Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Mythos Srebrenica

G

Gelöschtes Mitglied 8317

Guest
Dieser retardierte Müllhaufen ist selbst aus einem Flugzeug zu erkennen
 
milosevic mladic haten mit den verbechen nix am hut

- - - Aktualisiert - - -

"Ehrenwerter Mann", also du bist wirklich behindert du dummes Kind, wer sowas sagt, der muss aber auch wirklich dumm sein, solche Leute wie du sind größter Abschaum, leg dich bitte in die Mülltonne und komm nimmer wieder raus, danke

Von 1992 gab es immer wieder MAssaker, Genozide von serbischen Dörfern um Srebrenica, angeführt von Oric. Da Srebrenica bis 1995 eine UNO Schutzzone war, organisierte Oric seine 5000 Mann aus Srebrenica aus auf die serbischen Dörfer, nach den genozid-attacken zogen sie sich schnell in die Schutzzone zurück wo die RVS keinen Zugang hatte. An die 2300 Serben verloren ihr Leben bei den Angriffen 1992-1995, oft fanden sie auch an Weihnachten statt. die 5000 mann aus von der 28. Division BiH sind in den Wald gerannt und natürlich wueden viele gefangene ermordet oder ein bisschen manchmal aber der grosse teil der toten waren diese leute aus der armee bih. general mladic war ein ehrenmann… die befehle kamen nicht von ihm wie hätte er kontrollieren sollen ob die leute erst vor oder nach gefangennahme abemurkst werden.??? serben haben genug verbrecher und ihn selber ausgeliefert nach den haag fucktribunal während die anderen ihre feiern die verbrechen verharmlosen und ungerechtigkeiten feiern wie wichser
 
Die bosnisch-muslimische politische Führung hat ein langjähriges Ziel: die Kontrolle über ganz Bosnien, und das wollen sie tun, indem sie die Republika Srpska von der Landkarte streichen. Das war ihr Ziel während des Krieges, und es bleibt auch heute noch ihr Ziel. Sie hoffen, dieses Ziel zu erreichen, indem sie die Welt davon überzeugen, dass die Republika Srpska abgeschafft werden sollte, weil sie das Ergebnis eines Völkermords ist - insbesondere des Massakers von Srebrenica im Juli 1995.


Richard Butler, ein Militärexperte der ICTY-Anklage, sagte es unverblümt: "Das Ziel der Armee von Bosnien und Herzegowina war es, ihre Kontrolle über die Gesamtheit von Bosnien und Herzegowina als militärischer Arm der Regierung in Sarajevo zu etablieren"[7].


1995 informierte der ehemalige kroatische Präsident Franjo Tudjman amerikanische Beamte, dass bosnisch-muslimische Führer ihm gesagt hätten, dass ihr Plan für die Serben darin bestehe, "sie alle zu vernichten" und "anderthalb Millionen Serben aus Bosnien zu vertreiben"[8].

- - - Aktualisiert - - -

Selbst die ICTY-Anklage hat festgestellt, dass "die bloße Präsenz und Beschäftigung der Mudschaheddin und der EMD im Kampf während des Krieges in Bosnien ernsthafte Zweifel an der Aufrichtigkeit des erklärten Ziels des ARBiH, ein säkulares und multiethnisches Bosnien zu erhalten, in dem alle Nationalitäten friedlich leben können"[9].


Ähnliche Zweifel hatte die US-Geheimdienststelle an dem Engagement des Sarajevo-Regimes für die Errichtung eines säkularen multiethnischen Staates. Ein kürzlich freigegebener CIA-Bericht, der während des Krieges verfasst wurde, stellte fest, dass "der nominelle stellvertretende Kommandant der Armee, Brigadegeneral Jovan Divjak, ein Serbe, in erster Linie als Zeichen der Führung fungiert, das nicht muslimisch ist; er spielt angeblich nur eine minimale Rolle bei Armeeeinsätzen". Dem Bericht zufolge "hat die primäre muslimische politische Partei - die Partei der Demokratischen Aktion (SDA) - die Armee fast genauso dominiert wie der jugoslawische Kommunistenbund die JNA"[10].


