Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Shakespeare - Master of Universe

naturalflavor

kiraman katibin
Dir ist schon klar das du mit einem Kulturbanausen redest der in der Oper einschläft? Bücher lese ich gern aber Theater und Oper sind für mich seichte Unterhaltung die nur das denken und fühlen von menschen damaliger Epochen widergibt. Ab und an kann man versteckte Gesellschaftskritik widerfinden, wems gefällt, sei es gegönnt. Aus meiner Sicht bleibt es der überflüssige Zuckerguss auf dem Weg der Entwicklung der Zivilisation.
 

papodidi

Geek
...
Leider sind sich viele dessen nicht bewusst und schätzen die Geisteswissenschaften zu gering. Denn in der Naturwissenschaft ist alles wenigstens erklärbar. Halt für Weicheier.


sheldon-cooper-the-big-bang-theory-Favim.com-590919.jpg

 

Darth Bane

Keyboard Turner
Und da bist du auf dem Holzweg. Was ein Naturwissenschaftler nicht entdecken, entdeckt halt der nächste, weil die Fakten klar sind, sie müssen nur entschlüsselt werden. Literarische Werke sind einzigartig. Schon das Alter der Texte zeigt das deutlich. Sie sind nach wie vor aktuell und unübertroffen. Ein Genie ist eben auch jemand, der schafft, was kein anderer hätte schaffen können. Leider sind sich viele dessen nicht bewusst und schätzen die Geisteswissenschaften zu gering. Denn in der Naturwissenschaft ist alles wenigstens erklärbar. Halt für Weicheier.

Genau, du hast recht. Gut geschrieben. Ich weiß welche Rolle du bei Macbeth hast.
 

naturalflavor

kiraman katibin
Haha seh grad alles erklärbar, wow muss gepennt haben, damit sind also alle Rätsel geknackt und in fundierten Theorien belegt? Fakt ist das nicht alle Fragen mit naturwissenschaftlichen Methoden erfassbar sind. Vom 42 sind wir noch weit entfernt.
 
Haha seh grad alles erklärbar, wow muss gepennt haben, damit sind also alle Rätsel geknackt und in fundierten Theorien belegt? Fakt ist das nicht alle Fragen mit naturwissenschaftlichen Methoden erfassbar sind. Vom 42 sind wir noch weit entfernt.

In der Naturwissenschaft, weiß man zumindest, was man noch nicht weiß. Aber in der Literatur kannst du immer überrascht werden. Schon dass wissen, dass man sterben wird, ohne alles gelesen haben zu können, ist zutiefst deprimierend. Das kann man verstehen oder nicht und meinetwegen kann man auch den schwachsinnigen Vergleich zwischen Natur- und Geisteswissenschaft wagen oder eben der reinen Literatur. Aber du kannst Shakespeare nicht das Genie aberkennen, weil du nichts mit ihm anfangen kannst. Er packt dich so, dass du keine Erklärung brauchst und das schon hunderte Jahre lang und weltweit. Hättest du dich auch nur eine Buchseite mit ihm beschäftigt wüsstest du das. Sein Werk ist der Beweis dafür, dass die Menschheit sich eigentlich ständig nur im Kreis dreht und sich im Kern nicht viel ändert, ganz egal, welche Sterne entdeckt werden, ob man Krebs heilen kann oder die Schwerkraft erklären kann.
 
Oben