Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Kurdistan

Warlord

Top-Poster


Einer der PKK Gründer wurde Neutralisiert in Irak sehr gute Nachricht ich hoffe bald bekommen wir die Nachricht das Karayilan verreckt ist.
 

Warlord

Top-Poster
Netzfund -
ein in Englisch verfasstes Diagramm über die Terrorgruppen die für ein Kurdistan kämpfen - unschwer zu erkennen, die rechte Seite zeigt die türkische Partei HDP mit der PKK - lt google Bildersuche ist die Quelle: verschiedenen PKK online Zeitungen.
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.

Leyni

Unbowed - Unbent - Unbroken #HouseMartell
Land
Turkey
Ich musste gerade an die Giftgasanschläge Saddam Husseins an Kurden denken. Er hat sie ja allgemein in sehr schlimmen Konditionen leiden lassen. Eingepfercht in Stadions etc....
Und ich fragte mich mal konkret woher sein Hass tatsächlich kommt. Es schien mir irgendwo auch persönlicher Hass mitzuspielen und nicht nur um Kontrolle von Öl.

Es gibt ja das Gerücht dass er angeblich außerehelich gezeugt wurde. Vielleicht ist sein leiblicher Vater ja Kurde gewesen?

Saddam ("der Standhafte") Hussein kommt am 28. April 1937 im Dorf Al-Ouja bei Takrit (Tikrit) als Kind einer Kleinbauernfamilie zur Welt. Offiziell heißt es, dass sein Vater noch während der Schwangerschaft der Mutter Subha Tulfah gestorben ist. Westlichen Recherchen zufolge entstammt Hussein aber einer außerehelichen Beziehung.

Saladin ist ja auch aus der selben Stadt. So who knows eventuell ist die Kurdische Minderheit ja ziemlich groß dort nur es wurde nicht propagiert?

Also ich bin inzwischen der Meinung dass Saddam kurdischstämmig war aber es nicht einsehen wollte und Komplexe deswegen hatte.
 

daritus

Top-Poster

Es gibt keinen einheitlichen Kurdenstaat​

Kurden kämpfen gegen Kurden: In der Türkei, im Nordirak, in Nordostsyrien, Armenien und in Iran ist das üblich. In den Grenzregionen dieser Länder leben Kurden seit vermutlich mehreren tausend Jahren: Organisiert in Großfamilien, Klans und Stämmen, von denen viele seit ihrem Bestehen untereinander konkurrieren. Einen einheitlichen Kurdenstaat hat es nie gegeben, so wie es auch keine einheitliche kurdische Sprache gibt, sondern viele Dialekte. Kaum ein Kurde kann sie alle sprechen oder verstehen.

ich bin weder mit der Marion verwandt oder verschwägert, aber sie hat anscheinend mal ihre Hausaufgaben gemacht. Die romantisierte Version die immer wieder gerne Ali Toprak, oder Sevim Dagdelen verbreitet oder gar beansprucht wird gibt es nicht. Das Clan Problem in Berlin ist ein kurdisches, das auch von den beiden wehement abgestritten wird und als "arabisch" abgetan wird.
 

Warlord

Top-Poster
ich bin weder mit der Marion verwandt oder verschwägert, aber sie hat anscheinend mal ihre Hausaufgaben gemacht. Die romantisierte Version die immer wieder gerne Ali Toprak, oder Sevim Dagdelen verbreitet oder gar beansprucht wird gibt es nicht. Das Clan Problem in Berlin ist ein kurdisches, das auch von den beiden wehement abgestritten wird und als "arabisch" abgetan wird.

Dieser Text gefällt mir auch.

Für den Turkologen Walter Posch vom Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement der Landesverteidigungsakademie in Wien, ist das ein Baustein, mit dem PKK-Gründer Abdullah Öcalan den Mythos einer von außen zerstörten kurdischen Einheit kreierte: „So ein bisschen sieht das Öcalan auch: ‚Wir als Kurden waren ja eigentlich wirklich eine Solidargemeinschaft. Und dann sind irgendwelche Fremdlinge gekommen und haben das Land aufgeteilt in vier Teile.‘ Es stimmt hinten und vorne nicht und beantwortet auch nicht den Unterschied in den kurdischen Sprachen und in den Religionen und so weiter.“
 
Oben