Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Urlaub in der Türkei

bolu
GISnGsaXYAAOjjq


süleymaniye moschee-istanbul vom architekten sinan

GIN9giRXsAASlQT




GIN9e35XoAAQc2F


van

GIDnmvYX0AA13ds



GIDnnk7WgAAp07b

GIDnomxXUAAaPDc


denizli kalksteine
GH_v2zhXcAADzY3

GH_v6yvWIAIVmKe
Eigentlich müßte das griechische Kulturministerium dich als Edelbotschafter ernennen bzw. berufen. Soviel griechische Kultur und Denkmäler die du permanent präsentierst.
Das sollte nicht unbelohnt bleiben.
Du kannst damit auch zur Völkerverständigung beitragen, wenn du öfter auch die echte Herkunft , also GRIECHISCH, benennst, dass mancher Jabbelkopp sich hier nicht mit fremen Federn schmücken mag. Falls einer von denen was anderes behauptet lache ihn aus.....die Weltbücher wiegen und zählen mehr als verirrte Jabbelköppe.......

TUFFI for Award :love4: :thumb::thumb:
 
Türkei-Roadtrip: Im Königreich der abenteuerlichen Straßen
Sie fliegen zum Baden nach Bodrum oder Antalya, studieren die Antike in Ephesos oder Pergamon oder kommen zum Shoppen und Schlemmen nach Istanbul – doch für einen Roadtrip verschlägt es Touristen nur selten in die Türkei.

Doch alle, die das Abenteuer lieben und sich ein Land gern auf der Landstraße erschließen, machen damit einen Fehler. Zumindest verpassen sie etwas. Denn kaum ein Staat in Europa bietet so spektakuläre und vom Fremdenverkehr so wenig erschlossene Straßen wie die Türkei, die mit einem Zipfel noch zu Europa und sonst zu Asien zählt. Wir stellen drei spektakuläre Routen vor.

1. Die D915: Haarnadelkurven und Nervenkitzel

Sie erfordert Mumm, die Straße D915 im Hinterland von Trabzon an der Schwarzmeerküste. Nicht umsonst rät die Website Dangerousroads.org, dass hier nur fahren möge, wer ein bisschen verrückt sei. Reißerisch wird die 1916 von den Russen gebaute Bergroute immer wieder als "gefährlichste Straße der Welt" tituliert.

 
Zurück
Oben