagen über die Geschichte Makedoniens vor der Zeit Philipps II. zu treffen ist noch schwieriger, angesichts der Tatsache, dass die überwiegende Mehrheit der schriftlichen Überlieferung von griechischen Autoren stammt.

Vergiss hier einfach mal deine Rückschlüsse in die Antike. Euer Volk ist erwiesenermaßen modern, und den Link zur Antike könnt ihr eh nicht nachweisen. Mir geht es nur darum in Erinnerung zu rufen, dass die heutige Region Makedonien mindestens seit der Neuzeit multiethnisch war. Dies scheint mir die einzig gesicherte Aussage die man treffen kann. Es scheint mir heute im Nachhinein schwer zu sagen, welcher Bevölkerungsteil wie stark vertreten war. Wahrscheinlich ist diese Segregation ein Produkt des modernen Nationalismus. Die Menschen damals verstanden sich vielleicht gar nicht als Kontrahenten, sondern lebten in Frieden mit den übrigen Sprachgruppen zusammen?

Heraclius
 

Zoran

Μακεδоν τ
Nee, weil der Name Thessaloniki alles andere als neu ist. Der wird so schon in der Bibel erwähnt. Die Stadt wurde unter diesem Namen gegründet.
Übrigens geht der Name auf eine Halbschwester Alexanders zurück.
Das ist doch klar, aber zumindest du bist doch so schlau und weißt wie sowas bei Google läuft (also beim editieren/kreieren) . Table A, Table B,...
 

Heraclius

Βασιλεύς &
Nee, weil der Name Thessaloniki alles andere als neu ist. Der wird so schon in der Bibel erwähnt. Die Stadt wurde unter diesem Namen gegründet.
Übrigens geht der Name auf eine Halbschwester Alexanders zurück.



Genau. Die Stadt wurde als Θεσσαλονίκη gegründet, nicht als Solun.

Heraclius
 

hippokrates

γαμάω και
Nee, weil der Name Thessaloniki alles andere als neu ist. Der wird so schon in der Bibel erwähnt. Die Stadt wurde unter diesem Namen gegründet.
Übrigens geht der Name auf eine Halbschwester Alexanders zurück.
Wenn der zweieinhalbtausend Jahre alte Name Thessaloniki "neu" ist, wie alt wäre dann der "alte"? :lol:

Die Fyromer sind schon ein lustiges Völkchen. ;-)




Hippokrates
 

hippokrates

γαμάω και
Das ist doch klar, aber zumindest du bist doch so schlau und weißt wie sowas bei Google läuft (also beim editieren/kreieren) . Table A, Table B,...
Du musst aber schon zugeben, dass es äussert dumm ist einen jahrtausend alten Namen als "neu" zu bezeichnen und dabei einen slavischen als "original". :)



Hippokrates
 
Oben