Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Was wäre wenn die Krajina Serben den Z4 Plan und Autonomie angenommen hätten?

Maradona

Der Goldjunge
Land
Argentina
“Anfang 1995 wurde der Z4-Plan, ein Vorschlag über eine friedliche Wiedereingliederung der Republika Srpska Krajina in den kroatischen Staat unter Garantien weit reichender Autonomie nahe der Souveränität, vorgelegt. Von den Krajina-Serben wurde dies abgelehnt und stattdessen eine Vereinigung mit der Republika Srpska auf bosnischem Gebiet und Serbien angestrebt.[1] In der Folge wuchs die Bereitschaft westlicher Staaten, die kroatische Seite bei der Rückeroberung ihres Staatsgebietes zu unterstützen.“

Viele Sachen die man diskutieren kann und da kommen einige Fragen auf:



War die Ablehnung des Z4 Plan der größte historische Fehler der Krajina Serben?

-Wäre alles anders verlaufen , oder hätte Tudjman trotzdem militärisch die selbstausgerufene Republik Serbische Krajina angegriffen wenn sie die hohe Autonomie Srpska Krajina innerhalb Kroatiens angenommen hätten?

Wieso hat es ein Präsident Slobodan Milošević nicht geschafft als sogenannter großer Leader aller Serben , wie er sich selbst ansah, die Krajina Serben zu überzeugen den Z4 anzunehmen, oder wollte er es sogar gar nicht und hat die Krajina Serben bewusst fallen gelassen für andere Pläne (mit Absprache Tudjmans)?


Hoffe auf eine konstruktive Diskussion
 

Cobra

___________
Was gibt es da konstruktiv zu diskutieren?

Was wäre gewesen wenn Serbien nicht Slowenien, Kroatien und BiH angegriffen hätte?

Werden wir alles nie erfahren, daher mal wieder sinnfrei.

Komm Dekkki, hab einmal Eier und sag mal offen welche Konstellation dir am liebsten gewesen wäre?
30% Kroatiens, 50% BiHs, dazu das Kosovo, alles mit Serbien verbunden und du wärst glücklich
 

Maradona

Der Goldjunge
Land
Argentina
Ich kenne kein Kroaten der größere Kompexe hat als Cobra :facepalm: In jedem Thread wo es um Kroatien oder Kroaten geht sieht er Großserbien Verschwörungen :haha: , dabei geht es hier einzig allein um den Z4 und das Angebot der Autonomie innerhalb Kroatiens zu diskutieren.

Moj savet, a se lečiš, es gibt Psycharter die dir helfen könnten das nicht alles sofort gegen Kroatien ist wenn man ein Thema drüber eröffnet wo Serben angesprochen werden. Das ist leider tief in dein Kopf drin, du hast große Komplexe
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Man kann durchaus darüber diskutieren und was wäre wenn spielen
Fakt ist, dass der Plan nicht angenommen wurde, hauptsächlich wegen den Punkten Wiedereingliederung nach Kroatien und Rückkehr aller kroatischen Vertriebenen. Und Milan Martic absolut kein Interesse daran hatte.
 

Cobra

___________
Ich kenne kein Kroaten der größere Kompexe hat als Cobra :facepalm: In jedem Thread wo es um Kroatien oder Kroaten geht sieht er Großserbien Verschwörungen :haha: , dabei geht es hier einzig allein um den Z4 und das Angebot der Autonomie innerhalb Kroatiens zu diskutieren.

Moj savet, a se lečiš, es gibt Psycharter die dir helfen könnten das nicht alles sofort gegen Kroatien ist wenn man ein Thema drüber eröffnet wo Serben angesprochen werden. Das ist leider tief in dein Kopf drin, du hast große Komplexe
Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich sogar lachen.

Schau mal Einstein, was bringt dir so eine Diskussion? Die Nummer ist durch. Wozu Lebenszeit verschwenden mit Fragen auf die es keine Antwort gibt?

Es sei denn als legitimer Tesla Nachfolger erfindest du eine Zeitmaschine, dann könnte man deine komischen Fragen eventuell beantworten. Also gib alles, Tesla light
 

daro

Geek
“Anfang 1995 wurde der Z4-Plan, ein Vorschlag über eine friedliche Wiedereingliederung der Republika Srpska Krajina in den kroatischen Staat unter Garantien weit reichender Autonomie nahe der Souveränität, vorgelegt. Von den Krajina-Serben wurde dies abgelehnt und stattdessen eine Vereinigung mit der Republika Srpska auf bosnischem Gebiet und Serbien angestrebt.[1] In der Folge wuchs die Bereitschaft westlicher Staaten, die kroatische Seite bei der Rückeroberung ihres Staatsgebietes zu unterstützen.“

Viele Sachen die man diskutieren kann und da kommen einige Fragen auf:



War die Ablehnung des Z4 Plan der größte historische Fehler der Krajina Serben?

-Wäre alles anders verlaufen , oder hätte Tudjman trotzdem militärisch die selbstausgerufene Republik Serbische Krajina angegriffen wenn sie die hohe Autonomie Srpska Krajina innerhalb Kroatiens angenommen hätten?

