Aktuelles

Athen

F

Feuerengel

Guest
Albanesi, Bruder lass dir Nix gefallen.
Alter du brachst dir keine Sorgen zu machen.
Ihr Propaganda wächst und wächst na und?
Ihre Geschichte! frei erfunden!
Ihre Ideologie...frei erfunden!
Ihr Land noch nicht mal wahres "serbisches " Land!

Illyrien ist unser land und der Balkan ist auch unser.
Das die Griechen vor Uns kamen .
Na ja, weiss ich nicht meistens hab ich gelesen und im Fernsehen gesehen das die Griechen vermutlich entweder aus Türkei,Nah Ost
oder auch aus Sizilien stammen.

Keine Ahnung.
Leider wurden meist alle illyrischen Denkmäler von Römern,Slaven und Griechen kaputt gemacht worden und dies weiss schon jeder 2teHistoriker.
Das Kosovo immer serbien gewesen ist ja,ja ein Thema das ich bis jetzt immer noch als Propaganda und als Scherz bzw. Witz ansehe.

Die Slawomakedonier sind ein serb. Komplott.
Das sind keine makedonier das weiss jeder.
Die antiken makedonier waren alle Albaner und auch Griechen.

Zu den Griechen sag ich nur:
Sie sind ein dummes und dreckiges Volk das undankbar gegenüber
das albanische Volk ist und sich auch sehr terroristisch verhält wie die Serben...

Immerhin haben sie es den Albaner zu 85% zu Verdanken das sie überhaput die Unabhängigkeit erlangt haben.
Die Türken genau so.

Albanesi und mit car Dusan zu quatschen na ja das ist so als würdest
du mit einen Killer oder einen Möchtegernhelden quatschen der nochnichtmal weiss wo sein Platz ist.

Musst mal gucken er meint immer ich bin Albaner aus "serbien"
toller Witz ne?
Er behauputet das die Türken uns ins Kosova gebracht haben und
davon war noch nie irgendwo die Rede.
Das gleiche sagt er auch zu dir ne?
Das die Türken kamen und die die Albaner ins Makedonische land gebracht haben.

Aber Scheiß drauf mach mir ja eh keine Sorgen.
Denn ich weiss es und du weisst es das er Nix anderes ist als ein
normaler durchgeknallter Serbe ist wie zu 89% seiner Landsleute.

Ich hoffe das Gott weiterhin uns beschützt und Uns vor einen serbischen
Terror beschützt.
 
J

jugo-jebe-dugo

Guest
Gjergj schrieb:
Albanesi, Bruder lass dir Nix gefallen.
Alter du brachst dir keine Sorgen zu machen.
Ihr Propaganda wächst und wächst na und?
Ihre Geschichte! frei erfunden!
Ihre Ideologie...frei erfunden!
Ihr Land noch nicht mal wahres "serbisches " Land!

Illyrien ist unser land und der Balkan ist auch unser.
Das die Griechen vor Uns kamen .
Na ja, weiss ich nicht meistens hab ich gelesen und im Fernsehen gesehen das die Griechen vermutlich entweder aus Türkei,Nah Ost
oder auch aus Sizilien stammen.

Keine Ahnung.
Leider wurden meist alle illyrischen Denkmäler von Römern,Slaven und Griechen kaputt gemacht worden und dies weiss schon jeder 2teHistoriker.
Das Kosovo immer serbien gewesen ist ja,ja ein Thema das ich bis jetzt immer noch als Propaganda und als Scherz bzw. Witz ansehe.

Die Slawomakedonier sind ein serb. Komplott.
Das sind keine makedonier das weiss jeder.
Die antiken makedonier waren alle Albaner und auch Griechen.

Zu den Griechen sag ich nur:
Sie sind ein dummes und dreckiges Volk das undankbar gegenüber
das albanische Volk ist und sich auch sehr terroristisch verhält wie die Serben...

Immerhin haben sie es den Albaner zu 85% zu Verdanken das sie überhaput die Unabhängigkeit erlangt haben.
Die Türken genau so.

Albanesi und mit car Dusan zu quatschen na ja das ist so als würdest
du mit einen Killer oder einen Möchtegernhelden quatschen der nochnichtmal weiss wo sein Platz ist.

Musst mal gucken er meint immer ich bin Albaner aus "serbien"
toller Witz ne?
Er behauputet das die Türken uns ins Kosova gebracht haben und
davon war noch nie irgendwo die Rede.
Das gleiche sagt er auch zu dir ne?
Das die Türken kamen und die die Albaner ins Makedonische land gebracht haben.

Aber Scheiß drauf mach mir ja eh keine Sorgen.
Denn ich weiss es und du weisst es das er Nix anderes ist als ein
normaler durchgeknallter Serbe ist wie zu 89% seiner Landsleute.

