Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Türkische Gerichte

Memedo

Balkaner
Türkisches Fladenbrot
600 g Weizenmehl (Typ 405)
1 Würfel frische Hefe
1 Tl. Zucker
300 g Lauwarmes Wasser
50 g Butter
1 Tl. Salz
3 El. Olivenöl
6 El. Sesamsaat (4-8 El.)
Mehl durchsieben, Hefe, Zucker hinzufügen und mit etwa 150 g Wasser verrühren, 20 Min. abgedeckt gehen lassen. Inzwischen die Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen, mit restl. Wasser, Salz, Öl auf den Vorteig geben, vermengen, bis ein geschmeidiger Teig daraus wird. Ca. 45 min. gehen lassen (abgedeckt).
Wieder durchkneten und 2 Fladenbrote daraus formen, mit der Gabel mehrmals einstechen, leicht bemehlen. Ca. 15 min. auf dem gefetteten Blech zugedeckt gehen lassen, dann bei 225°C (vorgeheizt) ca. 25 min. backen. Läßt sich prima einfrieren und schmeckt aufgebacken wie frisch!

Türkische Zucchini-Kroketten
400 g Zucchini, fein geraspelt
½ frische Chilischote, gründlich entkernt und fein gehackt
1 Kleine Zwiebel, sehr fein gehackt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
½ Teel. Olivenöl
½ Teel. Weinstein-Backpulver
Salz
100 g Weizenvollkornmehl
Öl zum Braten
Zucchini, Chilli, Zwiebel, Knoblauch, Curry und Olivenöl gut vermischen.
Zum Schluß das Backpulver mit dem Mehl mischen und zusammen mit dem Salz unterrühren. Mit gut bemehlten Händen 16 tischtennisballgroße Kugeln formen und leicht flachdrücken. In heißem Öl von allen Seiten goldbraun ausbacken

Fladenbrot Pizza
3 Paprika (rot, gelb, grün)
2 Zwiebeln (rot)
1 Knoblauchzehe
250 g Ziegenkäse
1 Dose (210 g) Thunfisch
250 g Oliven schwarz
1 Essl. Thomy Öl
1 Prise Maggi Würzmischung Nr. 7
1 Fladenbrot
Die Paprika waschen, schneiden, entkernen, die weissen Wände entfernen. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen, den Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden. Den Thunfisch abtropfen lassen und grob zerkleinern und die Oliven entsteinen.
Das Öl in einer Pfanne heiss werden lassen und das Gemüse darin anbraten, die Käsewürfel untermischen und mit der Würzmischung würzen. Von dem Fladenbrot einen Deckel schneiden, das Gemüse hineingeben und den Deckel auflegen. Im Backofen 20. min. backen.

Türkische Pizza
Hefeteig:
500 g Mehl
1 Pck.- Trockenhefe
1 Ei
1 Teel. Zucker
¼ Teel Salz


Füllung:
500g Hackfleisch
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 grüne Paprika
1 Bund Petersilie
etwas Salz, Pfeffer
1 Prise getrocknete Chilischoten
1 Dose Tomatenpürree
3 Essl. Tomatenmark
1 Essl. Öl
Für den Hefeteig Mehl mit Hefe mischen, zusammen mit den übrigen Teigzutaten und 200 ml warmem Wasser einen geschmeidigen Hefeteig kneten. Teig portionsweise sehr dünn (so dünn wie möglich) ausrollen und auf ein Backblech geben.
Für die Füllung Zwiebeln, Knoblauchzehe, Paprika und Petersilie fein hacken (funktioniert problemlos in der Küchenmaschine!). Alle Zutaten für den Belag gut vermischen, am besten ganz am Schluß mit der Hand durchkneten. Belag auf dem Teig verstreichen. Portionsweise im vorgeheizten Backofen bei 180-200°C ca. 10 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Nach dem Backen in Stücke teilen

Türkische Spinattaschen
1 kg Spinat
etwas Salz
200 g Schafskäse
2 Zwiebeln
1 rote Paprika
1 Essl. Öl

Hefeteig nach Rezept der Türkischen Pizza zubereiten
Für die Füllung Spinat waschen, zerkleinern, salzen. Anschließend gut durchkneten. Wasser sehr gut ausdrücken. In eine Schüssel geben und mit zerbröseltem Schafskäse mischen. Zwiebeln und Paprika fein hacken, zusammen mit dem Öl zum Spinat geben. Hefeteig dünn ausrollen auf ein gefettetes Backblech geben. Füllung darüberstreichen. Mit dünn ausgerolltem Hefeteig belegen und mit Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180-200°C ca. 10 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen in einzelne Portionen teilen.

