Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Briefbombe bei Lidl

Grdelin

Handwerker


Am Mittwochnachmittag explodierte eine Briefbombe in einem Verwaltungsgebäude der Lidl GmbH & Co. KG. Wie die Heilbronner Stimme erfuhr, wurden dabei drei Mitarbeiter verletzt. Zwei Personen leicht, eine etwas schwerer. Alle drei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der Bereich ist aktuell großflächig abgesperrt. Polizei, viele Rettungskräfte und ein Rettungshubschrauber sind im Einsatz vor Ort. Das Gebäude wurde evakuiert. Es hielten sich etwas über 100 Mitarbeiter darin auf. Seelsorger kümmern sich vor Ort um die Betroffenen. Auch die Kriminalpolizei ist vor Ort.
 

Grdelin

Handwerker


Nach den drei Angriffen auf Lebensmittelfirmen im Südwesten und in Bayern suchen die Ermittler mit riesigem Personalaufwand den oder die Täter. Sie schließen nicht gänzlich aus, dass weitere explosive Postsendungen folgen - auch wenn sie es für wenig wahrscheinlich halten. 100 Beamte untersuchen die mutmaßlich zusammenhängenden Fälle.


Während bei dem Getränkehersteller Wild in Eppelheim und bei der Lidl-Zentrale in Neckarsulm Postsendungen detonierten, konnte das an den Babynahrungshersteller Hipp adressierte Paket in einem Postverteilzentrum am Münchner Flughafen noch rechtzeitig abgefangen und entschärft werden. Der Lebensmittelverband rief seine Mitglieder zu erhöhter Wachsamkeit auf.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Die Polizei hat einen 66jährigen Verdächtigten festgenommen.
Dürfte Pensionist gewesen sein

Gegen den 66-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen, er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der Mann habe sich an seinem Wohnsitz „widerstandslos“ von Spezialkräften der Polizei festnehmen lassen, hieß es weiter. In der Wohnung des Verdächtigen wurden den Angaben zufolge Beweismittel gefunden – deren Auswertung dauerte am Samstag an.

 
Oben