Ich hoffe das Gott weiterhin uns beschützt und Uns vor einen serbischen
Terror beschützt.
Natürlich haben die Türken muslime Albaner aus Albanien in das alt serbische Kernland Kosovo gebracht.Hab dir schon 2-3 offizielle Geschichtsquellen gepostet.
Ihr stammt eben aus Albanien ab und wart Albanoi,so ist das nun mal Siftaru und das sagt eben die Geschichte.Also nix Kosovo,Kosovo serbisches Wort.:D

Und die Griechen sind das älteste Volk Europas,geschweige den des Balkans.LOL Selbst die hälfte der Türkei war griechisch bis die Türken es nicht den Griechen abgenommen haben.Der orginal Name für Istanbul ist Konstantinopel bevor es von den Türken umgeändert wurde in Istanbul.

Du hast soviel Ahnung von Geschichte wie meine 75 jährige Oma vom Fussball spielen.LOL :lol:
 

lupo-de-mare

Gesperrt
Mitglied seit
14 Juli 2004
Beiträge
11.988
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ort
München
Albanesi schrieb:
Wahnsinn was für eine Metropole , das jeder dritte Grieche dort ach lebt!!
Athen war schon vor 20 Jahren, speziell im Sommer nur noch total heiss und stickig.

Athen ist eine Fehlplanung ohne Ende.
 

Albanesi

Gesperrt
Mitglied seit
14 Juli 2004
Beiträge
5.698
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Gjergj schrieb:
Zu den Griechen sag ich nur:

Immerhin haben sie es den Albaner zu 85% zu Verdanken das sie überhaput die Unabhängigkeit erlangt haben.
Stimmt , die Albaner in Griechenland waren mit einer hohen hohen anteil am Aufstand gegen die Osmanen beteiligt und haben sogar für griechische Feiglinge sogar ihr Kopf und Leben hingehalten!

http://de.wikipedia.org/wiki/Sulioten

Sulioten
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Die Sulioten, waren Bewohner der Berge rund um Suli im Süden des Paschaliks Janina, dem alten Epirus. Sie suchten im 17. Jahrhundert vor dem türkischen Druck in den Gebirgen in der Nähe der Stadt Parga eine Zuflucht.

Neben Viehzucht und etwas Ackerbau hatten sie auch einen zweifelhaften Ruf als ausdauernde und listige Diebe und Räuber. Ihre Angriffe galten besonders den benachbarten Türken, gegen deren Übermacht sie bei einem einfachen, aber ausharrenden Verteidigungssystem geraume Zeit standhielten. Sie erlagen erst 1803 und verließen nun die Region von Suli, indem sie erst nach Parga, dann, durch die Drohungen und Intrigen Ali Paschas auch von da vertrieben, nach den Ionischen Inseln zogen.

Hier traten sie in den Militärdienst verschiedener Mächte (Rußlands, Frankreichs, Englands), welche damals nacheinander diese Inseln besaßen. Ali Pascha, 1820 in Janina von den Türken unter Churschid Pascha eingeschlossen und von den Albanern verlassen, suchte bei den Sulioten Hilfe und räumte ihnen die Festung Kiagha ein. Die Sulioten folgten seiner Einladung, gerieten aber durch den Übertritt der albanischen Anführer zu Churschid Pascha und den unglücklichen Ausfall des im Sommer 1822 von Griechenland aus zu ihrer Unterstützung unternommenen Feldzugs in große Bedrängnis und mussten im September ihre Feste Suli den Türken einräumen. Gegen 3.000 Sulioten wurden damals auf englischen Schiffen nach Kephalonia gebracht, während sich die übrigen in die Gebirge flüchteten. Viele von ihnen beteiligten sich tapfer am griechischen Freiheitskampf und gelangten in Griechenland später zu Ansehen und Würden, so die Botzaris und Tzavellas.

[Bearbeiten]
Nationalität der Sulioten
Um die Nationalität der Sulioten streiten sich Griechen und Albaner, was den aktuellen Disput der Minderheitenrechte im albanischen Nordepirus und griechischen Südepirus (albanisch: Çamëria) widerspiegelt. Angehörige beider Völker sehen im Kampf der Sulioten gegen die Osmanen einen heldenhaften nationalen Einsatz, der zur Gründung ihres modernen Staates beigetragen habe. Andere bezeichnen die Sulioten als griechisch-albanischen Stamm. Denkbar ist auch der Zusammenschluss griechischer und albanischer Bewohner gegen die Besatzungsmacht der fremden Türken (ganz Epirus war damals - und ist es an einigen Orten noch heute - von Griechen und Albanern durchmischt).