Falafel
(4 Portionen, Zubereitungszeit 35 Min.)

1 Dose Kichererbsen (240 g)
1 Dose Bohnen, dick (212 ml)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
5 Essl. Paniermehl
5 Essl. Petersilie, gehackt
1 Prise Maggi Würzmischung Nr. 2
1 Teel. Koriander, gemahlen
1 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
4 Ess. Thomy Sonne & Olive
Kichererbsen und Bohnen abtropfen lassen und im Mixer pürieren. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Beides mit dem Ei , Paniermehl und Petersilie zum Püree geben und verrühren. Mit der Würzmischung, Koriander und Kreuzkümmel würzen und abschmecken. Aus dem Teig walnussgroße Bällchen formen. In einer Pfanne Öl heiß werden lassen und die Bällchen darin von allen Seiten braten.
Tipp: Zusammen mit Knoblauch-Joghurt servieren.

Türkische Paprikaschnitzel
(3 Portionen, Zubereitungszeit 45 Min.)
2 Paprika, rot und gelb
3 Essl. Öl
200 ml Wasser
50 ml Milch
1 Beutel Maggi Fis für Paprika Schnitzel "Zigeuner-Art"
3 Hähnchenschnitzel
1 Essl. Mehl
200 g Schafskäse
Paprika waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in Streifen schneiden. In einer Pfanne Öl heiß werden lassen. Die Paprikastreifen darin ca. 5 Min. braten. Wasser und Milch zugießen und erwärmen. Maggi Fix einrühren und kurz aufkochen. Hähnchenschnitzel waschen und trocken tupfen. Mit Mehl von beiden Seiten bestäuben und in eine flache Auflaufform geben. Die Sauce darüber gießen. Schafskäse in Würfel schneiden und darüber verteilen. Im Backofen ca. 30 Min. garen
Tipp: Dazu Reis servieren.

Türkisches Fladenbrot
(4 Portionen)
200 g Mehl
1 Päck. Hefe
1 Prise Zucker
8 Essl. Wasser
2 Essl. Olivenöl
1 Essl. Maggi Würzmischung Nr. 1
1 Essl. Sonnenblumenkerne
2 Essl. Sesamkörner
1 Teel. Olivenöl
Aus Mehl, Hefe, Zucker, Wasser, Olivenöl und Würzmischung einen Hefeteig zubereiten und einem warmen Ort zu doppelter Größe gehen lassen. Sonnenblumenkerne hacken und mit Sesamkörner unter den Teig kneten. Diesen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zu einer runden Patte (ca. 28 cm Durchmesser) ausdrücken. Die Oberfläche mit Olivenöl bestreichen. Das Fladenbrot in den kalten Backofen geben und bei 250° C ca. 10 Min. backen.

Zucchini-Puffer Istanbul
(ergibt 12 Puffer)
3 Zucchini
2 Eier
2 Essl. Mehl
1 Prise Fondor
1 Bund Dill
3 Stängel Petersilie
4 Essl. Sonnenblumenöl
Zucchini putzen, waschen und grob raspeln. Eier verquirlen, Mehl und die Zucchini zugeben und mischen. Mit Fondor würzen und abschmecken. Dill waschen und klein schneiden. Petersilie waschen, Blättchen von den Stielen zupfen, klein schneiden und mit dem Dill unterrühren. In einer Pfanne Öl heiß werden lassen und 12 Puffer ausbacken.
Tipp: Servieren Sie dazu Zaziki

Döner aus dem Ofen
(4 Portionen, Zubereitungszeit ca. 30 Min.)

1 Lamm (Lammschulter, 2,2 - 2,5 kg)
1 Gemüsezwiebel
1 Becker türkischer Joghurt
1 Fladenbrot
3 Sorten Salat (verschiedene)
1 Essl. Paprikapulver
1 Essl. Pfeffer, schwarz
1 Essl. Meersalz
2 Chilischoten, klein
2 Knoblauchzehen, gepresst
Öl
Weißweinessig
Lammschulter vom Fett befreien - Fleisch von den Knochen lösen und in feine Streifen schneiden. Paprika, Pfeffer, Salz, Knoblauch und Chilischote im Mörser zerkleinern - damit das Fleisch würzen. Wer keinen Mörser hat, nimmt gemahlenen Pfeffer, feines Salz und schneidet Chilischote und Knoblauch klitzeklein.
Backofen auf 200 Grad vorheizen - Fleisch in den Ofen geben - gut vermengen und nach 10 Minuten die Zwiebel dazu geben. Nun den Oberflächengrill dazu schalten und alles mindestens 40 Minuten schmoren lassen - dabei ständig wenden.
Lammschulter hat eine unterschiedliche Garzeit, also unbedingt die Garprobe machen. Den Salat säubern, trocknen und mit Öl und Essig marinieren. Das Fladenbrot leicht erwärmen. Dann wie folgt servieren: Fladenbrot einschneiden, mit Salat belegen, Fleisch hinein, ein Löffel Joghurt dazu und verputzen. Oder das Fleisch mit Joghurt auf einen Teller geben - Salat und Brot dazu.

