Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Europa

BlackJack

Jackass of the Week
"Wokeness" (z.B. "Unterdrückung von Minderheiten") überschneidet sich mit "Diversität" im Sinne von "ethnischer Herkunft". Beides kann von Extremisten beliebig gedehnt und missbraucht werden, so wie bei den Musikern. Das Schöne an "ethnischer Herkunft" ist, dass man es beliebig anwenden kann, oft sind implizit Schwarze und Araber gemeint, nicht etwa Frankophone oder Slawen.

Dass es eine Minderheit ist sieht man daran, dass einzelne extremistische Personen oder Mini-Gruppen sowas auslösen können, oft kleine Gruppen von Studenten oder Dozenten an Unis. Die Gesellschaft ist feige weil sie das regungslos hinnimmt.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
"Wokeness" (z.B. "Unterdrückung von Minderheiten") überschneidet sich mit "Diversität" im Sinne von "ethnischer Herkunft". Beides kann von Extremisten beliebig gedehnt und missbraucht werden, so wie bei den Musikern. Das Schöne an "ethnischer Herkunft" ist, dass man es beliebig anwenden kann, oft sind implizit Schwarze und Araber gemeint, nicht etwa Frankophone oder Slawen.

Dass es eine Minderheit ist sieht man daran, dass einzelne extremistische Personen oder Mini-Gruppen sowas auslösen können, oft kleine Gruppen von Studenten oder Dozenten an Unis. Die Gesellschaft ist feige weil sie das regungslos hinnimmt.
Du bist derjenige der das Wort "woke" missbraucht und sonst niemand. Lerne mal damit umzugehen, dass die Mehrheit den Hass auf "nicht-weiße" Personen aber sowas von gar nicht teilt.
Die Gesellschaft ist mutig um nicht jeden rassistischen Scheiß nach zu laufen. Ob man deswegen weiße Musiker entlassen muss, damit sind auch schwarze Musiker nicht einverstanden, aber was du dir da dauernd aus der Nase ziehst ist mehr als peinlich. Demnächst bringst du als Beispiel "die Welle", was der nächste Schwachsinn wäre, weil es genau bei der Welle um Gleichschaltung von rechtsextremen Gedankengut geht.
 

BlackJack

Jackass of the Week
Du bist derjenige der das Wort "woke" missbraucht und sonst niemand. Lerne mal damit umzugehen, dass die Mehrheit den Hass auf "nicht-weiße" Personen aber sowas von gar nicht teilt.
Die Gesellschaft ist mutig um nicht jeden rassistischen Scheiß nach zu laufen. Ob man deswegen weiße Musiker entlassen muss, damit sind auch schwarze Musiker nicht einverstanden, aber was du dir da dauernd aus der Nase ziehst ist mehr als peinlich. Demnächst bringst du als Beispiel "die Welle", was der nächste Schwachsinn wäre, weil es genau bei der Welle um Gleichschaltung von rechtsextremen Gedankengut geht.
Das ist wieder so eine Nummer von dir jemandem Dinge unterzujubeln: nicht mal andeutungsweise geht es hier um "Hass auf nicht-weiße Personen" sondern um Verachtung für ausschließlich weiße Personen die z.B. sowas wie diese Entlassungen angeordnet haben und befürworten. Für Weiße, die ohne geringstes Augenmaß oder Verhältnismäßigkeit so groteske Dinge wie z.B. die Entfernung eines Steins vom Uni-Gelände durchführen weil er angeblich rassistisch konnotiert ist.

Du jubelst mir hinterhältig "Die Welle" unter um dich dann darüber zu echauffieren :D
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Das ist wieder so eine Nummer von dir jemandem Dinge unterzujubeln: nicht mal andeutungsweise geht es hier um "Hass auf nicht-weiße Personen" sondern um Verachtung für ausschließlich weiße Personen die z.B. sowas wie diese Entlassungen angeordnet haben und befürworten.
Ich jubele dir nichts unter, hast du selber mit deinen unzähligen Beiträgen beweisen, dass du ein Problem mit "nicht-weißen" Menschen hast. Und es waren keine Entlassungen, lerne mal lesen. Einfach peinlich was du so von dir gibst.

