Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Israel News

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Wir werden nur dann Frieden mit den Arabern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben als uns hassen.
Golda Meir
1621130567992.png

"Juden und Araber setzen Zeichen für den Frieden
Im Rambam-Krankenhaus in Haifa posieren jüdische und arabische Kollegen gemeinsam für den Frieden – die arabische Frau links hält das hebräische Wort dafür hoch, „Schalom“, die Jüdin rechts das arabische „Salam“
Wir weigern uns, Feinde zu sein!"
 

Jean Gardi

Spitzen-Poster

AP entsetzt über Bürozerstörung​

Die Nachrichtenagentur AP zeigte sich nach der Zerstörung des Hochhauses mit ihrem Büro im Gazastreifen entsetzt: „Das ist eine unglaublich beunruhigende Entwicklung“, teilte AP-Präsident Gary Pruitt am Samstag in einer ersten schriftlichen Stellungnahme mit. „Wir sind nur knapp einem schrecklichen Verlust von Menschenleben entgangen.“ Die Nachrichtenagentur sei vorab über den Luftschlag auf das Hochhaus mit den Medienbüros informiert worden. Ein Dutzend AP-Journalisten und freie Mitarbeiter seien rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Pruitt zeigte sich „schockiert“ darüber, dass das israelische Militär ein Gebäude mit Medienbüros zerstörte. Die Welt werde nun weniger darüber erfahren, was in Gaza passiert. Den Streitkräften sei bekannt gewesen, dass das AP-Büro in dem Gebäude untergebracht war. „Wir bemühen uns um Informationen von der israelischen Regierung und sind mit dem US-Außenministerium in Kontakt.“

Später am Abend gab AP eine ergänzende Stellungnahme zu der Behauptung Israels heraus, dass die Hamas in dem Gebäude mit ihrem Geheimdienst aktiv gewesen sein soll: „Wir haben die israelische Regierung aufgefordert, Beweise für diese Behauptung zu liefern. Das Büro von AP war seit 15 Jahren in diesem Gebäude. Wir haben keinerlei Hinweise, dass die Hamas in dem Gebäude untergebracht war oder dort bestimmten Aktivitäten nachging. Das ist etwas, das wir aktiv prüfen, so gut wir das können. Wir würden nie wissentlich das Leben unserer Journalisten in Gefahr bringen.“
 

DZEKO

Besa Bese
Ständig wird hier von Übergriffen an Juden und Synagogen geschrieben, kein Moslem hat hier einen Juden geschlagen oder eine Synagoge angezündet die letzten Tage. Die Medien suggerieren das ständig das jeder es ständig wiederholt als ob es ganze Zeit vorkommt.
 

Indianer

Indian est donum dei
Teammitglied
Ständig wird hier von Übergriffen an Juden und Synagogen geschrieben, kein Moslem hat hier einen Juden geschlagen oder eine Synagoge angezündet die letzten Tage. Die Medien suggerieren das ständig das jeder es ständig wiederholt als ob es ganze Zeit vorkommt.
nach den übergriffen in bonn, düsseldorf und münster werden sie auch geschützt
 

Nevsehirli_50_

Top-Poster
Dasselbe ist mir auch aufgefallen. Auf einmal sind Griechen, Deutsche, Juden etc. super Freunde, sogar die AfD die bereits antisemitisch (Björn Höcke lässt grüßen) aufgefallen ist, trauert.
Liegt auch daran das es gegen Muslime geht da sind sie dann alle Best Friends waere das ein Kampf Moslem gegen Moslem würde der Westen kein Wort verlieren so funktioniert leider dieses Spielchen und Heuchelei.
 
G

Gelöschtes Mitglied 33035

Guest
nach den übergriffen in bonn, düsseldorf und münster werden sie auch geschützt
Die Synagogen in Düsseldorf wurde auch schon vorher geschützt. Habe da die Ecke gewohnt. Bei den meisten Synagogen stehen in der Regel ein Polizei Van, um in erster Linie die vor Rechten zu schützen. Das es Synagogen gibt ohne Polizeischutz, ist fahrlässig. Die Deutschen tun jetzt so, das die Polizei vor Synagogen stehen, um die vor Muslimen zu schützen, aber die gibt es schon seit Ende WW2. Die sollten mal auch die eigene Scheiße sauber machen, die ganzen Corona Leugner mit ihren Antisemitischen Verschwörungstheorien.
 

Grdelin

Handwerker
Die Synagogen in Düsseldorf wurde auch schon vorher geschützt. Habe da die Ecke gewohnt. Bei den meisten Synagogen stehen in der Regel ein Polizei Van, um in erster Linie die vor Rechten zu schützen. Das es Synagogen gibt ohne Polizeischutz, ist fahrlässig. Die Deutschen tun jetzt so, das die Polizei vor Synagogen stehen, um die vor Muslimen zu schützen, aber die gibt es schon seit Ende WW2. Die sollten mal auch die eigene Scheiße sauber machen, die ganzen Corona Leugner mit ihren Antisemitischen Verschwörungstheorien.

Die Polizei schützt die Synagogen vor dem Moslems. Zurecht.
 
Oben