Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 9433
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 9433

Guest
Mary Rose: H ελληνική red ale που σαρώνει τα διεθνή βραβεία μπύρας


Μία ελληνική μπύρα, η Mary Rose, συγκαταλέγεται πλέον ανάμεσα στις πιο διακεκριμένες μπύρες παγκοσμίως με δύο πολύ σημαντικές διακρίσεις.
Η Mary Rose κατέκτησε το Χρυσό Μετάλλιο στον διαγωνισμό Brussels Beer Challenge και το Αργυρό Μετάλλιο στο International Beer Challenge του Λονδίνου στην κατηγορία red ales.
Πρόκειται για δύο ιδιαίτερα σημαντικές διακρίσεις αφού οι εν λόγω διαγωνισμοί θεωρούνται από τους πιο έγκριτους σε παγκόσμιο επίπεδο και συμμετέχουν σε αυτούς καταξιωμένες μπύρες απ' όλο τον κόσμο. Αξίζει να σημειωθεί ότι 50 ανεξάρτητοι κριτές αξιολογούν τις διαγωνιζόμενες μπύρες και αναδεικνύουν αυτές που ξεχωρίζουν για τη γεύση, το άρωμα και την εμφάνισή τους.

Mary Rose: H ???????? red ale ??? ??????? ?? ?????? ??????? ?????? | Newsbomb.gr


geia mas:)
 
E

economicos

Guest
Juncker: Protestanten in Nord-Europa wollten Griechenland bestrafen

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 19.06.13, 23:50 | 9 Kommentare
Der ehemalige Eurogruppen-Chef Juncker sieht die Schuld für den Ausbruch der Eurokrise nicht bei Griechenland. Das Land sei von den Märkten einfach als schwächstes Glied angegriffen worden. Deshalb kritisiert er aber auch die nordeuropäischen Länder. Diese sehen sich als besonders tugendhaft an und wollten Griechenland bestrafen, so Juncker.


Auf die Frage, ob er noch immer denke, dass ein Teil des Bailout-Programmes nur geschaffen worden sei, um Griechenland zu bestrafen, antwortete er:
Es gibt vielleicht ein paar Protestanten im Norden, die dazu tendieren, jemanden zu bestrafen. Statt, wie wir Katholiken und Orthodoxen es zu tun pflegen, jemanden, der seine Sünden erkennt, zu belohnen.“

Juncker: Protestanten in Nord-Europa wollten Griechenland bestrafen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN
 

Averoff

Turkish fleet lol
Juncker: Protestanten in Nord-Europa wollten Griechenland bestrafen

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 19.06.13, 23:50 | 9 Kommentare
Der ehemalige Eurogruppen-Chef Juncker sieht die Schuld für den Ausbruch der Eurokrise nicht bei Griechenland. Das Land sei von den Märkten einfach als schwächstes Glied angegriffen worden. Deshalb kritisiert er aber auch die nordeuropäischen Länder. Diese sehen sich als besonders tugendhaft an und wollten Griechenland bestrafen, so Juncker.




Juncker: Protestanten in Nord-Europa wollten Griechenland bestrafen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN


Habe ich gestern gelesen und muss sagen, dass das ziemlich armseelig von ihm ist, indem er die gesamte Schuld auf andere zuschiebt. er ist genauso Schuld wie der Rest der Bande. Ich hoffe langsam aber sicher verstehen einige Genies wieso die Griechen all die Jahre sich quer gestellt haben
 
E

economicos

Guest
Ο κλασικός ο κωλοτουμπας ο Έλληνας:

-ΠΡΙΝ: "Γιατί να πληρώνω κάθε μήνα την ΕΡΤ, έτσι κι αλλιώς δε την βλέπω."
-ΜΕΤΑ: "Τόσα χρόνια βλέπω ΕΡΤ και τώρα την κλείνουν."

-ΠΡΙΝ: "Οι χαραμοφάηδες της ΕΡΤ που μπήκαν με μέσο και τους πληρώνουμε όλοι εμείς."
-ΜΕΤΑ: "Τόσος κόσμος θα χάσει τη δουλειά του."

