Aktuelles

Nachrichten aus Griechenland

Lynes

Top-Poster
Tsipras ist super, wahrscheinlich der beste Präsident heute. Würde er versuchen ratz-fatz alles umzusetzen was ihm vorschwebt, hätte er so ziemlich alle Medien und Reiche gegen sich.

Die Idee mit dem Referendum war gut. Holt er den Sieg, hat er einen garantierten Rückhalt in der Bevölkerung für seine Politik, egal was andere sagen.
 
R

Rosinante

Guest
Tsipras ist super, wahrscheinlich der beste Präsident heute. Würde er versuchen ratz-fatz alles umzusetzen was ihm vorschwebt, hätte er so ziemlich alle Medien und Reiche gegen sich.

Die Idee mit dem Referendum war gut. Holt er den Sieg, hat er einen garantierten Rückhalt in der Bevölkerung für seine Politik, egal was andere sagen.
Ja. Aber er wirkt auch leicht überfordert mit dieser Situation. Die ganze Kritik an ihm ist nicht gerechtfertigt. Und so ein Referendum kommt ihn genau deshalb sehr recht entgegen denn hier lässt er sein Volk entscheiden. Da kann er schon mal keine Minuspunkte bekommen. Dennoch glaub ich irgendwie an keinen Erfolg für Tsipras.

Irgendwann wird ihm irgendwas zum Verhängnis.
 

Dinarski-Vuk

Vuk sa Dinare
Tsipras ist super, wahrscheinlich der beste Präsident heute. Würde er versuchen ratz-fatz alles umzusetzen was ihm vorschwebt, hätte er so ziemlich alle Medien und Reiche gegen sich. Die Idee mit dem Referendum war gut. Holt er den Sieg, hat er einen garantierten Rückhalt in der Bevölkerung für seine Politik, egal was andere sagen.
Naja, er ist ein typischer griechischer Berufspolitiker (nur halt anders gefärbt) mit gut ausgeprägtem Machtinstinkt, aber halt mit rein nationalen Ambitionen. Er berücksichtigt halt die Interessen und Anliegen seiner Partei, hofiert seiner Wählerschaft und gibt halt immer nur dem Ausland für alles die Schuld. Ein "Revolutionär" ist er gewiss nicht.
 

Lorne Malvo

Biden 2020
Tsipras ist super, wahrscheinlich der beste Präsident heute. Würde er versuchen ratz-fatz alles umzusetzen was ihm vorschwebt, hätte er so ziemlich alle Medien und Reiche gegen sich.

Die Idee mit dem Referendum war gut. Holt er den Sieg, hat er einen garantierten Rückhalt in der Bevölkerung für seine Politik, egal was andere sagen.
Die Kunst der Politik besteht darin ein Wahlprogramm auch gegen Widerstände hindurch umzusetzen. In dieser Hinsicht ist Tsipras ein Totalversager, weil er nichts, rein gar nichts umsetzen konnte, sondern die griechische Lage innerhalb von nur wenigen Monaten durch seine miserable Organisation derartig verschlechtert hat, dass Griechenland jetzt wirklich vor dem Abgrund steht. Er ist ein Stammtischpolitiker, schwafelt viel von Ehre, Stolz und Unabhängigkeit, Substanz hat dieses Geschwafel aber wenig.

- - - Aktualisiert - - -

Egal wie Gr am Ende abstimmen wird: Die nächsten Jahre werden so oder so kein Kinderspiel für das Land. Das werden schwere Zeiten. Aber ein Nein scheint einfach die beste Variante zu sein.
Riskant, aber es wird sich wohl Stand jetzt keine bessere Alternative finden lassen.

