Aktuelles

Wie eine Grossbank die Welt ruiniert

Y

Yunan

Guest
Es ist nicht einfach nur eine Großbank, die die Fäden zieht. Die Probleme sind systemisch bedingt, jede Bank, jeder kapitalistische Akteur hat das kriminelle Potenzial zu solchem Verhalten. Es ist fast schon Augenwischerei und Propaganda, alle Probleme der "Krise" auf eine einzelne Bank zu reduzieren.
 

papodidi

Geek
Es ist nicht einfach nur eine Großbank, die die Fäden zieht. Die Probleme sind systemisch bedingt, jede Bank, jeder kapitalistische Akteur hat das kriminelle Potenzial zu solchem Verhalten. Es ist fast schon Augenwischerei und Propaganda, alle Probleme der "Krise" auf eine einzelne Bank zu reduzieren.

Das wollte wohl auch niemand, jedenfalls ich nicht. Aber bei Goldman Sachs ist diese kriminelle Energie eben am deutlichsten offenbar geworden...
 
Y

Yunan

Guest
Hier werfe ich das auch niemandem vor. Ich kenne solche Dokus nur schon von Arte und den Öffentlichen Anstalten und sie wirken auf mich wie eine Simplifizierung gesamtwirtschaftlich und strukturell bedingter Probleme.
 

papodidi

Geek
Hier werfe ich das auch niemandem vor. Ich kenne solche Dokus nur schon von Arte und den Öffentlichen Anstalten und sie wirken auf mich wie eine Simplifizierung gesamtwirtschaftlich und strukturell bedingter Probleme.

Immerhin wecken solche Dokus wahrscheinlich bei vielen das Interesse, sich näher damit zu beschäftigen...

Zwei Buchtipps dazu:

Sahra Wagenknecht: Freiheit statt Kapitalismus

Roubini/Mihm: Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft

Das Zweite ist zwar eine Betrachtung aus kapitalistischer Sicht, beschreibt aber sehr gut die Krisenmechanismen...
 
Y

Yunan

Guest
Nimm's mir nicht übel dass ich viele Dinge kritisiere. Bücher wie diese ordne ich unter Populärwissenschaft ein und Populärwissenschaft im Bezug auf wirtschaftliche oder gesellschaftliche Belange können auch mit "Ideologie" bezeichnet werden. Was die Wagenknecht macht ist ok, aber im Kern verkörpert sie die "Sozialdemokratisierung" der Linken (auch ein Grund, weshalb ich SYRIZA für Mittäter halte, die sind von gleichem Kaliber).
 

papodidi

Geek
Nimm's mir nicht übel dass ich viele Dinge kritisiere. Bücher wie diese ordne ich unter Populärwissenschaft ein und Populärwissenschaft im Bezug auf wirtschaftliche oder gesellschaftliche Belange können auch mit "Ideologie" bezeichnet werden. Was die Wagenknecht macht ist ok, aber im Kern verkörpert sie die "Sozialdemokratisierung" der Linken (auch ein Grund, weshalb ich SYRIZA für Mittäter halte, die sind von gleichem Kaliber).

Na ja, das stimmt schon, aber gibt es denn ein rein wissenschaftliches Werk in den Wirtschaftswissenschaften, dass nicht ideologisch ist??? Wäre mir neu...
 

kollegah

Staatsfeind Nr.1
Die USA hat ihre strategien geändert und führt nun anderst krieg..und zwar den wirtschafkrieg..ethliche Banken wurden in die Knie gezwungen indem androhte..diese im US-Markt auszuschliessen..da dieser für grossbanken lukrativ ist. Die Credit Suisse wurde zu einer 2 milliarden busse verdonnenert..die UBS ist auch schon durch..dutzende schweizer banken sind auf der warteliste. Auch die franz. BNP zahlte um einiges mehr wie die CS. Die gefürchtete US-Justiz macht nach ihrer ansicht tolle arbeit und füllt die leeren staatskassen. Da die schweiz eines der grössten und umsatzstärkste unternehmen weltweit hat wie nestle, ubs, cs, uhrensektor, holcim..xstrata..und einige mehr..und natürlich ne aussergewòhnlich starke wirtschaft..ist die eidgenossenschaft ein dorn im auge
 
Oben