Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Argumente gegen die Impfpflicht

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Hier gibt es Argumente für eine Impfpflicht samt diversen Falschmeldungen. Ich bin gegen eine allgemeine Impfpflicht






usw.
 

Zeus

Ultra-Poster
Mir fällt auf, dass ausgerechnet die Leute, die sonst "My body, my choice" rufen, sich beim Thema Impfpflicht überraschend willkommend zeigen. Ins Verhältnis gesetzt bedeutet jedoch eine typische Vergewaltigung, dass der Körper einmal von einem Menschen (dem Täter) misshandelt wird. In einer Demokratie würde die Impfpflicht jedoch bedeuten, dass das Recht auf die körperliche Selbstbestimmung um ein Vielfaches verletzt würde. Die Argumentation, dass die Entscheidung der Regierung für eine Impfpflicht demokratisch legitimiert wäre, weil die Regierung eben zu diesem und vielen anderen Zwecken legitimiert wurde, Entscheidungen zu treffen, ist richtig, aber genau das tut besonders weh: Wenn in einer Demokratie jeder einzelne den Leviathan ausmacht, wird auch jeder einzelne in Deutschland 83 Millionen Mal vergewaltigt.

Und wem die Metapher der Vergewaltigung nicht gefällt, weil die Impfung ja an sich nichts Negatives ist: Sex ist auch nichts Schlechtes.
 

Haganrix

Balkanspezialist
Mir fällt auf, dass ausgerechnet die Leute, die sonst "My body, my choice" rufen, sich beim Thema Impfpflicht überraschend willkommend zeigen. Ins Verhältnis gesetzt bedeutet jedoch eine typische Vergewaltigung, dass der Körper einmal von einem Menschen (dem Täter) misshandelt wird. In einer Demokratie würde die Impfpflicht jedoch bedeuten, dass das Recht auf die körperliche Selbstbestimmung um ein Vielfaches verletzt würde. Die Argumentation, dass die Entscheidung der Regierung für eine Impfpflicht demokratisch legitimiert wäre, weil die Regierung eben zu diesem und vielen anderen Zwecken legitimiert wurde, Entscheidungen zu treffen, ist richtig, aber genau das tut besonders weh: Wenn in einer Demokratie jeder einzelne den Leviathan ausmacht, wird auch jeder einzelne in Deutschland 83 Millionen Mal vergewaltigt.

Und wem die Metapher der Vergewaltigung nicht gefällt, weil die Impfung ja an sich nichts Negatives ist: Sex ist auch nichts Schlechtes.
Keineswegs geht es allein um das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sondern um das Recht auf Leben! Und wenn man - erklärtenmaßen, s. o. - gar nicht weiß, welche Wirkungen die Impfstoffe in einigen Jahren hervorbringen werden, muß der Gesundheitsschutz gegen eine neue Variante des Virus gegen die Risiken der Gefährdung menschlichen Lebens abgewogen werden. Die Ratten sind jedenfalls alle tot, sagt der französische Nobelpreisträger Luc Montagnier. Und Robert W. Malone warnte eindringlich: "This is totally new technology".

Was für ein Theater wurde doch veranstaltet wegen des Anbaus von Gen-Mais oder Gen-Getreide, so als ob ein Monster uns demnächst anfallen würde! Aber Gen-Impfstoffe, welche in die Blutbahn gespritzt werden, und das möglichst alle drei Monate, sollen unbedenklich sein? Wie denn auf einmal das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Indianer

Indian est donum dei
Teammitglied
Keineswegs geht es allein um das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sondern um das Recht auf Leben! Und wenn man - erklärtenmaßen, s. o. - gar nicht weiß, welche Wirkungen die Impfstoffe in einigen Jahren hervorbringen werden, muß der Gesundheitsschutz gegen eine neue Variante des Virus gegen die Risiken der Gefährdung menschlichen Lebens abgewogen werden. Die Ratten sind jedenfalls alle tot, sagt der französische Nobelpreisträger Luc Montagnier. Und Robert W. Malone warnte eindringlich: "This is totally new technology".