Diese Informationen spiegeln zwar wider, was viele Serben die ganze Zeit über gesagt haben, aber sie tragen mehr Gewicht, wenn sie aus Quellen stammen, die typischerweise unsympathisch und sogar feindlich gegenüber den Serben waren.
 
Die bosnisch-muslimischen politischen Führer haben kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie die Republika Srpska abschaffen wollen und dass ihr Hauptargument dafür der angebliche "Völkermord in Srebrenica" ist. Vertrauliche diplomatische Berichte, die von der US-Botschaft in Sarajevo verfasst wurden und auf die Website Wikileaks gelangt sind, werfen ein helles Licht auf die bosnisch-muslimische politische Agenda und ihre Versuche, Srebrenica auszunutzen.


In den Kabeln heißt es: "Im Februar 2007 entschied der Internationale Gerichtshof (IGH), dass im Juli 1995 in und um Srebrenica ein Völkermord begangen wurde, der bosnische Wut über den Krieg von 1992-1995 auslöste. Die bosnischen politischen Führer nutzten das Urteil, um ihre eigene enge, nationalistische politische Agenda voranzutreiben"[11].


Von besonderem Interesse für die Amerikaner war die Rolle von Haris Silajdzic. Sie berichteten, dass er "das Urteil als Grundlage für seine Behauptungen, dass die Republika Srpska eine rechtswidrige Schaffung von Völkermord sei"[12] ergriffen habe.


Den Kabeln zufolge "starteten die bosnischen politischen Führer unter der Führung von Haris Silajdzic eine heftige Kampagne für einen "Sonderstatus" für Srebrenica und forderten im Wesentlichen die Abspaltung von der Republika Srpska (RS). Sie unterstützten auch eine Massenauswanderung bosnischer Rückkehrer aus Srebrenica und behaupteten, dass die Bedingungen dort unerträglich seien"[13] Sie zitierten Silajdzic mit den Worten: "Srebrenica verdient einen besonderen Status, weil es wie Auschwitz war, wo Menschen zum Töten gebracht wurden"[14].


Silajdzics Argumente wurden in den Kabeln bis ins kleinste Detail dargelegt. Ihm zufolge habe die "Verkündung des EuGH-Urteils eine neue Rechtsgrundlage geschaffen, um die Bedingungen von Dayton rückwirkend in Frage zu stellen"[15], sagte er, Srebrenica sei nicht "irgendein anderer" Ort; "dort kam es zu Völkermord". [16]


Er sagte, er könne die Aufnahme von Srebrenica in die RS in Dayton akzeptieren, weil es 1995 keine "offizielle Bestimmung" gegeben habe, dass der Völkermord vom 11. Juli 1995 in Srebrenica stattfand. Der IGH änderte "die Fakten vor Ort", und er plante, "alle rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Ergebnisse des Völkermords zu überprüfen"[17] Silajdzic zufolge "müssen wir unsere Struktur und unsere Verfassung ändern, die als direkte Folge des Völkermords entstanden sind"[18].


Silajdzic "erklärte, dass Dayton aus der Notwendigkeit heraus unter dem Druck von Milosevic, Tudjman und der internationalen Gemeinschaft entstanden ist, aber die RS kann nicht so bleiben, wie sie ist; sonst wird sie den Völkermord legalisieren. "Wir mussten Dayton mit einer Waffe an unserem Kopf unterzeichnen", sagte er."[19]


Eines der Kabel bemerkte, dass "das Ziel von Silajdzic klar ist. Er versucht, das Urteil des IGH als Rechtsgrundlage für die Beseitigung der Republika Srpska zu nutzen"[20] Ein weiteres zitiertes Kabel zitierte Silajdzic offen und erklärte, dass "die RS, ein Produkt des Völkermords, abgeschafft werden sollte und die moralische Verpflichtung zur Umsetzung des IGH-Urteils das bosnische Recht und internationale Verträge, einschließlich des Dayton-Friedensvertrags, außer Kraft setzt"[21].
 