Zu Tsipras will ich nur sagen dass ich seine Richtung schon etwas enttäuschend finde. Ich mein ich schätze ihn für gewöhnlich als Politiker und er traut sich einiges, dennoch hat er es nicht geschafft seine vielen Versprechen wirklich einhalten zu können. Der Staat vergiftet noch mehr im Chaos als ohnehin schon. Aber ich würde Tsipras auf keinen Fall für alles verantwortlich machen denn was konnte er schon viel machen? Er übernahm Gr in einer schwierigen Situation wo sich nur schwer was aufbauen lassen kann für Gewöhnlich. Den jungen Tsipras hat man einfach viel zu viel auf einmal zugetraut. Die Fehler wurden von den Vorgängern begangen, und dass seit Jahrzehnte schon. Aber komisch dass die EU dass bewusst immer so durchlassen ließ, bevor der Knoten platzte. Aber dass hätte man voraussehen
sollen. Den größten Fehler hat ganz klar Griechenland selbst begangen, ohne Frage. Die Regierung trabte immer in die falsche Richtung so dahin, zum Leidwesen der Bevölkerung.
Aber auch die ach so heilige EU hat da so einige Fehler begangen, mehr als es allen recht ist. Bin ja allgemein kein riesiger Freund von diesem Gebilde.
Dieses Theater wird noch lange nicht vorbei sein.
Tsipras hat Griechenland überhaupt nicht zu einer schwierigen Situation übernommen, Griechenland war da aus dem gröbsten schon wieder raus. Für 2015 waren über 2% Wachstum prognostiziert, das höchste der ganzen Eurozone. Der Popullist hat sich die Macht ergaunert, indem er billig an die Emotionen der Griechen apelliert hat, hat ihnen Honig ums Maul geschmiert und den Bauch gerieben, dass ja nur der Westen schuld ist. Auf den Popullist sind die Griechen dann leider Gottes reingefallen, und innerhalb von Monaten sind jetzt sämtliche Fortschritte von Tsipras und seiner dilettantischen Chaostruppe zunichte gemacht worden. Und jetzt haben sie nicht einmal die Eier dazu zu stehen, und verstecken sich hinter einem Referendum. Tsipras ist halt ein typischer Sozialist. Hat vielleicht gute Intentionen, aber von Tuten und Blasen keine Ahnung und schafft es innerhalb kürzester Zeit alles zu ruinieren.
 

Afro

"Μην τα βά&#950
η θεωρία του κικέρωνα




Ο Μάρκος Τύλλιος Κικέρων (Marcus Tullius Cicero, 3 Ιανουαρίου 106 π.Χ. – 7 Δεκεμβρίου 43 π.Χ.), γνωστός και ως Κικέρων, ήταν Ρωμαίος φιλόσοφος, πολιτικός, δικηγόρος, ρήτορας, ύπατος και συνταγματολόγος.
tilestwra.com
 

babyblue

Top-Poster
Die Kunst der Politik besteht darin ein Wahlprogramm auch gegen Widerstände hindurch umzusetzen. In dieser Hinsicht ist Tsipras ein Totalversager, weil er nichts, rein gar nichts umsetzen konnte, sondern die griechische Lage innerhalb von nur wenigen Monaten durch seine miserable Organisation derartig verschlechtert hat, dass Griechenland jetzt wirklich vor dem Abgrund steht. Er ist ein Stammtischpolitiker, schwafelt viel von Ehre, Stolz und Unabhängigkeit, Substanz hat dieses Geschwafel aber wenig.
- - - Aktualisiert - - -
Was für ein Unsinn! Du hast offensichtlich überhaupt nicht verstanden, was Politik ist. Dein Ansinnen ist nicht einmal in einer Diktatur möglich.




Tsipras hat Griechenland überhaupt nicht zu einer schwierigen Situation übernommen, Griechenland war da aus dem gröbsten schon wieder raus. Für 2015 waren über 2% Wachstum prognostiziert, das höchste der ganzen Eurozone. Der Popullist hat sich die Macht ergaunert, indem er billig an die Emotionen der Griechen apelliert hat, hat ihnen Honig ums Maul geschmiert und den Bauch gerieben, dass ja nur der Westen schuld ist. Auf den Popullist sind die Griechen dann leider Gottes reingefallen, und innerhalb von Monaten sind jetzt sämtliche Fortschritte von Tsipras und seiner dilettantischen Chaostruppe zunichte gemacht worden. Und jetzt haben sie nicht einmal die Eier dazu zu stehen, und verstecken sich hinter einem Referendum. Tsipras ist halt ein typischer Sozialist. Hat vielleicht gute Intentionen, aber von Tuten und Blasen keine Ahnung und schafft es innerhalb kürzester Zeit alles zu ruinieren.

Kommt dir das nicht selbst ein bisschen seltsam vor?

Im Übrigen ist das die Propaganda der alten Regierung.
 

Achillis TH

griechos radicalos
η θεωρία του κικέρωνα




Ο Μάρκος Τύλλιος Κικέρων (Marcus Tullius Cicero, 3 Ιανουαρίου 106 π.Χ. – 7 Δεκεμβρίου 43 π.Χ.), γνωστός και ως Κικέρων, ήταν Ρωμαίος φιλόσοφος, πολιτικός, δικηγόρος, ρήτορας, ύπατος και συνταγματολόγος.
tilestwra.com
Hhaha alla tha ewasa sthn thesi tou politikou to lamogio
 
Oben