Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Unruhen im Irak

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Wisst ihr noch wie der Westen Freiheit, Frieden und Demokratie in den Irak gebracht hat?
Und Putin hat dies alles zerstört?
...
Putin braucht die USA als Land, das ihm die notwendigen Technologien für die Modernisierung der Wirtschaft liefert, das Russland hilft, möglicherweise seinen Großland-Status wieder zurückzubekommen, und in einer Zeit, wo sich die Europäische Union sehr schwerfällig zeigt und in neue Konflikte mit Russland über Kaliningrad oder über den Aufbau der Zivilgesellschaft in Russland gerät, kann es nicht schaden, wenn die Amerikaner Russland hier unterstützen.

 

Forte

Spitzen-Poster
Ich glaube, er meinte Extremisten von beiden Seiten, hatte sich nur etwas ungeschickt ausgedrückt.

Al-Sadr ist schon eine interessante Persönlichkeit. Ein schiitischer Kleriker und irakischer Nationalist, der gegen den Einfluss des Iran im Irak zu sein scheint.


entscheidet sich übermässig viel für

A: Profit trotz Irreführung ..

ich entscheide mich immer für..

B: Wahrheit auch wenn es für mich persönlich dadurch sogar schwerer wird bzw. werden könnte


Meister kennt alle Psychotricks… :walk:


Genau, Exstremisten von beiden Seiten… SUNNITEN und Schiiten
 
Zuletzt bearbeitet:

berliner

Abwesend
Al-Sadr ist schon eine interessante Persönlichkeit. Ein schiitischer Kleriker und irakischer Nationalist, der gegen den Einfluss des Iran im Irak zu sein scheint.
Eben das. Schiiten gegen Schiiten. Aber kein Bürgerkrieg. Es sind politische Machtkämpfe. in der Region nichts besonderes.

Unter Saddam hätte es das zugegebenermassen nicht gegeben. Die wären gleich ins Gefängnis gekommen oder erschossen worden.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Mord an kurdischer Frauenrechtlerin: Verdächtige gefasst
Im Fall der Tötung der kurdischen Frauenrechtlerin Nagihan Akarsel sind Verdächtige gefasst worden. Das geht aus heute von irakisch-kurdischen Behörden veröffentlichten Informationen hervor. Über die Identität der mutmaßlichen Täter wurden keine Angaben gemacht. Die Verhöre würden andauern. Akarsel, die der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) nahestand, war gestern vor ihrer Wohnung in Sulaymaniyah von Unbekannten erschossen worden.

Die PKK-nahe Nachrichtenagentur ANF meldete, die Täter hätten Erbil, die Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan im Irak, erreichen wollen. Erbil steht unter der Kontrolle der Kurdischen Demokratischen Partei (KDP).

Sie seien aber an einem Kontrollpunkt der Patriotischen Union Kurdistans (PUK) verhaftet worden. Die PUK ist ein politischer Gegner der KDP und kontrolliert die Region rund um Sulaymaniyah. Schon zuvor hatten PKK-nahe Organisationen die KDP der Kollaboration bezichtigt.

 
Oben