Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Kurdische Kultur Thread

A

Arminius

Guest
Als Iraner bezeichnet man alle Sprecher der iranischen Sprachen. Vollkommen unabhängig davon, ob es Perser Kurden Belutschen Mazandarani Gilaki Dari sprechende Völker sind.
Iraner ist der Überbegriff.

Streng genommen ist das sicher richtig, wobei man hinzufügen sollte, dass mit "Iraner" im täglichen Sprachgebrauch fast ausschließlich die Bürger Irans gemeint sind, während man im Falle der Sprachzugehörigkeit eher von "iranischen/iranischsprachigen Völkern" spricht.
 

Cebrail

Top-Poster
Na ja fast, der Schah hat schon einen relevanten Gedanken, als er das Land Iran nannte obwohl es vormals als Persien bakannt war.
Amarok wirds wohl nicht mehr hinbekommen...
Als Iraner bezeichnet man alle Sprecher der iranischen Sprachen. Vollkommen unabhängig davon, ob es Perser Kurden Belutschen Mazandarani Gilaki Dari sprechende Völker sind.
Iraner ist der Überbegriff. Daher musste ich auch herzlich lachen, als Amarok den begriff Iraner und Perser gleichsetzte. Das zeugt nämlich von absolutem Unwissen.

- - - Aktualisiert - - -


https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_antiker_iranischer_Volksstämme

Die iranische Sprache ist doch aber eine arische?
 

Dr. Gonzo

Ultra-Poster
Streng genommen ist das sicher richtig, wobei man hinzufügen sollte, dass mit "Iraner" im täglichen Sprachgebrauch fast ausschließlich die Bürger Irans gemeint sind, während man im Falle der Sprachzugehörigkeit eher von "iranischen/iranischsprachigen Völkern" spricht.

Womöglich führt dies zu Irritationen aber das ist eben nicht ganz wahr. Der Gedanke war ja, ein Land zu schaffen, das allen Iranern, einige sagen auch Iranier, gerecht wird und nicht nur den Persern. Im heutigen Iran leben heute viele iranische Völker. Die Perser sind nur eins davon. Und auch historisch war das immer so.
Ich bin kein Bewohner des Irans sonden ein Iraner im ethnischen Sinne.

- - - Aktualisiert - - -

Die iranische Sprache ist doch aber eine arische?

Die iranischen Sprachen (gelegentlich auch: iranoarische Sprachen) bilden eine Unterfamilie des indoiranischen Zweigs der indogermanischen Sprachfamilie. Weltweit gibt es circa 150 Millionen Menschen, die eine der etwa 50 iranischen Sprachen als Muttersprache sprechen, weitere 30–50 Millionen nutzen eine iranische Sprache als Zweit- oder Drittsprache.

https://de.wikipedia.org/wiki/Iranische_Sprachen

- - - Aktualisiert - - -

1024px-Iranian-languages-map.jpg
 

GOJIM

haha
Zu Ehren der Bevölkerungsgruppe, die sich einen erbitterten Kampf um Menschlichkeit im Irak und in Syrien liefert, entsteht dieser Thread.

Keine politischen News sind hier gefragt, sondern nur solchjeniges, welche die Kultur des kurdischen Volkes behandelt.
Dazu zählen Erzeugnisse aus Vorislamischer und Nachislamischer Zeit aber kultureller Natur.

Dazu mache ich den Anfang. Etwas über den Stand der Forschung zum Thema Yeziden (Ezidi) vom Kurdologen Dr. Jemal Nebez.


wenn du über die Kultur der Kurden was zu sagen hast dann musst du nicht die jeziden als Beispiel nehmen die machen nur 0.5% der Kurden aus und sind nur eine Sekte die nur unter ihresgleichen "verkehrt".......die Kurden mein Freund sind zu Grossteil ein sunnitisches islamisches volk........wenn dich deswegen schämst dann brauchst uns nicht was von kurdischer Kultur erzählen da nur bullshit.
 

Barbaros

Ultra-Poster
Mein lieber Barbaros. Ich habe jede Menge Bücher über Sekten gelesen, so auch über diese. Und genau über diese im Zusammenhang mit Deutschland und anderen Ländern in Bezug auf Erdogans Forderungen an diese habe ich geschrieben. Das kannst du "trollen" nennen, ist aber nicht so.
Es ist immer wieder verwunderlich wie schnell man hier Kenntnisse abgesprochen bekommt. Persönlich kenne ich Gülen freilich nicht^^

Das ist aber ein Unterschied wenn man Bücher Allgemein über Sekten liesst und sich deshalb auskennt oder man die Sektenanhänger persönlich kennt mit Ihnen verkehrt und so die Sekte kennenlernt.
Und ich kenne und kannte viele dieser Sektenheinis und war auch einmal zu ihren Versammlungen was jeden Freitag Abend stattfindet. Dokus und Bücher über diese Sekte habe ich auch gelesen/geschaut.
Ich kenne diese nur zu gut,mir machst du deshalb mit deinen Halbwissen was das betrifft nichts vor.

Und jetzt zum eigentlichen Thema.
 

Dr. Gonzo

Ultra-Poster


Danke dafür, aber ich mag die martialische Sprache dieser "Gangsta" Rapper nicht.
Ich bin zwar ein Hip Hop Hörer, aber mehr die Old School Sachen.

- - - Aktualisiert - - -

wenn du über die Kultur der Kurden was zu sagen hast dann musst du nicht die jeziden als Beispiel nehmen die machen nur 0.5% der Kurden aus und sind nur eine Sekte die nur unter ihresgleichen "verkehrt".......die Kurden mein Freund sind zu Grossteil ein sunnitisches islamisches volk........wenn dich deswegen schämst dann brauchst uns nicht was von kurdischer Kultur erzählen da nur bullshit.

0,5% sind es nicht. Mindestens 10%. Ein gewichtiger Anteil der sunnitischen Kurden sind ezidische Konvertiten, auch das ist ein Fakt.
Die Eziden sind dahingehend interessant, da ihre Religion viele Einflüsse vorislamischer Elemente beinhaltet. Wahrscheinlich aus der Mesopotamischen Epoche und dem Mithraskult.
Die sunntischen Kurden brauche ich nicht weiter zu porträtieren,da ist ja vieles bekannt und kann in den Islamsthreads hier im BF entnommen werden. Mir gehts um das ursprüngliche.
 

Dr. Gonzo

Ultra-Poster
Oben