schwabo

Top-Poster
milosevic mladic haten mit den verbechen nix am hut

- - - Aktualisiert - - -



Von 1992 gab es immer wieder MAssaker, Genozide von serbischen Dörfern um Srebrenica, angeführt von Oric. Da Srebrenica bis 1995 eine UNO Schutzzone war, organisierte Oric seine 5000 Mann aus Srebrenica aus auf die serbischen Dörfer, nach den genozid-attacken zogen sie sich schnell in die Schutzzone zurück wo die RVS keinen Zugang hatte. An die 2300 Serben verloren ihr Leben bei den Angriffen 1992-1995, oft fanden sie auch an Weihnachten statt. die 5000 mann aus von der 28. Division BiH sind in den Wald gerannt und natürlich wueden viele gefangene ermordet oder ein bisschen manchmal aber der grosse teil der toten waren diese leute aus der armee bih. general mladic war ein ehrenmann… die befehle kamen nicht von ihm wie hätte er kontrollieren sollen ob die leute erst vor oder nach gefangennahme abemurkst werden.??? serben haben genug verbrecher und ihn selber ausgeliefert nach den haag fucktribunal während die anderen ihre feiern die verbrechen verharmlosen und ungerechtigkeiten feiern wie wichser

Auf der ersten Seite wird doch gleich mit diesem Cetnik Mythos auffgeräumt. Oric hatte Srebrenica von serbischen Agressoren befreit. Unter seinen Leuten waren aber auch welche die dieses nutzten um sich an serbischen Zivilisten zu rächen.
In Sarajevo sind bei weitem mehr serbische Zivilisten ums Leben gekommen. Fast 50% aller 4.000 serbischen Opfer im Krieg sind durch Mladics Voiska Republike Srpske ums Leben gekommen die ja Oric bekämpft hatte. Unter den fast 2000 serbischen Zivilisten i Sarajevo waren mehrere hundert serbische Kinder. Da kommen Orics Truppen bei weitem nicht dran aber warum verurteilen die Serben dan nicht auch Mladic dafür?
 
Auf der ersten Seite wird doch gleich mit diesem Cetnik Mythos auffgeräumt. Oric hatte Srebrenica von serbischen Agressoren befreit. Unter seinen Leuten waren aber auch welche die dieses nutzten um sich an serbischen Zivilisten zu rächen.
In Sarajevo sind bei weitem mehr serbische Zivilisten ums Leben gekommen. Fast 50% aller 4.000 serbischen Opfer im Krieg sind durch Mladics Voiska Republike Srpske ums Leben gekommen die ja Oric bekämpft hatte. Unter den fast 2000 serbischen Zivilisten i Sarajevo waren mehrere hundert serbische Kinder. Da kommen Orics Truppen bei weitem nicht dran aber warum verurteilen die Serben dan nicht auch Mladic dafür?

Auf den vorigen Seiten wird doch gleich mit diesem Balija Mythos auffgeräumt. Mladic hatte Srebrenica von islamistischen Agressoren befreit. Unter seinen Leuten waren aber auch welche die dieses nutzten um sich an wichsern aus der arbih 28. div zu rächen.
In Sarajevo sind bei weitem mehr serbische Zivilisten ums Leben gekommen durch moslemische Hände. Fast 50% aller 40.000 serbischen Opfer im Krieg sind durch Balija Izetbegovic ums Leben gekommen dem Oric ja den Schwanz gerne lutschte. Unter den fast 2000 serbischen Zivilisten i Sarajevo waren mehrere hundert serbische Kinder. Da kommen Mladics Truppen bei weitem nicht dran und warum verurteilen die Serben dan nicht auch Mladic dafür? Weil er keinen befehl erteilt hat.

- - - Aktualisiert - - -



- - - Aktualisiert - - -

 
Oben