Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Was wäre wenn die Krajina Serben den Z4 Plan und Autonomie angenommen hätten?

Jefferson Davis

Top-Poster
Leute, ich kam zu Beginn der Friedensverhandlungen in Genf, sozusagen unmittelbar vor der Oluja, nach Zagreb, und sah dort überall Polizei und Militär. Ich dachte schon, es hätte einen Putsch gegeben. Dass man die alle einfach zurückgepfiffen hätte, ich weiß nicht...

Und dass Milosevic mit Russland Z-4 ausgehandelt haben soll, lese ich zum ersten Mal. Ich glaube ehrlich gesagt auch, das ist ausgemachter Blödsinn, da es eine sogenannte Z-4 Kontaktgruppe gab, die aus vier Staaten bestand (USA, Russland, Frankreich, Deutschland). Die hatten den Plan erstellt.
 

daro

Geek
Leute, ich kam zu Beginn der Friedensverhandlungen in Genf, sozusagen unmittelbar vor der Oluja, nach Zagreb, und sah dort überall Polizei und Militär. Ich dachte schon, es hätte einen Putsch gegeben. Dass man die alle einfach zurückgepfiffen hätte, ich weiß nicht...

Und dass Milosevic mit Russland Z-4 ausgehandelt haben soll, lese ich zum ersten Mal. Ich glaube ehrlich gesagt auch, das ist ausgemachter Blödsinn, da es eine sogenannte Z-4 Kontaktgruppe gab, die aus vier Staaten bestand (USA, Russland, Frankreich, Deutschland). Die hatten den Plan erstellt.
Milosevic hatte Kontakt mit dem Russen die er Beeinflusst hat.
Natürlich hast du recht.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Moment....wenn man den Z4 Plan angenommen hätte, wäre doch gar keine Grundlage für eine Oluja dagewesen.
Auch hätten die Serben keinen eigenen Staat in Kroatien gehabt, Zielsetzung des Planes war die Wiedereingliederung der sogenannten „Republik Serbische Krajina“ nach Kroatien und die Einrichtung einer weitreichenden Autonomie für die Krajina-Serben. Die Autonomierechte des Plans bestanden im Wesentlichen aus umfangreicher kultureller Autonomie (eigene Schrift, Schulen, Regionalflagge) sowie teilweiser politischer Autonomie durch ein eigenes Regionalparlament, einen Präsidenten und eine Polizei. Eine komplette Demilitarisierung war vorgesehen. Darüber hinaus sah der Plan die Rückkehr aller kroatischen Vertriebenen in ihre Heimatorte vor.
Ich habe nie wirklich verstanden warum der Plan nicht angenommen wurde. Es war sogar die Rede die Sanktionen gegen (Rest-) Jugoslawien zurück zu nehmen. Spätestens nach der Operation Blitz (Bljesak) hätte man zustimmen müssen.
 
Ich habe nie wirklich verstanden warum der Plan nicht angenommen wurde. Es war sogar die Rede die Sanktionen gegen (Rest-) Jugoslawien zurück zu nehmen. Spätestens nach der Operation Blitz (Bljesak) hätte man zustimmen müssen.
Zur Wahrheit gehört leider auch, dass Kroatien mit diesem Plan zu einem Staat wie Bosnien-Herzegowina geworden wäre. Mit der heutigen Stabilität und der festen Integration in EU und Nato wäre das nichts mehr gewesen.

Für die serbisch politische und militärische Führung gab es genügend Möglichkeiten, aus den Kriegen diplomatisch zu fairen Bedingungen rauszukommen. Leider musste die Entscheidung auf dem Schlachtfeld herbeigeführt werden.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Zur Wahrheit gehört leider auch, dass Kroatien mit diesem Plan zu einem Staat wie Bosnien-Herzegowina geworden wäre. Mit der heutigen Stabilität und der festen Integration in EU und Nato wäre das nichts mehr gewesen.
Kann sein, muss nicht sein. Tudjman und Kumpanen hat der Plan auch nicht gefallen, nur wurde ihm eben gesagt, entweder so oder gar nichts.
Für die serbisch politische und militärische Führung gab es genügend Möglichkeiten, aus den Kriegen diplomatisch zu fairen Bedingungen rauszukommen. Leider musste die Entscheidung auf dem Schlachtfeld herbeigeführt werden.
Nicht wirklich auf dem Schlachtfeld. Die Truppen und bewaffnete Kräfte sind ja schon vorher abgerückt. Gab ja dazu auch Aufrufe zur Flucht von serbischer Seite.
 
Ich habe nie wirklich verstanden warum der Plan nicht angenommen wurde. Es war sogar die Rede die Sanktionen gegen (Rest-) Jugoslawien zurück zu nehmen. Spätestens nach der Operation Blitz (Bljesak) hätte man zustimmen müssen.
Das haben franjo und slobo unter sich ausgemacht. Genauso wie sie ein paar Jahre zuvor eine autonomieregelung unterbunden haben
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Das haben franjo und slobo unter sich ausgemacht. Genauso wie sie ein paar Jahre zuvor eine autonomieregelung unterbunden haben
Glaube ich nicht. Milosevic hat eine Lockerung der Sanktionen dringend gebraucht und Tudjman wurde dazu gezwungen. Ohne Tudjmans Zustimmung hätte es auch kein Bljesak gegeben
 
Oben