Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Europa

Grdelin

Handwerker

Bereits seit Wochen machen niederländische Bauern ihrem Unmut über geplante Umweltauflagen Luft. Nun wird die Lage laut der niederländischen Polizei zunehmend bedrohlich. Nach eigenen Angaben mussten Beamte bei den Protesten der Bauern Warnschüsse abgeben und auch gezielt schießen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Schade, der beste Mann den die Pfeifen haben konnten
Und manchmal weinst du, sicher ein paar Tränen :mrgreen:
Boris Johnson tritt als Parteichef zurück
Der britische Premierminister Boris Johnson tritt als Chef seiner Konservativen Partei zurück. Er wolle aber als Regierungschef weitermachen, bis ein Nachfolger gewählt ist, sagte Johnson am Donnerstag in London. „Es ist eindeutig der Wille der Konservativen Partei, dass es einen neuen Führer und damit einen neuen Premierminister gibt.“

 
Und manchmal weinst du, sicher ein paar Tränen :mrgreen:
Boris Johnson tritt als Parteichef zurück
Der britische Premierminister Boris Johnson tritt als Chef seiner Konservativen Partei zurück. Er wolle aber als Regierungschef weitermachen, bis ein Nachfolger gewählt ist, sagte Johnson am Donnerstag in London. „Es ist eindeutig der Wille der Konservativen Partei, dass es einen neuen Führer und damit einen neuen Premierminister gibt.“

Schade. Damit hört die unbeschränkte Waffenzufuhr aus GB an die Ukraine auf.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Georgien will in „europäische Familie“
Selbst wenn Georgien im Gegensatz zur Ukraine und Moldawien noch nicht als Beitrittskandidat akzeptiert wurde, lebt die Hoffnung auf eine EU-Mitgliedschaft für Ministerpräsident Irakli Garibaschwili weiter. „Unser Ziel ist es, Mitglied dieser europäischen Familie zu werden“, sagte er heute nach einem Treffen mit Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) in Wien. Dieser sagte Unterstützung zu, betonte aber auch, dass für Österreich eine EU-Integration des Westbalkan wichtig sei.

Dass die EU-Staats- und -Regierungschefs von Georgien noch weitere Reformen forderten, bis ein Kandidatenstatus möglich sei, interpretierte der ÖVP-Regierungschef auch als eine „Perspektive“ für die Regierungsverantwortlichen in Tiflis.

 
Oben