Fladenbrot mit Gemüsefüllung
(4 Portionen, Zubereitungszeit ca. 20 Min.)

1 großes Fladenbrot
4 große Fleischtomaten
1 Zucchini
1 Gemüsezwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Ei
1 Becher Schmand
200 g Feta-Käse
Salz
Das Fladenbrot in der Mitte aufschneiden. Die Fleischtomaten und Zucchini waschen, die Gemüsezwiebel schälen, alles in Scheiben schneiden und die Unterseite des Fladenbrotes damit belegen. Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken. Aus Schmand, Ei, Schafskäse und zerdrücktem Knoblauch eine satte Creme rühren und über das Gemüse geben. Obere Hälfte des Brotes auflegen und 10 min. im Backofen bei 220°C überbacken.

Kebap-Reis
(4 Portionen, Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten)

500 g Reis
2 Essl. Olivenöl
2 Paprika
1 Zwiebel
1 Pck. Fleisch (Kebap, tiefgekühlt)
1 Essl. Butter
150 g Schafskäse
Salz
Pfeffer
Den Reis in reichlich Wasser weich kochen und anschließend das Olivenöl unterheben. Paprika waschen, halbieren und in Streifen schneiden; Zwiebel in Ringe schneiden. Paprika und Zwiebelringe in Pflanzenöl 4 Minuten braten, Kebap hinzugeben und 2 Minuten mitbraten. Das ganze mit dem Reis vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Auflaufform buttern und den Reis hineinfüllen. Den Schafskäse zerbröseln und über den Kebapreis verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 5 Minuten überbacken.

Pide
(Türkisches Fladenbrot, Zubereitungszeit ca. 40 Min.)

15 g Hefe, frische oder
7 g Trockenhefe
½ Teel. Zucker
125 ml Wasser, lauwarm
450 g Mehl, ungebleicht
1 Teel. Salz
2 Essl. Joghurt
1 Essl. Sonnenblumenöl
1 Ei, verquirlt
1 Essl. Gewürze (Schwarzkümmelsamen)
etwas Öl
Hefe mit dem Zucker und etwas lauwarmen Wasser verrühren und stehen lassen, bis die Mischung schäumt.
Mehl mit dem Salz in eine Schüssel sieben. Eine Vertiefung in die Mitte machen und Hefe, Öl, Joghurt und restliches Wasser hineingeben und mit den Händen alles Mehl unterarbeiten, so dass ein klebriger Teig entsteht, bei Bedarf noch etwas mehr Wasser dazugeben. Teig kneten, bis er geschmeidig ist und sich vom Rand der Schüssel löst. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und kneten, bis der Teig glatt und elastisch wird. Die Teigkugel in einer Schüssel in einigen Tropfen Öl wälzen, Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken. Den Teig einige Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
Ofen auf 230°C / Gas Stufe 4-5 vorwärmen und 2 Backbleche darin vorheizen. Den Teig zurückschlagen, wieder kneten und in zwei Hälften teilen. Jeden Teil gut durchkneten, dann mit dem Handballen flach drücken und zu einem großen, unregelmäßigen Kreis oder Oval ziehen, der am Rand dicker ist, als in der Mitte. Mit den Fingerspitzen Vertiefungen in die Oberfläche drücken. Die heißen Backbleche mit etwas Öl bestreichen und 2-3 Min. in den Ofen stellen. Pide darauf legen, mit etwas verquirltem Ei bestreichen und Schwarzkümmelsamen obenauf streuen. 10-15 Min. backen, bis das Pide goldgelb und am Rand knusprig ist. Wenn die Brote den ganzen Tag weich bleiben sollen, noch warm in Alufolie oder ein trockenes Handtuch wickeln.

