Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Sammelthread für archäologische Entdeckungen weltweit

PRÄKOLUMBISCHE KUNST
Neue Theorien zu den weltgrößten prähistorischen Felsbildern
Die mehr als 2000 Jahre alten Petroglyphen am Orinoco sind teils über 40 Meter lang. Forschende entdeckten weitere Figuren und haben neue Hypothesen

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


Es war wieder Alexander von Humboldt, der als erster europäischer Wissenschafter in die abgelegene Gegend vordrang und die Stromschnellen von Atures und Maipures am Orinoco beschrieb. In Booten von Indigenen, die auch die Steuerung übernahmen, durchfuhr er in einer wagemutigen Expedition die Schlüsselstellen, die im heutigen Grenzgebiet von Venezuela und Kolumbien gelegen sind und den gut schiffbaren Unterlauf des südamerikanischen Flusses vom Oberlauf trennen. Was dem legendären deutschen Naturforscher damals entging: An Felswänden dieser Gegend finden sich riesige Felsbilder – die vermutlich weltweit größten aus prähistorischen Zeiten.


 
Zurück
Oben