Was für ein Theater wurde doch veranstaltet wegen des Anbaus von Gen-Mais oder Gen-Getreide, als ob ein Monster uns demnächst anfallen würde! Aber Gen-Impfstoffe, welche in die Blutbahn gespritzt werden, und das möglichst alle drei Monate, sollen unbedenklich sein? Wie denn auf einmal das?
das ist für mich das grössten schwachsinns argument schlecht hin
da wir nicht wissen, welche schäden long covid in einigen jahren verursachen wird.

bei impfungen sind noch keine folgeschäden bekannt
bei long covid sind doch inzwischen probleme bekannt

was allerdings nicht sein darf ist, dass die allgemeinheit die unkosten für ungeimpfte tragen muss
 

Haganrix

Balkanspezialist
bei impfungen sind noch keine folgeschäden bekannt
Das ist nicht richtig, es gibt Myokarditen, Endokarditen, Thrombosen, Gehirnschläge. Eine dreißigjährige belgische Krankenschwester (Catherine) ist direkt nach der Impfung auf dem rechten Augen erblindet. Erst hatten die Ärzte ihr erklärt, das sei nur eine 'thrombose vasculaire', doch nach drei Tagen korrigierten sie sich und sagten ihr, es sei eine 'thrombose arterielle'. Das stand alles in der belgischen Zeitung 'Sudpresse'.

Und wenn Du den Zulassungsprospekt, beispielsweise auch von Comirnaty, lesen würdest, könntest Du die bereits aus Versuchen bekannten Nebenwirkungen zur Kenntnis nehmen.
 

Indianer

Indian est donum dei
Teammitglied
Das ist nicht richtig, es gibt Myokarditen, Endokarditen, Thrombosen, Gehirnschläge. Eine dreißigjährige belgische Krankenschweseter (Catherine) ist direkt nach der Impfung auf dem rechten Augen erblindet. Erst hatten die Ärzte ihr erklärt, das sei nur eine 'thrombose vasculaire', doch nach drei Tagen korrigierten sie sich und sagten ihr, es sei eine 'thrombose arterielle'. Das stand alles in der belgischen Zeitung 'Sudpresse'.
in meinem umfeld gibt es keine nebenwirkungen, aber einige mit long covid problemen
in wie weit idioten sich dazu hinreissen lassen, (aus sensationslust) über nebenwirkungen zu berichten wissen wir auch nicht
 

Haganrix

Balkanspezialist
bei impfungen sind noch keine folgeschäden bekannt


was allerdings nicht sein darf ist, dass die allgemeinheit die unkosten für ungeimpfte tragen muss
Nach einem jüngsten "Geständnis" des Robert-Koch-Instituts -RKI- sind 95% der Omikron-Erkrankten geimpft! Mich überrascht das nicht, denn die alten Impfstoffe können gegen die Ansteckung durch das mutierte Virus gar nicht schützen. Erschreckend ist vielmehr der Informationsrückstand.
 

Haganrix

Balkanspezialist
in meinem umfeld gibt es keine nebenwirkungen, aber einige mit long covid problemen
in wie weit idioten sich dazu hinreissen lassen, (aus sensationslust) über nebenwirkungen zu berichten wissen wir auch nicht
Ich schlage vor, Du schaust einfach mal in die amtlichen Zulassungsprospekte der EMA, da stehen die bereits bekannten Nebenwirkungen drin.
 

Indianer

Indian est donum dei
Teammitglied
Nach einem jüngsten "Geständnis" des Robert-Koch-Instituts -RKI- sind 95% der Omikron-Erkrankten geimpft! Mich überrascht das nicht, denn die alten Impfstoffe können gegen die Ansteckung durch das mutierte Virus gar nicht schützen. Erschreckend ist vielmehr der Informationsrückstand.
ich würde dich drum bitten quellen für deine behauptungen zu bringen

danke
 
Oben