"The musicians, aged 40 to 66, have been told they will not be offered contracts with the company in Spring 2022 citing diversity guidance from the Arts Council England, the Sunday Times reported. "
"The musicians, who officially work as freelancers, can be dropped from the opera season-on-season but many have played with the company for up to 20 years and consider it a permanent job. "

Für Weiße, die ohne geringstes Augenmaß oder Verhältnismäßigkeit so groteske Dinge wie z.B. die Entfernung eines Steins vom Uni-Gelände durchführen weil er angeblich rassistisch konnotiert ist.
Hie geht es nicht um einen Stein, aber wenn wir schon bei grotesk sind. Grotesk sind deine Unterstellungen.
Du jubelst mir hinterhältig "Die Welle" unter um dich dann darüber zu echauffieren :D
Nochmals, ich jubele dir nichts unter, es ist leider so wie es ist. Du beleidigst und weißt nicht einmal was das Wort "woke" bedeutet, aber fest auch auf die Gesellschaft schimpfen:
Während die Gesellschaft in gewohnter Feigheit erstarrt und sich von extremistischen Woke-Irren rumschubsen lässt werden woke-Tatsachen geschaffen
Und du bist derjenige der falsche Behauptungen aufstellt. Etwas was da gar nicht steht.
Hoffentlich feuern sie alle Weißen
Wenn Verträge auslaufen und die Verträge nicht verlängert werden, dann wird niemand gefeuert. Auch wenn ich es bedauerlich finde, dass die Verträge nicht verlängert werden.
 
Du bist derjenige der das Wort "woke" missbraucht und sonst niemand. Lerne mal damit umzugehen, dass die Mehrheit den Hass auf "nicht-weiße" Personen aber sowas von gar nicht teilt.
Ist das so? Dieses „stay woke“ finde ich bei Licht betrachtet, ziemlich übel. Gabs ja schon einmal als Propagandaposter und das ging nicht gut aus. Es geht nicht mehr darum, Rassismus zu verhindern, sondern ihn unsichtbar zu machen. Dabei ist es sehr wichtig ihn zu sehen. Der dumme Spruch des Rassisten wird nicht mehr gehen aber der Gedanke, der zum dummen Spruch führte, bleibt.

es ist einfach auf andere zu zeigen und zugleich auch ein Selbstschutz, sich freizusprechen und besser zu fühlen. Gerade beim Thema Rassismus darf es doch nicht darum gehen sich über andere zu stellen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ist das so? Dieses „stay woke“ finde ich bei Licht betrachtet, ziemlich übel. Gabs ja schon einmal als Propagandaposter und das ging nicht gut aus. Es geht nicht mehr darum, Rassismus zu verhindern, sondern ihn unsichtbar zu machen. Dabei ist es sehr wichtig ihn zu sehen. Der dumme Spruch des Rassisten wird nicht mehr gehen aber der Gedanke, der zum dummen Spruch führte, bleibt.
Gerade deshalb ist es wichtig aufzuzeigen, dass das Wort "woke" falsch verwendet wird. Keine Ahnung was du an "stay woke" übel findest:
"In diesem Kontext entwickelt sich auch der abgeleitete Ausdruck „Stay woke“ als Warnung vor Polizeiübergriffen und ganz allgemein als Aufruf, sensibler und entschlossener auf systembedingte Benachteiligung zu reagieren"
es ist einfach auf andere zu zeigen und zugleich auch ein Selbstschutz, sich freizusprechen und besser zu fühlen. Gerade beim Thema Rassismus darf es doch nicht darum gehen sich über andere zu stellen.
Natürlich ist es leicht auf andere zu zeigen, beweist doch BlackJack jetzt schon seit ein paar Jahren und meint es sei die Minderheit, auch wenn du versuchst ihn in Schutz zu nehmen. Mit seinen Aussagen zu BLM, eben auch "woke" usw. hat er sich selbst in dieses Eck gestellt und er sieht jeden Antifaschisten als "linksversifften Krawallbruder".

