Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Nordmazedonien

shqip

Top-Poster
Dass für die albanischen Politiker das Land ein reiner Selbstbedienungsladen ist, sollte inzwischen jedem klar sein - bei den mazedonischen ist es bis auf sehr, sehr wenigen Ausnahmen genau gleich.

Der einzige Grund wieso die albanischen Parteien keinen Anschluss an Albanien wollen ist, weil sie in MK mehr zu sagen haben und nach belieben Schalten und Walten können.
Denen sind die nationalen Interessen des Landes scheiss egal, mit dem Staat identifiziert sich sowieso nur eine vernachlässigbare Minderheit.

Solang dieser "Ethnotribalismus" in der Gesellschaft so sehr verankert ist, wird aus diesem Land nie was werden.

Das sie jetzt mit diesen SDS-Müllhaufen die mazedonische Mehrheitsbevölkerung überstimmen können ist alles andere als förderlich für den inneren Frieden.
Aber daran sind nicht die Albaner schuld, sondern einzig und alleine die Mazedonier selber.

Wieso werden Verhandlungen mit Bulgarien vom grossalbanischen Widerling Bugar Osmani und dem fetten serbischen Mastschwein Bojan Maricikj geführt?
Ganz einfach, weil die Ergebnisse dieser Verhandlungen eben nicht diese Minderheiten tangieren, sondern die mazedonische Mehrheitsbevölkerung.

Lässt sich halt einfacher das Haus des Nachbarn unter Marktwert verkaufen als das eigene.

Die mazedonischen Politiker sind halt bisschen schlauer als ihre Alb. Gegenüber. Lassen halt unliebsame Themen von ihren alb. Pendant bearbeiten und wenn wieder der ein oder andere wahre mazedonischen Patriot das in die eigene Hand nimmt um den Hochverrat zu rächen, kann man mit den Finger auf die Alb. Politiker zeigen und dann kann der mazedonischen Patriot, wie bei Sela, den Verräter halb todschlagen.

Haben leider die Alb. Politiker in Mazedonien nicht nicht richtig verstanden
 

Makedonec do Koska

Spitzen-Poster
Zuletzt bearbeitet:
Oben