Wieso hat es ein Präsident Slobodan Milošević nicht geschafft als sogenannter großer Leader aller Serben , wie er sich selbst ansah, die Krajina Serben zu überzeugen den Z4 anzunehmen, oder wollte er es sogar gar nicht und hat die Krajina Serben bewusst fallen gelassen für andere Pläne (mit Absprache Tudjmans)?


Hoffe auf eine konstruktive Diskussion

Der Plan war es ein eigenes Land zu werden und keine Provinz in Kroatien.
Es wurden nicht sinnlos Kroaten vertrieben und umgebracht, es reines serbisches Land sollte es werden, Milosevic hat eingelenkt aber ohne Erfolg.

Gut kam es so wie es gekommen ist das man die Diskussion nicht führen muss.

Vermutlich hätte die kroatische Seite den Z4 Plan auch nicht akzeptiert und müsste dann mit Konsequenzen vom Westen rechnen müssen.
 

Jefferson Davis

Top-Poster
Soviel ich weiß, war Milosevic dagegen, dass der Plan angenommen wird. Hieß es zumindest immer. Weil er sich angeblich Nachteile bezüglich des Kosovo ausgerechnet hat.

Wäre der Plan angenommen worden, und hätte Tudjman nicht irgendeinen Vorwand gehabt, die Aktion dennoch durchzuführen, hätten die Serben in Kroatien ihren Staat im Staat gehabt, und er wäre in ernsthafte Bedrängnis gekommen, denn wie sollte er das vor dem kroatischen Volk rechtfertigen. Deswegen glaube ich nicht, dass er die Oluja abgeblasen hätte, egal wie die Verhandlungen ausgefallen wären. Wissen kann man's natürlich nicht. Zumal in dem Fall das Ausland Druck gemacht hätte, den Plan umzusetzen.
 

daro

Geek
Soviel ich weiß, war Milosevic dagegen, dass der Plan angenommen wird. Hieß es zumindest immer. Weil er sich angeblich Nachteile bezüglich des Kosovo ausgerechnet hat.

Wäre der Plan angenommen worden, und hätte Tudjman nicht irgendeinen Vorwand gehabt, die Aktion dennoch durchzuführen, hätten die Serben in Kroatien ihren Staat im Staat gehabt, und er wäre in ernsthafte Bedrängnis gekommen, denn wie sollte er das vor dem kroatischen Volk rechtfertigen. Deswegen glaube ich nicht, dass er die Oluja abgeblasen hätte, egal wie die Verhandlungen ausgefallen wären. Wissen kann man's natürlich nicht. Zumal in dem Fall das Ausland Druck gemacht hätte, den Plan umzusetzen.
Slobo war für den Plan den er zusammen mit den Russen ausgehandelt hat.
Hätte ein Geschenk für die Karina Serben werden sollen, so hat er seinen Plan halt in BiH durchgesetzt und BiH hat jetzt die RS an der Backe.
Es wäre so gekommen wie die RS in BiH
 

Ludjak

Labertasche
Teammitglied
Hätte hätte …
Der Enthusiasmus der sogenannten Krajina Serben Betreff einer Angliederung an Serbien war zu dem Zeitpunkt zu groß, man wollte partout nicht in einem „Ustaša Staat“ leben !
Durch die Oluja hat man die Erfahrungen gemacht besser eine Entität zugesprochen zu bekommen als gar nichts.
Hätte die ArmijaBiH und die HVO nicht durch die Intervention der westlichen Mächte kurz vor Banja Luka stop machen müssen, hätten man jetzt auch keine sogenannte rs.
Hätte hätte …
Hätte man aus den Ereignissen in CRO gelernt, hätte man das Fiasko in BiH nicht gehabt. Gilt für alle Seiten !
Hätte hätte ….
 

Cobra

___________
Soviel ich weiß, war Milosevic dagegen, dass der Plan angenommen wird. Hieß es zumindest immer. Weil er sich angeblich Nachteile bezüglich des Kosovo ausgerechnet hat.

Wäre der Plan angenommen worden, und hätte Tudjman nicht irgendeinen Vorwand gehabt, die Aktion dennoch durchzuführen, hätten die Serben in Kroatien ihren Staat im Staat gehabt, und er wäre in ernsthafte Bedrängnis gekommen, denn wie sollte er das vor dem kroatischen Volk rechtfertigen. Deswegen glaube ich nicht, dass er die Oluja abgeblasen hätte, egal wie die Verhandlungen ausgefallen wären. Wissen kann man's natürlich nicht. Zumal in dem Fall das Ausland Druck gemacht hätte, den Plan umzusetzen.
Moment....wenn man den Z4 Plan angenommen hätte, wäre doch gar keine Grundlage für eine Oluja dagewesen.
Auch hätten die Serben keinen eigenen Staat in Kroatien gehabt, Zielsetzung des Planes war die Wiedereingliederung der sogenannten „Republik Serbische Krajina“ nach Kroatien und die Einrichtung einer weitreichenden Autonomie für die Krajina-Serben. Die Autonomierechte des Plans bestanden im Wesentlichen aus umfangreicher kultureller Autonomie (eigene Schrift, Schulen, Regionalflagge) sowie teilweiser politischer Autonomie durch ein eigenes Regionalparlament, einen Präsidenten und eine Polizei. Eine komplette Demilitarisierung war vorgesehen. Darüber hinaus sah der Plan die Rückkehr aller kroatischen Vertriebenen in ihre Heimatorte vor.
 
Oben