Alleine diese Aussage:
Während die Gesellschaft in gewohnter Feigheit erstarrt und sich von extremistischen Woke-Irren rumschubsen lässt werden woke-Tatsachen geschaffen:
Der Unilever-Boss beschuldigt viele Firmen ein "wake-washing" zu betreiben um eben mehr Profit damit zu machen, also so ziemlich das Gegenteil was da BlackJack mit Schaum vor dem Mund verkündet.



Hoffentlich feuern sie alle Weißen
Und auch diese Aussage ist schon mal unter aller Sau, weil sie impliziert, dass weiße Musiker gefeuert wurden. Es wurde kein Musiker gefeuert, ihre Verträge wurden nicht verlängert, auch wenn der Grund für die Nicht-Verlängerung eigentlich ein rassistischer ist und es angeblich auch nicht in dieser Form an "Touring Opera" kommuniziert wurde. Alles im Artikel nach zu lesen.
Der Vertrag von Boateng bei Bayern München wurde auch nicht verlängert, fällt aber niemanden ein dies als rassistische Aktion zu sehen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Was sind eigentlich Fake-News? Dazu ein Bericht von mimikama

"Täuschung, Lügen, Falschmeldungen und Manipulation im Internet sowie in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, WhatsApp und CO sind ein vielfältiges Phänomen, welches sehr unterschiedliche Risiken für Internetnutzer birgt und nicht immer dieselben Ziele verfolgen. Mit den unterschiedlichsten Strategien wird versucht, durch das Vortäuschen von etwas vermeintlich „Authentischem“ Aufmerksamkeit zu gewinnen, Klickzahlen zu erhöhen oder gar an persönliche Daten zu gelangen."
Vor allem diese 3 werden hier gerne verwendet:

"Fake News: Quellen, die absichtlich Informationen fabrizieren, irreführende Inhalte verbreiten oder tatsächliche Nachrichtenberichte grob entstellen, in der Regel, um eine bestimmte politische Perspektive zu fördern."
...
"Voreingenommenheit: Quellen, die einen bestimmten Standpunkt vertreten und sich auf Propaganda, dekontextualisierte Informationen und als Fakten verfälschte Meinungen stützen können."
....
"Staatliche Nachrichten: Quellen in repressiven Staaten, die unter staatlicher Sanktion arbeiten."


 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Französische Neonazi baute radioaktive Rohrbombe mit Uran von ebay

"Ein 26-jähriger Mann mit offensichtlichen Neonazi-Sympathien hat im französischen Colmar mehrere Rohrbomben mit radioaktivem Uranstaub gebaut. Das Uranmaterial dafür hat er offenbar legal über ebay bestellt."

 

BlackJack

Jackass of the Week
Ich jubele dir nichts unter, hast du selber mit deinen unzähligen Beiträgen beweisen, dass du ein Problem mit "nicht-weißen" Menschen hast. Und es waren keine Entlassungen, lerne mal lesen. Einfach peinlich was du so von dir gibst.
Du kannst dich nicht mit weiteren Nebelkerzen rauswinden, ich habe ausschließlich weiße woke-Versager kritisiert die diese Entscheidung getroffen haben, diesen weißen Speichelleckern gilt meine Verachtung, niemand hat das PoC-Musikern angelastet.

Hie geht es nicht um einen Stein, aber wenn wir schon bei grotesk sind. Grotesk sind deine Unterstellungen.
Nochmals, ich jubele dir nichts unter, es ist leider so wie es ist. Du beleidigst und weißt nicht einmal was das Wort "woke" bedeutet, aber fest auch auf die Gesellschaft schimpfen:
Und du bist derjenige der falsche Behauptungen aufstellt. Etwas was da gar nicht steht.
Wenn Verträge auslaufen und die Verträge nicht verlängert werden, dann wird niemand gefeuert. Auch wenn ich es bedauerlich finde, dass die Verträge nicht verlängert werden.

Die haben sich ausdrücklich auf angeordnete Diversity-Changes berufen, das bedeutet Weiße raus, nicht-Weiße rein, da gibt es nix zu lamentieren, auch wenn "Arts Council England" eine Anweisung offenbar abstreitet.
ETO said they were told to make diversity changes by the Arts Council England

Diesen völlig aus dem Ruder gelaufenen Woke-Irrsinn nicht zu beleidigen ist praktisch nicht möglich.
 
Oben