Aktuelles

Rückkehr in die Heimat

J

Jezersko

Guest
Guten Morgen, allesamt!

Spannender Thread. Ich werde ihn im Auge behalten und den Einen oder Anderen bei Gelegenheit an seine Aussagen erinnern, wenn mal wieder mit glänzenden Augen von den tollen Ländern am Balkan, in denen alles besser als in der EU ist, die Rede ist ;-)

@jeanny: In Deinem Fall wäre das MNE, oder?
 
B

bluejade

Guest
was mir fehlt, ist die Erklärung, was ihr dort tun würdet, wenn ihr zurück kehren würdet?
wie ist die wirtschaftliche, soziale und gesundheitliche Absicherung?

die gesundheitliche versorgung... ja, das ist ein problem.

- - - Aktualisiert - - -

Guten Morgen, allesamt!

Spannender Thread. Ich werde ihn im Auge behalten und den Einen oder Anderen bei Gelegenheit an seine Aussagen erinnern, wenn mal wieder mit glänzenden Augen von den tollen Ländern am Balkan, in denen alles besser als in der EU ist, die Rede ist ;-)

@jeanny: In Deinem Fall wäre das MNE, oder?

ja, mne. wobei ich mich nicht nur darauf beschränken würde (ich liebe sarajevo und habe da auch einen... bezug).
und die zelte hier in der schweiz gaanz abbrechen... würde ich auch nicht übers herz bringen.

hahahaha... 2 seelen in der brust ;-)
 
J

Jezersko

Guest
die gesundheitliche versorgung... ja, das ist ein problem.

ja, mne. wobei ich mich nicht nur darauf beschränken würde (ich liebe sarajevo und habe da auch einen... bezug).
und die zelte hier in der schweiz gaanz abbrechen... würde ich auch nicht übers herz bringen.

hahahaha... 2 seelen in der brust ;-)

"...bezug" :)

Also nach Monte würde ich mitgehen. Aber für mich wär´s ja keine Rückkehr sondern eine Auswanderung...
 
J

Jezersko

Guest
Und wieder Gast, Ausländer.
Und wieso Auswanderung?

Weil ich österreichischer Staatsbürger bin und auch nicht in Montenegro genoren bin.

Ja. In MNE wäre ich Gast. Man hat mich dort auch immer so behandelt! :) Ausländer bin ich auf der ganzen Welt - außer eben in Österreich. Obwohl... In manchen Bezirken (nicht nur Wiens) fühlt man sich sogar hier als Ausländer. Für mich persönlich ist das aber nicht so ein Problem.

Das Gefühl von jeanny (und vermutlich vielen anderen auch) mit den zwei Seelen in der Brust, kenne ich gut, wenn auch in kleinerem Rahmen. Mein Geburtsort und mein Hauptwohnsitz ist in einem Dorf am Land. Seit 25 Jahren pendle ich aber in die Großstadt zur Arbeit und habe seit jahren auch einen zweiten Wohnsitz dort. "Zuhause" habe ich schon lange keinen 100%igen Bezug zum dörflichen Leben mehr. Und in der Großstadt bleibst du sowieso mehr oder weniger annonym, gehörst also auch nicht richtig "dazu"...

Aber ich seh´s pragmatisch: Ich genieße das Leben und die Vorteile der Stadt und vom Haus im Grünen ;-)
 
Oben