Aktuelles

Erdgasvorkommen: Zypern-Israel-Griechenland


🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Paranoia wie immer 🤣🤣 aber finde es immer wieder lustig wie die immer vergleiche mit den Türken ziehen was schon eine Beleidigung ist ihre veralteten Inventar mit unseren zu vergleichen die meinten ja auch das ihre U-Boote keiner Orten kann bis die Türken das gegenteil bezeugten ach komsu ach wach aus deiner Traumwelt auf und hör auf hier auf Cool zu tun ihr habt nicht mal Hauch eine Chance hört auf zu heulen das ist ja nicht mit anzusehen. 😂😂😂😂😂😂😂😂
 

Anhänge

  • FB_IMG_1600026044633.jpg
    FB_IMG_1600026044633.jpg
    19,8 KB · Aufrufe: 4

Tigerfish

Gesperrt

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Paranoia wie immer 🤣🤣 aber finde es immer wieder lustig wie die immer vergleiche mit den Türken ziehen was schon eine Beleidigung ist ihre veralteten Inventar mit unseren zu vergleichen die meinten ja auch das ihre U-Boote keiner Orten kann bis die Türken das gegenteil bezeugten ach komsu ach wach aus deiner Traumwelt auf und hör auf hier auf Cool zu tun ihr habt nicht mal Hauch eine Chance hört auf zu heulen das ist ja nicht mit anzusehen. 😂😂😂😂😂😂😂😂
Das ist noch garnichts.

Das größte kommt noch aber halt dich fest.

Angeblich hätten die Feta-Agenten mit den Liquidierungen von Mitgliedern des SAT-Kommandos, die bei der Kardak-Erstürmung mitgewirkt haben, restlos abgeschlossen. Dieses Märchen hatte so einen ernsthaften Eindruck auf die Einwohner des Byzanthinischen Imperiums gemacht, daß sie das bis heute noch glauben, wie die Behauptung eines indischen Reporters, der über das ökonomische Dilemma der Griechen scherzte, mit der esayhaften Kollumne über einen griechischen F-16 Kampfpilot, der in Söke gelandet wäre, um von einem Geldautomaten Bares abzuheben, weil in Griechenland wegen der verhängten Kapitalkontrolle nicht genügend Bargeld abheben konnten.

ZR 7 Dingsbums glaubt bis heute noch daran, genauso wie er die türkische Armee an einer geschieterten Aufbruch eines Türes reduziert :lol:



So ticken die Einwohner des Byzanthinischen Imperiums :lol:
 

Poliorketes

Spitzen-Poster

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Paranoia wie immer 🤣🤣 aber finde es immer wieder lustig wie die immer vergleiche mit den Türken ziehen was schon eine Beleidigung ist ihre veralteten Inventar mit unseren zu vergleichen die meinten ja auch das ihre U-Boote keiner Orten kann bis die Türken das gegenteil bezeugten ach komsu ach wach aus deiner Traumwelt auf und hör auf hier auf Cool zu tun ihr habt nicht mal Hauch eine Chance hört auf zu heulen das ist ja nicht mit anzusehen. 😂😂😂😂😂😂😂😂
Das ist noch garnichts.

Das größte kommt noch aber halt dich fest.

Angeblich hätten die Feta-Agenten mit den Liquidierungen von Mitgliedern des SAT-Kommandos, die bei der Kardak-Erstürmung mitgewirkt haben, restlos abgeschlossen. Dieses Märchen hatte so einen ernsthaften Eindruck auf die Einwohner des Byzanthinischen Imperiums gemacht, daß sie das bis heute noch glauben, wie die Behauptung eines indischen Reporters, der über das ökonomische Dilemma der Griechen scherzte, mit der esayhaften Kollumne über einen griechischen F-16 Kampfpilot, der in Söke gelandet wäre, um von einem Geldautomaten Bares abzuheben, weil in Griechenland wegen der verhängten Kapitalkontrolle nicht genügend Bargeld abheben konnten.

ZR 7 Dingsbums glaubt bis heute noch daran, genauso wie er die türkische Armee an einer geschieterten Aufbruch eines Türes reduziert :lol:



So ticken die Einwohner des Byzanthinischen Imperiums :lol:

Da trinkt man sogar den Giftbecher freiwillig wenn man sich solche unlustigen low iq beiträge durchlesen muss wie die von rückenhaaroglou und Stinkefisch:lol:

 

Poliorketes

Spitzen-Poster
So lösen zivilisierte Staaten ihre Differenzen :lol: durchaus Lernmaterial für die türkei. Bald wird griechenland nicht nur mit Ägypten und Italien eine AWZ haben sondern auch mit Albanien.

Albanien und Griechenland wollen Streit um Meeresgrenze beilegen​

20.10.20, 16:35 dpa-AFX
TIRANA (dpa-AFX) - Albanien und Griechenland wollen den strittigen Verlauf der Meeresgrenze zwischen den beiden Nachbarländern von einem internationalen Schiedsgericht klären lassen. Das gaben der albanische Ministerpräsident Edi Rama und der griechische Außenminister Nikos Dendias am Dienstag nach einem Treffen in Tirana bekannt. "Wir wollen Nägel mit Köpfen machen, die Entscheidung soll mit Expertenwissen und auf der Grundlage des internationalen Seerechts fallen", sagte Rama nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur ATA.
Griechenland vermutet im Nordwesten des Landes und im vorgelagerten Festlandsockel Erdgasvorkommen. Das Gebiet grenzt unmittelbar an Albanien. Im August hatte der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis angekündigt, dass Athen seine Territorialgewässer im Ionischen Meer ausdehnen werde. In Tirana war dies auf scharfe Ablehnung gestoßen.
 

TuAF

Turkesteron
da kann man albanien nur beglückwünschen,das sie den druck und drohungen aus athen von 2009 standgehalten haben und sie nicht zur ihren nachteil ein wischi-waschi abkommen,das zum vorteil von athen war unterschrieben haben.jetzt wird es fair aufgeteilt..

Ein bilaterales Abkommen aus dem Jahr 2009 legt den Verlauf der Grenze im Ionischen Meer fest. Es war allerdings vom Obersten Gerichtshof in Albanien umgehend außer Kraft gesetzt worden. Auch Experten räumten damals ein, dass sich die damalige albanische Regierung von Griechenland unter Druck setzen ließ und unvorteilhaften Regelungen zugestimmt habe
 
Oben