Aktuelles

Die Stadt Wien

artemi

sakas kjotek
trebaju mi beclije sada..

zelim da se najedem dobrih cevapa u becu i da navecer odem malo u provod da se malo zabavim . . ima li koja dobra adresa? ( samo ne blue oyster bar ko u policajskoj akademiji)!

prosli puta u 16 becirku kada sam bio pred vecer, setam onako sa zetom i lete dva lika na cesti i jedna drugom psuje majku jer mu je ukrao novcanik .. :D luda scena..

- - - Aktualisiert - - -



u ljevi cosak s´tobom
Balkan Burek - Startseite

ok, Seite ist noch im Aufbau.

Buchengasse 74
1100 Wien

vielleicht nicht das schönsthergerrichtete Restaurant, aber Topqualität.
 

Beli_Orao

Iron Front
trebaju mi beclije sada..

zelim da se najedem dobrih cevapa u becu i da navecer odem malo u provod da se malo zabavim . . ima li koja dobra adresa? ( samo ne blue oyster bar ko u policajskoj akademiji)!

prosli puta u 16 becirku kada sam bio pred vecer, setam onako sa zetom i lete dva lika na cesti i jedna drugom psuje majku jer mu je ukrao novcanik .. :D luda scena..

- - - Aktualisiert - - -



u ljevi cosak s´tobom
Brate, dodji u Zov Homolja, imas i u 16-tom i u drugom Bicirku.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
Gibt's Morgen irgendwas Sehenswertes in dieser Stadt?
Nein.

Nur das vielleicht:

1. Über die Ringstraße spazieren und sich freuen, in der lebenswertesten Stadt der Welt zu wohnen.
2. Im Sommer im Museumsquartier sitzen und Bier oder Spritzwein trinken.
3. Im Winter im Museumsquartier Glühwein oder Punsch trinken.
4. Mit der Straßenbahn in komplett unbekannte Gegenden der Stadt fahren.
5. Mit den Öffis versehentlich in die falsche Richtung fahren.
6. Am Sonntag aus den Klaubeuteln eine Zeitung nehmen (und natürlich bezahlen).
7. Vom Kahlen- oder Nussberg die grandiose Aussicht genießen.
8. Bis 6 im Volksgarten feiern und sich über die Leute dort aufregen.
9. Durch den ersten Bezirk spazieren.
10. Am Donaukanal flanieren.
11. Die Hauptuni besuchen und mit Hogwarts verwechseln.
12. An den Einkaufssamstagen auf die Mariahilfer Strasse gehen.
13. Im Herbst durch die Wiener Parks spazieren – v.a. Stadtpark und Türkenschanzpark!
14. Beim Schwarzkappler nach einer Ausrede suchen, warum man keinen Fahrschein dabei hat.
15. In einem Wiener Beisl bis zum Schluss sitzen bleiben.
16. Im Volksgarten an den Rosen riechen.
17. Im Le Loft essen, nicht an die Rechnungen denken und die Aussicht genießen.
18. Mit dem letzten Paternoster im Rathaus oder Justizpalast fahren.
19. Eine Beisltour durch alle 23 Bezirke machen.
20. Am Sonntag im Weltcafé brunchen.
21. Eines der grandiosen Theater Wiens besuchen.
22. Im Dachboden am 25hours Hotel Kaffee trinken.
23. Im Meinl am Graben ausgefallene Lebensmittel kaufen.
24. Am Spittelberg spazieren.
25. Die Stiegen der Strudlhofstiege zählen.
26. Das wunderschöne Servitenviertel im 9. besuchen.
27. Im phil in den gemütlichen Sesseln versinken.
28. In einem klassischen Wiener Café die Stimmung der Kellner genießen, z.B. im Sperl.
29. Im 16. Bezirk den eigentümlichen Geruch von Ottakringer und Manner riechen.
30. Ein, zwei, drei Bier im Café Anzengruber trinken.
31. Den Tatort am Sonntag im Schikaneder oder Top-Kino schauen.
32. Sich fragen, welches jetzt das Naturhistorische und welches das Kunsthistorische Museum ist.
33. Rad fahren entlang der Donau.
34. Über Österreich und Heute schimpfen und sie trotzdem in den Öffis lesen.
35. Fasching oder Halloween beim Faschingsprinzen anstehen.
36. Das Georg aus Wien Video anschauen (und unser Interview mit ihm lesen).
37. Before Sunrise schauen und bei jeder Szene schreien: Da war ich schon!
38. Eine Augustin Zeitung beim Verkäufer am Schottentor kaufen.
39. Im Loco einmal (und nie wieder) einen 50 Cent Cocktail trinken.
40. In einer alten Bim eine Runde um den Ring drehen.
41. Am Gürtel oder der Tangente im Stau stehen.
42. Im Burggarten auf der Wiese chillen.
43. Sich mit Ketchup und Senf am Würstelstand anpatzen.
44. Einen der zahlreichen Wiener Heurigen besuchen.
45. In der Donau schwimmen.
46. Über den Brunnenmarkt spazieren und dort verschiedenste Sachen probieren.
47. In der Begegnungszone der Mariahilfer Strasse spazieren.
48. Sich in der U4 vom Bierkavalier auf ein Bier einladen lassen.
49. Mit unserer lifethings „Man bringe den Spritzwein“ Tasche die Stadt erkunden.
50. Eine Sachertorte essen.
51. Am Samstag auf den Flohmarkt am Naschmarkt shoppen.
52. Durch die Lobau spazieren.
53. Mit dem Twin City Liner nach Bratislava fahren.
54. Sich über das Bermudadreieck am Schwedenplatz aufregen und trotzdem dort fortgehen.
55. Im Prater mit dem Kettenkarussell fahren.
56. Ein Konzert in der Stadthalle oder Arena anschauen.
57. Das Wiener Schnapsmuseum besuchen.
58. Am Graben auf die älteste öffentliche Toilette der Welt gehen.
59. Ein Fußballspiel von Rapid, Austria, Vienna oder Sportklub schauen.
60. Im Herbst am Zentralfriedhof spazieren gehen.
61. Den verkleideten Mozarts am Stephansplatz einreden, dass man Tourist ist.
62. Mit einem grantigen Taxler fahren.
63. Einmal einen Sonntag den ganzen Tag im Bett verbringen.
64. Durch das Cottageviertel in Währing oder Döbling spazieren.
65. Sich über die Wiener Linien aufregen, obwohl sie eigentlich spitze sind.
66. Am Sonntag beim Billa am Praterstern einkaufen.
67. Einen der zahlreichen Bälle Wiens besuchen.
68. Eine 1000things Party besuchen, z.B. am Faschingsdienstag.
69. Im Innenhof vom WUK Bier trinken.
70. Unter der Woche die letzte Bim verpassen.
71. Sich um Karten bei der Wiener Oper anstellen und die Vorstellung um wenige Euro genießen.
72. Einen Tagesausflug in ein Wiener Magistrat wegen eines Antrags machen.
73. Mit dem Citybike durch die Stadt fahren.
74. Im Lainzer Tiergarten spazieren.
75. Einen Sonntag im Wurstelprater verbringen.
76. Einen traditionellen Wiener Apfelstrudel essen.
77. Die Aussicht vom DC Tower oder Donauturm genießen.
78. In den Donaupark Minigolf spielen gehen.
79. Auf der Prater Hauptallee laufen gehen.
80. Vom Kahlenberg den Sonnenaufgang bestaunen.
81. Den kleinsten Weingarten Wiens am Schwarzenbergplatz besuchen.
82. Mit dem Riesenrad eine Runde bei Sonnenuntergang fahren.
83. Am Naschmarkt bei jedem Stand etwas probieren und sich das Abendessen sparen.
84. Die GIS, wenn sie anläutet nicht ins Haus lassen.
85. Beim Wiener Eistraum vorm Rathaus Eis laufen.
86. In einem traditionellen Wiener Restaurant ein Schnitzel essen.
87. Sich als Autofahrer über den autofreien Tag am Ring ärgern.
88. Sich als Radfahrer oder Fußgänger über den Rest des Jahres ärgern.
89. Während der Adventzeit einen Spaziergang durch den ersten Bezirk machen.
90. Eine Minute nach auslaufen des Kurzparkscheins ein Mandat haben.
91. Aus der Bim aussteigen müssen wegen eines Falschparkers.
92. Im Supermarkt „Zweite Kassa, bitte“ schreien.
93. Bis zum Ende der Party im Club bleiben, weil man den Garderobenbon verloren hat.
94. Den Vienna City Marathon laufen.
95. Im Sommer im Krapfenwaldbad schwimmen gehen.
96. Mit dem Auto ziellos die Höhenstraße entlangfahren.
97. In Schönbrunn den Rasen betreten.
98. Ins erste und einzige Katzencafé, das Café Neko, gehen.
99. Die 17 Meter durch die kürzeste Straße Wiens, die Irisgasse, spazieren
 
Oben