Türkische Spiegeleier
(4 Portionen, Zubereitungszeit ca. 30 Min.)

500 g Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
7 Essl. Olivenöl
Rosmarin
250 g Toastbrot, gewürfelt
Salz
Pfeffer
Knoblauch nach Geschmack
8 Eier
Petersilie, gehackt
Zwiebelscheiben in (3 EL) Olivenöl andünsten und mit Rosmarin und Salz würzen. In eine feuerfeste Form füllen. Toastbrotwürfel im restlichen Öl anrösten. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Würfel auf die Zwiebeln streuen, Eier als Spiegeleier draufsetzen und im vorgeheizten Ofen bei 225° 10 Min. lang stocken lassen. Mit Petersilie bestreuen und mit grünem Salat servieren.

Türkischer Pilaw
(6 Portionen, Zubereitungszeit ca. 30 Min.)

6 Hähnchenbrustfilets, halbiert
1 Gemüsezwiebel
2 Paprika, rot
4 Essl. Olivenöl
250 g Reis
100 g Rosinen
500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
0,2 g Safranpulver
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel, gemahlen
Ingwer, gemahlen oder frisch gehackt
Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Gemüsezwiebel (Metzgerzwiebel) schälen und würfeln. Paprikaschoten putzen, waschen und würfeln. Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen und die Fleischstücke darin anbraten. Zwiebel- und Paprikawürfel zugeben und mitbraten. Reis und Rosinen zugeben und mit Hühner- oder Gemüsebrühe angießen. Mit Safran, etwas Ingwerpulver oder etwas frischem, fein gehacktem Ingwer, Salz, Pfeffer und etwas gemahlenem Kreuzkümmel würzen. Etwa 20 - 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis der Reis weich ist. Gegen Ende kontrollieren, ob noch etwas Brühe nachgefüllt werden muss. Am Ende der Garzeit sollte allerdings die ganze Flüssigkeit vom Reis aufgesogen sein.

Türkisches Gemüse
(4 Portionen)

3 Kartoffeln
250 g Hackfleisch
1 Gemüsezwiebel
1 Paprika, grün
1 Aubergine
1 Tomate
1 Essl. Wasser
1 Teel. Fertigbrühe
1 Pck. Passierte Tomaten
3 Knoblauchzehen
Zucker
Cayennepfeffer
Salz
Die Kartoffeln schälen, waschen, in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser bissfest garen. Hackfleisch in der kalten Pfanne zu einem dünnen Fladen ausdrücken, salzen. Bei mäßiger Hitze ohne Rühren anbraten, dann mit einer Gabel zerkrümeln. Die Kartoffelscheiben hinzufügen. Die Gemüsezwiebel in dicke Scheiben schneiden und über die Kartoffelscheiben legen. Die Paprika entstielen. Die Kerne entfernen und die Paprika in fingerdicke Streifen schneiden. Über die Zwiebelringe schichten. Die Aubergine waschen, entstielen und in zentimeterdicke Scheiben schneiden. Über die Paprika schichten. Die Tomaten waschen, entstielen und in zentimeterdicke Scheiben schneiden. Über die Aubergine schichten. Backofen auf 200 Grad C vorheizen. Pfanne mit dem Gemüse in den Backofen auf die mittlere Schiene stellen. Wasser zum Kochen bringen. Fertige Brühe hinzufügen. Aufkochen. Passierte Tomaten und Tomatenmark hinzufügen. Aufkochen. Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Das Knoblauchmuss zu der Sauce geben. Mit Zucker und Cayennepfeffer würzen. Ca. 5 Minuten bei kleinster Hitze weiter köcheln lassen. Die Tomatensauce über das Gemüse geben und den fertigen Auflauf etwa 45 Minuten bei 200 Grad C garen lassen. Mit frischem Flute oder türkischem Pide (Fladenbrot) servieren.
Tipp: Wer gerne scharfe Gerichte isst, kann entweder die Paprika durch 2 bis 3 frische Peperoni ersetzen oder zusätzlich zur Paprika eine Peperoni verwenden.
 

Memedo

Balkaner
Danke Stipe und der andere.Diese Gerichte sind super lecker ok ich habe sie noch nicht ausprobiert aber die schmecken super.
 
F

FtheB

Guest
ok ich habe sie noch nicht ausprobiert aber die schmecken super.

Absolut überzeugend, diese balkanisch-anatolische Logik!
Sind bestimmt unheimlich lecker. Ich esse aber nur heimlich leckere Sachen, also, nein, danke! :p
 
Oben