Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Afghanistan

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ich weiß, ich habe ja nach deiner Meinung gefragt, was du von dieser Aussage von "FPÖ Fails" hältst.
Finde das etwas zu viel.
FPÖ-Fails ist darauf bedacht nicht verklagt zu werden, von daher. Mag sein, dass es zu viel ist, aber was FPÖ oft von sich gibt ist auf jeden Fall zu viel. Bevorzugte Hass-Objekt sind vor allem Muslime und Migranten.

P.S.: Du solltest es vor allem wissen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Passend auch dazu ein Bericht von der Tagesschau: Rechtsextreme feiern Taliban. Revolte gegen die moderne Welt.

"Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan gibt es bei Rechtsradikalen in den USA und Europa Bewunderung für die Islamisten. In einschlägigen Online-Foren ist die Rede davon, die Machtübernahme sei ein Sieg für die Liebe zum Vaterland und für die Religion gewesen. Ein rechtsradikaler Blogger in den USA preist die Taliban als "konservative und religiöse Macht" an, wie US-Medien berichten"

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Terrorist gem. US-Behörden. Für mich somit unerheblich.
Verstehe, für dich ist also nur erheblich wenn türkische Behörden jemanden als Terroristen bezeichnen? Mal abgesehen davon, wird er International wegen Terrors gesucht, also für deine Aussage würde ich mich schämen, oder ist es nur weil heute der 20. Jahrestag von 9/11 ist? Ich habe angenommen, dass du ein intelligenter Mensch bist:

"Haqqani, dessen gleichnamiges Netzwerk von den USA als terroristische Gruppierung eingestuft wird, gehört zu den meistgesuchten Männern der US-Ermittlungsbehörde FBI. Er soll an Selbstmordanschlägen beteiligt gewesen sein und über enge Kontakte zur Terrororganisation al-Kaida verfügen. An der Spitze der Übergangsregierung soll Hasan Akhund stehen."


"Bei den vielen Reportagen über 9/11 höre ich immer wieder, dass es tatsächlich Leut' geben soll, die glauben, dass die Twin-Towers nicht eingestürzt sind.
Das Gruselige daran ist, dass es mich nicht einmal mehr irritiert, dass es solche Leut' geben soll."

 

Yurt

._.
Verstehe, für dich ist also nur erheblich wenn türkische Behörden jemanden als Terroristen bezeichnen? Mal abgesehen davon, wird er International wegen Terrors gesucht, also für deine Aussage würde ich mich schämen, oder ist es nur weil heute der 20. Jahrestag von 9/11 ist? Ich habe angenommen, dass du ein intelligenter Mensch bist:

"Haqqani, dessen gleichnamiges Netzwerk von den USA als terroristische Gruppierung eingestuft wird, gehört zu den meistgesuchten Männern der US-Ermittlungsbehörde FBI. Er soll an Selbstmordanschlägen beteiligt gewesen sein und über enge Kontakte zur Terrororganisation al-Kaida verfügen. An der Spitze der Übergangsregierung soll Hasan Akhund stehen."


"Bei den vielen Reportagen über 9/11 höre ich immer wieder, dass es tatsächlich Leut' geben soll, die glauben, dass die Twin-Towers nicht eingestürzt sind.
Das Gruselige daran ist, dass es mich nicht einmal mehr irritiert, dass es solche Leut' geben soll."


Nö, heute ist für mich ein stinknormaler Tag. Ob dieser Hakkani wirklich ein Terrorist ist, habe ich nicht beurteilt.

Die Einstufung durch die FBI und anderen US-Behörden ist für mich belanglos. Ihre Vertrauenswürdigkeit ist spätestens nach dem Irak-, Afghanistaneinsatz flöten gegangen. In Syrien kooperieren sie selbst mit Terroristen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snowden

Vino
Passend auch dazu ein Bericht von der Tagesschau: Rechtsextreme feiern Taliban. Revolte gegen die moderne Welt.

"Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan gibt es bei Rechtsradikalen in den USA und Europa Bewunderung für die Islamisten. In einschlägigen Online-Foren ist die Rede davon, die Machtübernahme sei ein Sieg für die Liebe zum Vaterland und für die Religion gewesen. Ein rechtsradikaler Blogger in den USA preist die Taliban als "konservative und religiöse Macht" an, wie US-Medien berichten"

Da hat sich in der Tat eine interessante Sympathie-Achse gebildet. Die far-right bejubelt die Taliban, weil sie die "Globohomo" aus Afghanistan vertrieben hat. "Globohomo" übrigens eine Begrifflichkeit aus einem rechtextremen Spiel. Was für eine Zeit, um am Leben zu sein haha. Bei den Neonazis gibt es ja auch das Konzept der "Weißen Scharia". Eine Art Islam nur für die weiße Rasse. Das demonstriert wieder einmal, dass die Neonazis an sich kein Problem mit der islamischen Ideologie haben, sondern mit den Muslimen, die sie als niederrassig erachten. Im Gegenteil sogar, sie haben viele Gemeinsamkeiten wie Antisemitismus, Antifeminismus und Anti-LGBTQ.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Im Gegensatz zum österreichischen Finanzminister (eigene Aussage von Blümel) hat der Finanzminister Afghanistans einen Laptop (Satire)

1631502578836.png

"Inhaltsverzeichnis
1) Spielchen mit den BMF-Akten – VfGH und Bundespräsident müssen einschreiten
2) Peinliche Chats zwischen Blümel und Thomas Schmid
3) Ermittlungen gegen und Hausdurchsuchung bei Blümel
4) Falsches Budget – Gernot Blümel schickt beinahe die Republik in den Bankrott
5) Krisenjahr: Veraltetes Budget, Verfassungsbruch und fehlende Konten
6) Keine Corona-Hilfen von der EU – Blümel füllt Formular der EU-Kommission falsch aus
7) Grobe Rechenfehler bei Härtefallfonds – Unternehmer bekommen nur 500 Euro
8) AUA-Rettung – Von Lufthansa über den Tisch gezogen
9) „Ich hatte gar keinen Laptop“ – Unglaubwürdige Aussagen im Untersuchungsausschuss
10) Blümel verspricht Sicherung von Kinder-Sparbüchern der Commerzialbank – doch die kommt nicht
11) Parlamentarische Anfragen unzureichend beantwortet"

 

Zakkum

1923
Im Gegensatz zum österreichischen Finanzminister (eigene Aussage von Blümel) hat der Finanzminister Afghanistans einen Laptop (Satire)

Anhang anzeigen 119151

"

Wegen dem Aussehen und Bekleidung kann man Menschen nicht genau beurteilen. Muss man einen Anzug mit Krawatte anziehen um regieren zu können?
In Afghanistan, Indien und Pakistan gibt es bescheidene Beamten. Ja gut seine Waffe hätte er nicht zeigen sollen.
 
Oben