Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Turzismen

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Sind ja noch mehr Wörter als auf Jugo-Schwabo.
8000 Wörter "na nasem" sind eigentlich türkisch.

"Für uns ist es alltäglich, dass wir sarma, burek, pilav essen und čaj, rakija, kafa trinken. Ebenso ist vor dem Haus die kapija, und darin merdevine, ćilim, furune und vieles mehr. Allerdings ist vielen gar nicht bekannt, wie viele türkische Wörter Eingang in BKS gefunden haben."

 

Poliorketes

Ultra-Poster
Sind ja noch mehr Wörter als auf Jugo-Schwabo.
8000 Wörter "na nasem" sind eigentlich türkisch.

"Für uns ist es alltäglich, dass wir sarma, burek, pilav essen und čaj, rakija, kafa trinken. Ebenso ist vor dem Haus die kapija, und darin merdevine, ćilim, furune und vieles mehr. Allerdings ist vielen gar nicht bekannt, wie viele türkische Wörter Eingang in BKS gefunden haben."




„Caj“ ist Chinesisch und wurde durch die persische Sprache im Westen vermittelt


„Kaffee“ kommt ursprünglich aus dem arabische „qahwa“

Falls „furune“ Ofen bedeuten soll sollte man wissen das das Wort „Furnus“ für Ofen Latein ist und sicher nicht Türkisch

 

der skythe

Spitzen-Poster
Land
Turkey
„Caj“ ist Chinesisch und wurde durch die persische Sprache im Westen vermittelt


„Kaffee“ kommt ursprünglich aus dem arabische „qahwa“

Falls „furune“ Ofen bedeuten soll sollte man wissen das das Wort „Furnus“ für Ofen Latein ist und sicher nicht Türkisch


Hühnchen,seid doch nicht auf alles neidisch
Die Aussprache welche man heute verwendet kommt aus dem türkischen bzw von den Turkvölkern welche in Nord China lebten
Siehe chinesische Mauer
Bisschen mehr Bildung mein Junge und nicht immer Fiki Quellen verwenden,unterstützt nur die Verdummung
Kaffee wurde Im osmanischen Reich entwickelt und der Welt Bühne präsentiert
Du kannst natürlich weiterhin Pulver Kaffee trinken :mrgreen:
 

TuAF

Turkesteron
Land
Turkey
sehr interessant

Die serbische Orientalistin Olga Zirojević, meint, dass sich die Anzahl der Turzismen im Serbischen auf circa 8.000 Wörter beläuft. Diese Zahl sei jedoch vor einigen Jahrzehnten um einiges höher gewesen. Einige kroatische Linguisten gehen sogar noch einen Schritt weiter und meinen, dass jedes zweite kroatischen Wort keinen kroatischen bzw. slawischen Ursprung hätte, wovon wohl einer der größten Teile auf Lehnwörter aus dem Türkischen entfällt. Man kann die türkischen Lehnwörter grob in drei Kategorien gliedern:


Zuerst zu den “vollständigen” Entlehnungen, welche über keine bzw. nur selten gebrauchte Wörter slawischen Ursprungs verfügen – hierzu gehören z.B. badem, bakar, baksuz boja, čamac, čarapa, čekić, deva, duhan, jastuk, jogurt, kafa, kafana, kajmak, kapija, komšija, kavez, kašika, katran, kula, kundak, kutija , majmun, para, pamuk, pekmez, rakija, sarma, sat, sačma, sezam, šal, šator, šećer, tavan, top, tulipan, und viele andere. Die meisten BKS-Sprecher erleben diese als eigene unmarkierte Wörter und denken nicht weiter darüber nach, dass diese keines slawischen Ursprungs sind.
 

Ts61

Kurpfalz
Teammitglied
Die türkische Sprache hat mit Sicherheit seine Spuren auf dem Balkan hinterlassen.Früher war mir das in der Sprache der "slawischen Völker" auf dem Balkan nicht so sehr bewusst.Aber diese Beeinflussung ist ganz natürlich und umgekehrt genauso.
 

R25-300

Spitzen-Poster
In der russischen und weißrussischen Sprache gibt es etwa 2.000 türkische Wörter, in der ukrainischen Sprache etwa 4.000 Türzismen
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Für mich war es auch ganz normal und ich dachte diese Wörter seien eben BKS, erst mit der Zeit ist es mir bewusst geworden, dass die Turkvölker auch sehr viele Wörter hinterlassen haben. Ich wäre aber nie auf die Zahl von 8000 gekommen. Gefühlsmäßig waren da irgendwie mehr deutsche Wörter für mich dabei.
 
Im Albanischen dürften es auch einige sein.. Neben Wörtern in der Esskultur auch im Religiösen vieles aus dem türkischen Wortschatz übernommen.
 

Poliorketes

Ultra-Poster
Man sollte den Artikel aber trotzdem mit Vorsicht genießen das Serbokroatische „furune“ z.b. für Ofen ist im Ursprung ein lateinisches Wort (Lat. „Furnus“ = Ofen) und es wurde auch mit Sicherheit nicht über die türkische Sprache (Tür. „Firin ) den Balkanslawen vermittelt. Die Türken haben es selber von den Griechen oder Hebräern/arabern vermittelt bekommen.


Ancient Greek: φοῦρνος (phoûrnos)


Aramaic:Hebrew: פורנא‎ (fūrnāʾ)Syriac: ܦܘܪܢܐ‎ (fūrnāʾ)
 
Oben