-ΠΡΙΝ: "Κατευθυνόμενη η ενημέρωση στην ΕΡΤ από την κυβέρνηση."
-ΜΕΤΑ: "Φίμωση της ελευθερίας του λόγου το κλείσιμο της ΕΡΤ."
 

Sonne-2012

Top-Poster
Ο κλασικός ο κωλοτουμπας ο Έλληνας:

-ΠΡΙΝ: "Γιατί να πληρώνω κάθε μήνα την ΕΡΤ, έτσι κι αλλιώς δε την βλέπω."
-ΜΕΤΑ: "Τόσα χρόνια βλέπω ΕΡΤ και τώρα την κλείνουν."

-ΠΡΙΝ: "Οι χαραμοφάηδες της ΕΡΤ που μπήκαν με μέσο και τους πληρώνουμε όλοι εμείς."
-ΜΕΤΑ: "Τόσος κόσμος θα χάσει τη δουλειά του."

-ΠΡΙΝ: "Κατευθυνόμενη η ενημέρωση στην ΕΡΤ από την κυβέρνηση."
-ΜΕΤΑ: "Φίμωση της ελευθερίας του λόγου το κλείσιμο της ΕΡΤ."


Sehr gut beschrieben economicos,

das sollten die User Yunan und Afrosiatis sehen.
 
Y

Yunan

Guest
Von wem ist dort die Rede? Von dem Griechen? Wer soll das überhaupt sein? Etwa die Halunken, die seit 30 Jahren von diesem System profitiert haben und das ganze als griechische Tugend verkaufen? Ich kenne diese Art von Leuten, das sind genau die, die auf der Straße demonstrieren damit sich nichts ändert, nicht dass sich etwas ändert. Wovon rede ich? Rede ich davon, Dinge nicht zu ändern? Lies in diesem Thread nach und in 100 anderen ebenfalls. Ich bin der größte Verfechter von Veränderung, nur bedeutet Veränderung für mich, dass sie aus einem souveränen Land selbst hervorkommen und nicht dass dort Regeln und Bestimmungen derjenigen durchgesetzt werden, die an Griechenland verdient haben und unsere Volkssouveränität und Identität mit Füßen treten.

Hier scheint es große Probleme damit zu geben, Sachverhalte auseinanderzuhalten. Hier scheint auch nicht verstanden zu werden, dass real existierende Missstände dazu missbraucht werden, um Hegemonialvorstellungen westlicher Staaten durchsetzen unter dem Vorwand. Verbessern möchte ich auch, nur unter den Regeln Griechenlands und dem Teil des Volkes, der Demokratie zu schätzen weiß. Nicht auf Anweisung des Westens.

Bevor hier also die ganzen Jasager und Kopfnicker sich ihre Mäuler zerreißen weil sie auf die Realität aufmerksam gemacht werden, sollten sie sich erst informieren und dann reden. Afroasiatis hat am Beispiel EPT schon erwähnt, wie Verbesserungen aussehen müssten und sie schließen Maßnahmen gegen die faulen Elemente des Beamtenapparates mit ein. Nur tun wir das um uns selbst zu helfen und nicht um neoliberale Auflagenprogramme zu erfüllen.
 

ZX 7R

Glatzen- und Zollstockentwicklerosoarcher
Halunken? Sind jetzt die Ertmitarber gemeint oder die Politker? Ich Blick da nimme durch.
 

Amphion

Keyboard Turner
Die deutschen Sparkassen ... wünschen sich griechische Schwestern

In Griechenland geht derzeit nichts voran: Die maroden Banken vergeben keine Kredite, die Unternehmen investieren kaum in neue Projekte - das Land ist weiterhin im freien Fall. Um die Lage zu stabilisieren, wollen jetzt Deutschlands Sparkassen zu Hilfe eilen. Auch aus Eigeninteresse.

Vielleicht könnte uns ein Wirtschafts- und Bankenkundiger darlegen, was er davon halte.
Leider habe ich keine Ahnung von Wirtschaft und Ähnlichem.
 
Oben