Aktuelles

Herkunft Balkanspezialitäten

Ts61

Kurpfalz
Das wichtigste habt ihr vergessen bre!


Der Name des Balkans.

Quelle: Wiki

The word Balkan comes from Ottoman Turkish balkan 'chain of wooded mountains';[8][9] related words are also found in other Turkic languages.[10] The origin of the Turkic word is obscure; it may be related to Persian bālk 'mud', and the Turkish suffix an 'swampy forest'[11] or Persian balā-khāna 'big high house'.[12]
 
Ich meine mal gehört zu haben das Pasulj vom indischen Dhal kommt. Und über das Osmanische Reich in den Balkan gekommen ist.
 

strijela

vrag
Der Balkan ist längst nicht mehr von fremden Mächten besetzt, aber die besten Teile der Geschichte leben in der Balkanküche weiter.

1582094805463.png

Burek 👌 die nach Cevapi bekannteste balkanische Spezialität stammt ursprünglich aus Anatolien und ist in allen Ländern des ehemaligen Jugoslawiens weit verbreitet.

Fast überall bekommt man in der Pekara (Bäckerei) einen sättigenden Burek zu einem günstigen Preis.

Burek ist ein Sammelbegriff für das mit Käse, Spinat, Kartoffeln, Hackfleisch, Kürbis usw usf gefüllte Filoteiggebäck.
Wenn man aber in Bosnien einen Burek bestellt, bedeutet dies immer die Fleischvariante.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Der Balkan ist längst nicht mehr von fremden Mächten besetzt, aber die besten Teile der Geschichte leben in der Balkanküche weiter.

Anhang anzeigen 103154

Burek 👌 die nach Cevapi bekannteste balkanische Spezialität stammt ursprünglich aus Anatolien und ist in allen Ländern des ehemaligen Jugoslawiens weit verbreitet.

Fast überall bekommt man in der Pekara (Bäckerei) einen sättigenden Burek zu einem günstigen Preis.

Burek ist ein Sammelbegriff für das mit Käse, Spinat, Kartoffeln, Hackfleisch, Kürbis usw usf gefüllte Filoteiggebäck.
Wenn man aber in Bosnien einen Burek bestellt, bedeutet dies immer die Fleischvariante.
Jetzt auch in diversen Supermärkten in Österreich. Leider darf ich nicht mehr soviel essen wie ich gerne hätte.
 

strijela

vrag
1582095592700.png

AJVAR!
Zubereitet aus gerösteten Paprikaschoten und gegessen als Brotaufstrich oder Beilage zu Cevapi/Grillfleisch oder Würze in Eintöpfen..

Ajvar gibts auch in andere südosteuropäischen Ländern und in derTürkei.

Es gibt rumänische, ungarische, sogar russische Varianten davon und bei uns ähnliche Zubereitungen wie Pindjur und Ljutenica. Also zu den Paprikaschoten kommen Auberginen, Tomaten, Zwiebel oder was auch immer dazu.

Zur Herkunft dieser nationalen Spezialität der Länder des ehemaligen Jugoslawiens gibts unterschiedliche Theorien lol

Ich denke, diese Spezialität muss nicht importiert sein. Man musste sich für den Winter eindecken also entstand aufgrund der guten Paprikavorkommen dieses geile Ergebnis, dass jede Region für sich kultivierte und so die verschiedenen Varianten entstanden.


Ich selbst bevorzuge den mazedonischen Ajvar/Pindjur/Ljutenica 🤤
 
Oben