Gemäss historischen Quellen bekannten die Sulioten sich zur griechisch-katholischen Kirche und sprachen als Muttersprache das Griechische, zugleich aber auch albanisch. Unbestritten ist auch, dass in der Armee der Türken viele Albaner kämpften.


http://de.wikipedia.org/wiki/Albaner

Griechenland
Im 13. bis 15. Jahrhundert wanderten erste albanische Gruppen aus Südalbanien nach Griechenland ein. Die so genannten Arvaniten siedeln in Böotien, Attika, auf der Peloponnes und auf einigen Ägäisinseln: (Euböa, Hydra). Bei der griechischen Staatsgründung soll die Hauptstadt Athen (damals ein kleiner Marktflecken) mehrheitlich von Arvaniten bewohnt gewesen sein. Die heutige Zahl der Arvaniten ist schwer zu schätzen. Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts assimilieren sie sich zunehmend an das Griechentum, zumal der griechische Staat die albanische Minderheit nie anerkannt hat und es deshalb auch keinen albanischen Schulunterricht gab.

Eine weitere albanische Gruppe in Griechenland siedelte sich im 16. Jahrhundert in Thrakien an. Sie war viel kleiner und ist heute ganz verschwunden.

Im Epirus leben die albanischen Çamen. Die Muslime unter ihnen wurden jedoch 1944 von griechischen Truppen nach Albanien vertrieben. Heute gibt es nur wenige orthodoxe Albaner im Nordwesten Griechenlands.

Vermutlich sind die meisten heute in Griechenland lebenden Albaner auf die nach 1990 einsetzende Arbeitsmigration zurückzuführen. Die Migranten haben kaum Verbindungen zu den alteingesessenen Albanern. Diese distanzieren sich ganz bewusst von den zumeist armen und deshalb auch bei den übrigen Griechen wenig beliebten Migranten.
 

radeon

Balkanspezialist
Mitglied seit
20 Januar 2005
Beiträge
488
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Gjergj schrieb:
Zu den Griechen sag ich nur:
Sie sind ein dummes und dreckiges Volk das undankbar gegenüber
das albanische Volk ist und sich auch sehr terroristisch verhält wie die Serben...

.

Zu den Albanern Sag ich nur:


Sie sind ein dummes und dreckiges Volk das undankbar gegenüber
das Griechische Volk ist. Nicht nur das sie ihren Verarmten Staat teilweise mit der griechischen Schattenwirtschaft am leben erhalten, sie besitzen auch noch die Frechheit solche Beiträge wie der Von Gjergj in Internetforen zu verbreiten...

DRECKIGES UNDANKBARES PACK!!!!!!!!!! :evil:
 
F

Feuerengel

Guest
radeon schrieb:
Gjergj schrieb:
Zu den Griechen sag ich nur:
Sie sind ein dummes und dreckiges Volk das undankbar gegenüber
das albanische Volk ist und sich auch sehr terroristisch verhält wie die Serben...

.

Zu den Albanern Sag ich nur:


Sie sind ein dummes und dreckiges Volk das undankbar gegenüber
das Griechische Volk ist. Nicht nur das sie ihren Verarmten Staat teilweise mit der griechischen Schattenwirtschaft am leben erhalten, sie besitzen auch noch die Frechheit solche Beiträge wie der Von Gjergj in Internetforen zu verbreiten...

DRECKIGES UNDANKBARES PACK!!!!!!!!!! :evil:
Bis jetzt verdanke ich folgenden Nationen:
1.Albanien
2.Amerika
3.Deutschland
4.England/Groß Britanien
5.Italien
6.Schweden
7.Österreich
8.Kroatien
9.Slowenien
10.Polen
11.Schweiz

Um nur mal die wichtigsten zu nennen.
Das sie Uns unterstützen.
Ach ja noch was die Albaner haben jeden geholfen!
Auch sogar noch den Serben.
Das sind aber Albaner-Verräter.
Aus unreihnem Blut.
Von da an waren es immer Orthodoxe Christen.
Ich als katholik weiß nur das euer "orthodoxe" Glaube in euren Herzen
nicht exsistier und dies weiss schon jeder.
Und bei den Griechen ist s auch nicht anders.
Wir sind Albaner und wir waren Immer dankbar!
5.
 
Mitglied seit
29 April 2005
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Ferizaj-City
was ist das hier für ein dreckshaufen!!
darf hier jedes arschloch seine soße dazugeben oder wie??
da ihr alle kulturlose wesen seid leiste ich auch mal mein beitrag!

serben=russen=kriegsverbrecher=nazideutschland nachfolger=kriminelle
griechen=zaziki frsende fette schweine ohne kultur und dankbarkeit=werden zu 90% durch die eu finanziert

somit hoffe ich das die runde komplett ist und ihr dumme wesen endlich mal aufs wensentliche achtet ohne pauschalisierend werdet!!

@ ach was juckt mich des, sowieso ein drecksforum!!
wo ist eigentlich der admin, der sollte mal einpaar sperren und mich gleichmit, denn ich kann mir den scheiß nicht mehr geben!!
 
Oben