Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Motorrad-Tour: Dalmatien runter-Fähre-Italien zurück?

berliner

Abwesend
Wir überlegen die im Titel genannte Strecke im nä Jahr zu machen.

Macht das Sinn mit der Fähre rüber nach Italien von Dubrovnik aus?

Und mal ganz generell: wie ist Dalmatien zum Motorradfahren so?
 

Jezersko

Top-Poster
Wir überlegen die im Titel genannte Strecke im nä Jahr zu machen.

Macht das Sinn mit der Fähre rüber nach Italien von Dubrovnik aus?

Und mal ganz generell: wie ist Dalmatien zum Motorradfahren so?
Ich war schon mehrmals mit verschiedenen Motorrädern sowohl in Dalmatien, besonders aber in Italien unterwegs. Wobei ich die Fähre nie benutzt habe - und das auch nicht vor habe. Kroatien gibt locker eine Tour für eine Woche her, Italien sowieso. Da kannst Du monatelang unterwegs sein und siehst immer wieder was Neues. Ich würde sagen entweder - oder. Kroatien - Fähre - Italien ist eindeutig zu viel. Außer wie gesagt, Du hast eine Woche Zeit.
Kroatien kenne ich sowohl die Küstenregionen, als auch das Landesinnere ausgenommen die Grenzregionen zu Ungarn und Serbien. Alles sehr entspannt. Die Verkehrsverhältnisse (und der Straßenzustand) sind sehr unterschiedlich. Vorsicht ab ca. 17:00 Uhr: Es gibt extrem viel Wild am Balkan! Ich habe spätestens um diese Zeit das Motorrad abgestellt.
Ganz großes Plus im dalmatinischen Hinterland: Es gibt sehr viele Gasthäuser, auch mit Zimmer zum günstigen Preis. Zumeist erkennbar am Spanferkelgriller vorm Haus.
 

Ludjak

Labertasche
Teammitglied
Wir überlegen die im Titel genannte Strecke im nä Jahr zu machen.

Macht das Sinn mit der Fähre rüber nach Italien von Dubrovnik aus?

Und mal ganz generell: wie ist Dalmatien zum Motorradfahren so?
Strecke macht Sinn.
ich persönlich finde Dalmatien mega für eine Tour mit dem Motorrad, schöne Küstenstraßen. Super zum fahren und sehr schön was zu sehen inklusive genießen.
 

berliner

Abwesend
Ich war schon mehrmals mit verschiedenen Motorrädern sowohl in Dalmatien, besonders aber in Italien unterwegs. Wobei ich die Fähre nie benutzt habe - und das auch nicht vor habe. Kroatien gibt locker eine Tour für eine Woche her, Italien sowieso. Da kannst Du monatelang unterwegs sein und siehst immer wieder was Neues. Ich würde sagen entweder - oder. Kroatien - Fähre - Italien ist eindeutig zu viel. Außer wie gesagt, Du hast eine Woche Zeit.
Kroatien kenne ich sowohl die Küstenregionen, als auch das Landesinnere ausgenommen die Grenzregionen zu Ungarn und Serbien. Alles sehr entspannt. Die Verkehrsverhältnisse (und der Straßenzustand) sind sehr unterschiedlich. Vorsicht ab ca. 17:00 Uhr: Es gibt extrem viel Wild am Balkan! Ich habe spätestens um diese Zeit das Motorrad abgestellt.
Ganz großes Plus im dalmatinischen Hinterland: Es gibt sehr viele Gasthäuser, auch mit Zimmer zum günstigen Preis. Zumeist erkennbar am Spanferkelgriller vorm Haus.
Danke, klingt gut. Wir planen etwa 10 Tage. War meine Idee, dass man dann gleich Kroatien und Italien mitnimmt, weil so oft kommen wir in der Form nicht zusammen. Und die übernächste Tour soll dann in den USA sein.

Aber man könnte das ja eigentlich auch spontan entscheiden. Weiter runter nach Montenegro und Albanien wäre eine Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:
Würde ab split rübermachen nach Ancona. Dubrovnik braucht kein Mensch, ist nur noch ne Kulissenstadt. Lieber Mal für einen Tag nach Mostar über metkovic. Und lieber Hvar mitnehmen als schönste Insel der Adria
 

Jezersko

Top-Poster
Danke, klingt gut. Wir planen etwa 10 Tage. War meine Idee, dass man dann gleich Kroatien und Italien mitnimmt, weil so oft kommen wir in der Form nicht zusammen. Und die übernächste Tour soll dann in den USA sein.

Aber man könnte das ja eigentlich auch spontan entscheiden. Weiter runter nach Montenegro und Albanien wäre eine Alternative.
10 Tage ist schon Einiges. Da kann man schon so eine Tour machen. Es kommt aber sehr darauf an, wo Ihr startet. Wenn Ihr nicht ein paar "Mörderetappen" mit 700 Km Autobahn einlegen und aus Mitteldeutschland weg fährt, müsst Ihr alleine bis an den südlichsten Punkt der Runde drei Tage rechnen. 1 Tag Fähre (ev. Nacht) und 3 Tage wieder Richtung Norden. Da bleibt leider nicht viel Zeit um ein paar schöne Sternfahrten im "Ziel" zu machen und etwas mehr als nur Straßen zu sehen, was sehr schade wäre.

Ich würde das auf zwei Touren machen. Italien gibt sehr viel mehr her. Da kannst Du alleine in der Region Abruzzen (einer der letzten "Geheimtipps") locker eine ganze Woche herum cruisen.

Kroatien ist weniger architektonisch ein Highlight (natürlich gibt es einige interessante Orte), hier liegt eindeutig der Focus auf Landschaft, Natur und (mit Einschränkungen) das Meer. Zudem muss man sich im klaren sein, dass ziemliche Mentalitätsunterschiede zwischen Kroatien und Italien herrschen. Eine Ausnahme ist Istrien (aber das ist scheinbar nicht Euer Ziel). Hier ist der Einfluss der Venezianer noch an jeder Ecke zu spüren.

Noch was für die Routenplanung: Je nach Gruppengröße ist über längere Zeit nicht mehr als 350 Km zu schaffen. Alleine habe ich an manchen Tagen deutlich mehr zurück gelegt, je nach Laune aber auch schon mal viel weniger.

Bevor ich es vergesse: Weder Kroatien noch Italien läuft uns davon. Man kann sicher zu einem späteren Zeitpunkt auch noch hinfahren. Es ist eigentlich der übliche Planungsfehler zu viel auf einmal sehen zu wollen. Nicht selten fährt man dann an den schönsten Orten vorbei, weil man "im Zeitplan" bleiben will. Zwei unverplante Tage während der Tour können sehr viel Spaß und Erholung bringen.
 

Jezersko

Top-Poster
Würde ab split rübermachen nach Ancona. Dubrovnik braucht kein Mensch, ist nur noch ne Kulissenstadt. Lieber Mal für einen Tag nach Mostar über metkovic. Und lieber Hvar mitnehmen als schönste Insel der Adria
So ist es. Genau genommen kannst du auch Mostar vergessen. Nur wegen einer "auf alt" errichteten Betonbrücke muss man dort nicht hin. Recht viel mehr gibt es dort nicht zu sehen.
 
Oben