Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

YPG bald pro-russisch ??

Darth Bane

Keyboard Turner
Die Sache mit Genf ist ein Trauerspiel. Was da in Genf abgeht ist so verlogen. Aber fürs Schmutzige, an vorderster Front sind sie dann gut genug. Dabei haben sie ihre Stadt, ihre Leute verteidigt und gerettet. Sie sind Helden. Kobane ist befreit und man kann nur hoffen , dass es auch so bleibt. Die Türkei wird weiterhin ihren Kopf schön im Arsch der USA und der Nato haben. Die Türken haben dazu noch einen größenwahnsinnigen Diktator gewählt. Das wird die Türkei eventuell bald ins große Unglück treiben.
 

Indiana Jones

Protonenpumpenblocker
Eine Frage, hat die YPG eine Verbindung zur Terroristisch eingestuften PKK oder ist das eine eigene Gruppieruing? Wenn das Zweite der Fall ist, dann hat man Genf einen grossen Fehler gemacht, man darf wirklich nicht vergessen, dass die Kurden Syriens auch gegen die IS heroisch kämpfen. Und natürlich hätten die Kurden auch das Recht da zu sein, schliesslich gehört das Land auch ihnen, nicht nur den Arabern.
 

lotus

Freudemacher
Eine Frage, hat die YPG eine Verbindung zur Terroristisch eingestuften PKK oder ist das eine eigene Gruppieruing? Wenn das Zweite der Fall ist, dann hat man Genf einen grossen Fehler gemacht, man darf wirklich nicht vergessen, dass die Kurden Syriens auch gegen die IS heroisch kämpfen. Und natürlich hätten die Kurden auch das Recht da zu sein, schliesslich gehört das Land auch ihnen, nicht nur den Arabern.
Das sind Fakedemokraten etwa wie Radovan Karadzics Partei SDS.

Nach dem Ende des Einparteiensystems in Jugoslawien gründete Jovan Rašković im Juli 1990 die Serbische Demokratische Partei (SDS) in Bosnien-Herzegowina. Nachdem mehrere politisch profilierte Persönlichkeiten abgesagt hatten, wurde Karadžić deren erster Vorsitzender.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Radovan_Karadžić
 

Balta

Journalist
Eine Frage, hat die YPG eine Verbindung zur Terroristisch eingestuften PKK oder ist das eine eigene Gruppieruing? Wenn das Zweite der Fall ist, dann hat man Genf einen grossen Fehler gemacht, man darf wirklich nicht vergessen, dass die Kurden Syriens auch gegen die IS heroisch kämpfen. Und natürlich hätten die Kurden auch das Recht da zu sein, schliesslich gehört das Land auch ihnen, nicht nur den Arabern.

Jo hier die sogenannte YPG am Ende Biji Serok Apo Biji PKK was soviel bedeutet wie lang Leben Apo und die PKK.

 

lotus

Freudemacher
@_KRG_
Shingal, Kobane und das aufopfern im Kampf gegen den IS. Die PYD wurde eingeladen, reiste nach Genf und wurde dort ausgeladen... was für eine Beleidigung ist den das ? aber irgendwelche Islam fanatische Rebellengruppen werden dort mit offenen Armen empfangen....
Die werden eingeladen weil sie anpassungsfähig sind.
 

Balta

Journalist
Die Opposition wird Eingeladen weil sie keine Autonomie oder die Unabhängigkeit fordert sie möchten in Syrien als Syrer Leben während die PKK Terroristen die Araber vertreiben und einen Staat gründen wollen das sollte uns der Kurde hier doch einfach mal sagen anstatt immer auf Menschenrechte und Demokratie zu spielen.
 

lotus

Freudemacher
Die Opposition wird Eingeladen weil sie keine Autonomie oder die Unabhängigkeit fordert sie möchten in Syrien als Syrer Leben während die PKK Terroristen die Araber vertreiben und einen Staat gründen wollen das sollte uns der Kurde hier doch einfach mal sagen anstatt immer auf Menschenrechte und Demokratie zu spielen.
Edit:
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Sache mit Genf ist ein Trauerspiel. Was da in Genf abgeht ist so verlogen. Aber fürs Schmutzige, an vorderster Front sind sie dann gut genug. Dabei haben sie ihre Stadt, ihre Leute verteidigt und gerettet. Sie sind Helden. Kobane ist befreit und man kann nur hoffen , dass es auch so bleibt. Die Türkei wird weiterhin ihren Kopf schön im Arsch der USA und der Nato haben. Die Türken haben dazu noch einen größenwahnsinnigen Diktator gewählt. Das wird die Türkei eventuell bald ins große Unglück treiben.

Hätte die Türkei die Peşmerge nicht über türkisches Staatsgebiet passieren lassen, so würde die YPG keinen Quadratmeter mehr kontrollieren können. Die Türkei hat dies auch nur durch Druck des Westens gemacht.
 

kewell

Spitzen-Poster
Deutschland,Russland,USA und andere Länder wollen die PYD am Tisch, außer Frankreich und Türkei. ausgerechnet Frankreich:facepalm: Hollandes Tage im Elysee-Palast sind damit gezählt.
 
Oben