Aktuelles

Nachrichten aus Griechenland

G

Gelöschtes Mitglied 9433

Guest
Ich finde das bild göttlich.Vorallem der text von Benizelos:))))XAXAXAX
benizelos.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 12569

Guest
[h=1]Ο φασισμός βρίσκεται ήδη στην πόρτα μας, αρχές υπάρχουν;[/h] 04/07/2015 18:34 | Κατηγορίες: Ελλάδα - Κύπρος,Πολιτική & Κοινωνία Αποστολή με email |
Print
PDF
Πριν από λίγη ώρα μας εστάλη η κάτωθι ανάρτηση σε ιστοχώρο κοινωνικής δικτύωση, με την οποία Έλληνας πολίτης απειλεί ξεκάθαρα συμπολίτες του, επειδή πολλοί από αυτούς δεν έχουν τις δικές του απόψεις.
Αυτός ο εξαίρετος κύριος λοιπόν, κωλοπαιδαράς του κερατά για την ακρίβεια και φασιστόμουτρο, κάνοντας επίδειξη του δημοκρατικού του χαρακτήρα και φυσικά του ήθους του, προέβη στην ανάρτηση που ακολουθεί, η οποία θυμίζει τις πιο σκοτεινές μέρες της Σοβιετικής Ένωσης επί Στάλιν και τη δράση της KGB.
Μήπως θα έπρεπε να επέμβουν άμεσα οι αρχές του τόπου και να μαζέψουν τον τύπο αυτόν ώστε να εξηγήσει στον εισαγγελέα πως το εννοεί ακριβώς αυτό το κακό χιούμορ; Σεβόμενοι τα δικαιώματά του, αυτό που δεν κάνει αυτός δηλαδή για μας, δεν δημοσιεύουμε τα στοιχεία του.
Ακούσαμε αρκετούς χθες στο Σύνταγμα να λένε διάφορα περίεργα, ενώ πολλοί σου έδιναν την αίσθηση ότι αν τους έδινες ένα όπλο, δεν θα είχαν σοβαρούς ενδοιασμούς να το χρησιμοποιήσουν.
 
Viele Griechen hatten die Hoffnung das es in der eu bzw euro alles besser wird.Und weist du warum?Weil sie die Hoffnung hatten in der eu oder Eurozone die zeit der Betrügerei der gr Politiker ein ende hat.Aber was ist passiert?Die Eurozone war eine freigabe zu mehr betrug.....und all das vor den augen aller Europäer.Fakt ist....das es in der Eurozone die Probleme größer geworden sind denn mit der Drachme.....hätten wir nie so einen Schuldenberg.

Ja, aber Tsipras ist doch auch nur Teil des Problems und nicht der Lösung. Man sollte meinen er als linker Politiker nimmt die gr. Elite in den Schwitzkasten, aber bis jetzt sieht man davon absolut nichts. Reiche Griechen leben immernoch im Luxus, während der einfache Grieche sich nicht einmal mehr eine anständige Krankenversorgung leisten kann.
 

Lynes

Top-Poster
Ich habe nichts gegen die beiden. Vuk hat es halt mit wenigen Sätzen wunderbar auf den Punkt gebracht. Ich habe mich auch über den Wahlsieg gefreut und war dann erstaunt über die Koalition.

Was Titoisten betrifft. Du bist wahrscheinlich nach oder während des Krieges ein Titoist geworden. Da lebte der Genosse schon lange nicht mehr. Genau wie bei irgendwelchen hinverbrannten Ustasa/Cetnik-Anbetern hat sich die Ideologie überholt. Durch denselben Mist sind heute viele Kroaten so wie du oder eben ein Ustasa-Spinner geworden. Im Prinzip gibt es da keinen Unterschied, nur die Färbung ist eine andere. Ich finde beides abstoßend und gestrig. Ideologien können auch nicht im Dunkeln leuchten.

Als Linker beobachte ich, wie die Rechten aufholen und und neuen Blödsinn denken. Tja, die Linken hängen noch bei Tito und Stalin und tragen Che T-Shirts. Das ist halt nicht mein Ding. Mir wird schnell schlecht, wenn ich mich im Kreis drehe, deswegen vermeide ich es einfach. Titoist sein, ist für mich so sinnvoll, wie sich als kaisertreu zu bezeichnen. Egal wie man dazu steht.

Leg mal ne neue Platte auf.

Tito ist einer der größten Söhne des Balkan, und das Duo Tsipras und Varoufakis könnten seine Schüler sein.
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Oben