Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Zypern - Insel der Aphrodite

War jemand in letzter Zeit da? Habe gelesen dass die Bevölkerung in den letzten Jahren wegen der attraktiven Steuergesetze zum 50% gewachsen ist.

Kapitalerträge sind zum Teil komplett steuerfrei. Und als Einwanderer muss man nur 60 Tage im Jahr dort sein um davon zu profitieren. Idr sind das in anderen Ländern 183 Tage.

Körperschaftssteuern für Unternehmen liegen auch nur bei 12 Prozent. Das ist fast Dubai Niveau mit seinen 9%.

Kann man es da ein paar Monate im Jahr gut aushalten? Oder ist da tote Hose?
Zum Baden, Party machen alles okay aber das was du suchst, zum Business machen ist die Insel toter als tot.

Eine Geschäftsidee hätte ich doch noch, Car Cleaning and Polish für die Autos der reichen Russen auf der Insel. Du wäscht die Auto und ich poliere die Russinnen auf hochglanz.
 
Zum Baden, Party machen alles okay aber das was du suchst, zum Business machen ist die Insel toter als tot.
Hm nee ich will ja kein Business auf der Insel machen. Meine Kunden sind international. Darum die Überlegung warum eigentlich die ganze Zeit in Deutschland hocken und hier alle Steuern bezahlen wenn es im Prinzip von überall geht.

Wie viele bin ich natürlich über Dubai auf das Thema gekommen. Aber an Dubai stören mich ein paar Sachen. Erstens ist es im Sommer zu heiss. Zweitens muss man dort erstmal eine Firma gründen um da auch seien Wohnsitz zu haben. Und das kostet zu Beginn über 10k und in jedem Folgejahr 5k. Ausserdem gibt es jetzt Unternehmenssteuern. Zwar erstmal niedrig mit 9%, aber wer weiss wie das weiter geht. Einige vermuten, dass es demnächst sogar Einkommenssteuern geben wird. Der Emir braucht Geld.

Und drittens will ich auch nicht für länger in Dubai leben. Müsste man aber, wenn man nicht meh rin Deutschland steuerpflichtig sein will.

Eine Geschäftsidee hätte ich doch noch, Car Cleaning and Polish für die Autos der reichen Russen auf der Insel. Du wäscht die Auto und ich poliere die Russinnen auf hochglanz.
Super Idee. Nur ein Tip: Du bist verheiratet und darum sind andere Frauen für dich natürlich tabu. Thank me later. Also wir drehen die Rollen um, dann passt es für uns beide. :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Hauptstadt Nikosia ist für Berliner ein Flashback. Die Stadt ist geteilt zwischen Türken und Griechen. Mauer, Soldaten und Sperrgebiet.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm nee ich will ja kein Business auf der Insel machen. Meine Kunden sind international. Darum die Überlegung warum eigentlich die ganze Zeit in Deutschland hocken und hier alle Steuern bezahlen wenn es im Prinzip von überall geht.

Wie viele bin ich natürlich über Dubai auf das Thema gekommen. Aber an Dubai stören mich ein paar Sachen. Erstens ist es im Sommer zu heiss. Zweitens muss man dort erstmal eine Firma gründen um da auch seien Wohnsitz zu haben. Und das kostet zu Beginn über 10k und in jedem Folgejahr 5k. Ausserdem gibt es jetzt Unternehmenssteuern. Zwar erstmal niedrig mit 9%, aber wer weiss wie das weiter geht. Einige vermuten, dass es demnächst sogar Einkommenssteuern geben wird. Der Emir braucht Geld.

Und drittens will ich auch nicht für länger in Dubai leben. Müsste man aber, wenn man nicht meh rin Deutschland steuerpflichtig sein will.


Super Idee. Nur ein Tip: Du bist verheiratet und darum sind andere Frauen für dich natürlich tabu. Thank me later. Also wir drehen die Rollen um, dann passt es für uns beide. :thumbsup:
Die Schweiz wäre auch eine gute alternative wegen den tiefen Steuersätzen und stabilen und starken Währungskurs. Vor allem wenn man einen Business in Sachen Medizin am start hat ist man in der Schweiz sehr gut aufgehoben.

Eine Geschäftsidee hätte ich noch, nicht weit von mir hier in Zug ist der Glencore Hauptsitz, die Suchen immer Leute die bis 10 Zählen können und gerne Reisen, leider finden sie weniger bis gar keine Leute die auf der ganzen Welt die Standpunkte / Minen / Bohrinsel besucht und Berichte und Fotos erstellt.

Da käme eine Leiharbeiter Firma mit guten bezug zu Deutschem Personal sehr gut.

Mit einem Steuersatz von 11,9 Prozent liegt die Steuerbelastung bei der Gewinnsteuer derzeit (Stand 2022) im Kanton Zug am niedrigsten.
 
Zurück
Oben