Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Mikrowelle

Top-Poster
Ja, die Thrake machen dir nämlich jetzt schiss was. ich weiss auch warum.... die haben nämlich damals genau wie die Makedonen kein griechisch gesprochen und ebenso wenig haben die Illyrer griechisch gesprochen...
und ne mein kleiner Mikro-Grecoforist... spiel das mal nicht einfach so runter....das war alles thrakisch makedonisches Gebiet und die Siedlungen waren thrakisch und spätr thrakisch makedonisch... und die was? die Entstehung des Griechischen in oder um Makedonien zu suchen? :haha:
Sag mal geeeehdet noch?!
Eure Sprache kommt ursprünglich von unterhalb des kaspischen Meeres...und ist von Persien an Irak, Syrien und durch die heutige Türkei durch Anatolien dann in die Schwarzmeer Region und in die Ägäis Region gekommen und hat sich auf Kreta in der minoischen und kretischen Kultur weiterentwickelt.... hat aber nix mit den Makedonen zu tun. Denn Makedonen waren und sind keine Griechen.
"Wie bereits angetönt, scheint die Einwanderung der Hellenen nach Griechenland über die Balkanhalbinsel erfolgt zu sein. Bezeichnend ist dabei, dass die Gemeinschaftstumuli oder Kurgane, welche um 1900 vor Christus mit einiger Wahrscheinlichkeit das eindringen vom Hellenen in Griechenland signalisieren, teils ältere Parallelen in Albanien, Montenegro in Westjugoslavien und Epirus besitzen. Die Verwandten derjenigen indogermanischen Stämme, welche den Peleponess , Thessalien, Böötien und Attika besiedelten, müssen folgerichtig im südlichen Balkan und Mazedonien angenommen werden "

"Urgriechisch" Eine Herausforderung für die Methode der Rekonstruktion Seite 7 Ivo Hajinal
 

Darth Bane

Keyboard Turner
"Wie bereits angetönt, scheint die Einwanderung der Hellenen nach Griechenland über die Balkanhalbinsel erfolgt zu sein. Bezeichnend ist dabei, dass die Gemeinschaftstumuli oder Kurgane, welche um 1900 vor Christus mit einiger Wahrscheinlichkeit das eindringen vom Hellenen in Griechenland signalisieren, teils ältere Parallelen in Albanien, Montenegro in Westjugoslavien und Epirus besitzen. Die Verwandten derjenigen indogermanischen Stämme, welche den Peleponess , Thessalien, Böötien und Attika besiedelten, müssen folgerichtig im südlichen Balkan und Mazedonien angenommen werden "

"Urgriechisch" Eine Herausforderung für die Methode der Rekonstruktion Seite 7 Ivo Hajinal
:klopp: erzähl das dem Weihnachtsmann
 

ZX 7R

Glatzen- und Zollstockentwicklerosoarcher
Ja, die Thraker machen dir nämlich jetzt schiss was. ich weiss auch warum.... die haben nämlich damals genau wie die Makedonen kein griechisch gesprochen und ebenso wenig haben die Illyrer griechisch gesprochen...
und ne mein kleiner Mikro-Grecoforist... spiel das mal nicht einfach so runter....das war alles thrakisch makedonisches Gebiet und die Siedlungen waren thrakisch und spätr thrakisch makedonisch... und die was? die Entstehung des Griechischen in oder um Makedonien zu suchen? :haha:
Sag mal geeeehdet noch?!
Eure Sprache kommt ursprünglich von unterhalb des kaspischen Meeres...und ist von Persien an Irak, Syrien und durch die heutige Türkei durch Anatolien dann in die Schwarzmeer Region und in die Ägäis Region gekommen und hat sich auf Kreta in der minoischen und kretischen Kultur weiterentwickelt.... hat aber nix mit den Makedonen zu tun. Denn Makedonen waren und sind keine Griechen.
Die haben kein griechisch gesprochen, oder hatte nichts mit Griechen gemein? Kennst Du Orpheus? :grin:
 

Mikrowelle

Top-Poster
Lass Sie schwätzen diese Kulturdiebe
Das gleiche Spiel auch bei Uns
Jedoch steht die Welt geschlossen hinter Mazedonien,neueste Studien über Alexander unterstreichen ganz klar die Mazedonische Haltung
Schön das auch ARTE das anerkennt
Das ist ein großer Schritt
Wie du von dir gleich auf die ganze Welt schließt zeigt wie derbe narzisstisch und dämlich du bist


@lube :mongolol:
 

ZX 7R

Glatzen- und Zollstockentwicklerosoarcher
Lass Sie schwätzen diese Kulturdiebe
Das gleiche Spiel auch bei Uns
Jedoch steht die Welt geschlossen hinter Mazedonien,neueste Studien über Alexander unterstreichen ganz klar die Mazedonische Haltung
Schön das auch ARTE das anerkennt
Das ist ein großer Schritt
Ich hab das nicht ganz mitbekommen....Quelle?
 

Darth Bane

Keyboard Turner
Wie du von dir gleich auf die ganze Welt schließt zeigt wie derbe narzisstisch und dämlich du bist


@lube :mongolol:
Er hat doch recht. "Er war zwar kein Grieche.....aber Makedone." schau die Doku....dort werden Fakten genannt. Das euch das sehr sauer aufstößt wissen wir.... ist halt nicht schön für euch wenn die Lügen auffliegen und ihr jetzt im Zappelmodus seid.
 

Mikrowelle

Top-Poster
Er hat doch recht. "Er war zwar kein Grieche.....aber Makedone." schau die Doku....dort werden Fakten genannt. Das euch das sehr sauer aufstößt wissen wir.... ist halt nicht schön für euch wenn die Lügen auffliegen und ihr jetzt im Zappelmodus seid.
Die Makedonen nahmen an den olympischen Spielen teil, wollten als Griechen gesehen werden, also waren sie auch Griechen
Das gute alte Selbstbestimmungsrecht und so
Und das gilt für das Fußvolk ebenso
 
Oben