Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Ich zünde eine Kerze an

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


RIP noch su jung gewesen, heftig
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
Plötzlich und unerwartet.....
Eines natürlichen Todes.

Wegen der schrecklichen Situation und aus Respekt gegenüber seiner Familie bitten wir darum, deren Privatsphäre zu respektieren.“ Diawusie sei eines natürlichen Todes gestorben, bestätigte der Verein am Abend gegenüber der Deutschen Presse-Agentur

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Henry Kissinger ist tot
Vom bayrischen Fürth ins Zentrum der Weltpolitik: Die Laufbahn Henry Kissingers sucht ihresgleichen. Bis ins hohe Alter war Kissinger aktiv, die Politik konnte er nie ganz lassen. Für seine Anhänger war er der geniale Diplomat, seine vielen Gegner hielten ihn für einen skrupellosen Machttaktiker. Am Mittwoch verstarb Kissinger im Alter von 100 Jahren in seinem Zuhause im US-Bundesstaat Connecticut.

„Hass und Verehrung, Ablehnung und Ehrfurcht, dazwischen liegt nicht allzu viel neutrales Territorium“, schrieb Kissingers Biograf Walter Isaacson. Kissinger bleibt auch nach seinem Tod eine der umstrittensten Figuren der US-Politik. Als Außenminister wurde er zum Inbegriff eines Realpolitikers. Ihn trieben Einflusswahrung und der Ausgleich der weltweiten Machtbalance an. Als Diplomat wurde er in den 1970er Jahren auch zum Medienstar.

 
Henry Kissinger ist tot
Vom bayrischen Fürth ins Zentrum der Weltpolitik: Die Laufbahn Henry Kissingers sucht ihresgleichen. Bis ins hohe Alter war Kissinger aktiv, die Politik konnte er nie ganz lassen. Für seine Anhänger war er der geniale Diplomat, seine vielen Gegner hielten ihn für einen skrupellosen Machttaktiker. Am Mittwoch verstarb Kissinger im Alter von 100 Jahren in seinem Zuhause im US-Bundesstaat Connecticut.

„Hass und Verehrung, Ablehnung und Ehrfurcht, dazwischen liegt nicht allzu viel neutrales Territorium“, schrieb Kissingers Biograf Walter Isaacson. Kissinger bleibt auch nach seinem Tod eine der umstrittensten Figuren der US-Politik. Als Außenminister wurde er zum Inbegriff eines Realpolitikers. Ihn trieben Einflusswahrung und der Ausgleich der weltweiten Machtbalance an. Als Diplomat wurde er in den 1970er Jahren auch zum Medienstar.



Ein Kriegsverbrecher weniger
 
Pogues-Sänger Shane MacGowan verstorben
Der Musiker war ein irischer Nationalheiliger und Weltstar. Nach langer Krankheit ist er im Alter von 65 Jahren gestorben

Fliegerohren und Zähne, die wie eine Häuserzeile nach einem Erdbeben der Stärke 8,4 aussahen. Dazu ein Atem, der einen Alkometer zerstören konnte. Shane MacGowans Erscheinung konvenierte mit seinem Lebensstil, denn wenn er an die Öffentlichkeit trat, dann nicht selten mit einer Flasche Whiskey in der Hand.

MacGowan war Sänger und Gründer der Band The Pogues. Wo immer auf der Welt Guinness gezapft wird und die irische Diaspora den St. Patrick's Day begeht, waren er und seine Musik nie weit. Von Irland ganz zu schweigen. Das wird so bleiben, selbst wenn Shane MacGowan nun nach langer Krankheit gestorben ist.

Irischer Punk-Poet

The Pogues - If I Should Fall From Grace With God

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Ich zünde ne Kerze an für majn joint....er hat uns so eben verlassen ....er war noch so jung....ich werde nie vergessen was für spaß ich mit ihm hatte....sein wünsch war verbrannt zu werden ...ich freue mich ihm sein letztes wünsch erfüllt zu haben ...R.I.P
 
Zurück
Oben