Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus der Republik Kosovo / Kosova

A

Ardian

Guest
Eigentlich völlig egal, denn niemand wird sich trauen einen wie haradinaj oder thaqi, veseli oder wie sie alle heißen wegen Korruption zu verurteilen. Die können noch so korrupt sein, niemand im kosovo wird sich je trauen die wegen Korruption vor Gericht zu bringen bzw. zu verurteilen. Das einzig gute ist, dass nach über 20 Jahren eeennndlichhh die Bevölkerung wach geworden ist und diese korrupten Politiker nicht mehr so stark unterstützt.
Man hat gehofft, dass es wenigstens Eulex tun könnte aber diese internationalen Missionen angefangen von unmik bis eulex wie sich herausgestellt hat waren letzendlich nur da um diese korrupte Kaste zu beschützen. Nur eine Regierung angeführt von Kurti wird dieses Problem aus dem Weg schaffen können weswegen er auch gestürzt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Ardian

Guest
Schon 7 Jahre weigern sich Albaner den Serben das zu geben was ihnen zusteht, jetzt weisste was ich meinte mit der ähnlichkeit zu Milosevic, auch er verweigerte Albanern Autonomie, das machen jetzt umgekehrt der Albaner mit den Kosovo Serben, schon volle 7 Jahre
Die Assoziation serbischer Gemeinden wurde in Kosovo für verfassungswidrig erklärt. Nicht die albaner sondern thaci hat es unterschrieben und er repräsentiert nur sich selbst. Milosevic hat nicht die Autonomie verweigert sondern diese abgeschafft und damit gegen die Verfassung verstoßen. Unsere Autonomie stand nicht unter der Kontrolle Albaniens weil du immer diesen hirnrissigen Vergleich nimmst, serbien jedoch in Kosovo eine Dodikrepublik im Kosovo installieren will die direkt unter serbischer Kontrolle steht und damit den kosovarischen Staat auf lange Sicht zerstören will und wie gesagt verfassungswidrig ist. Die serben waren nie systematischen Menschenrechtsverletzungen durch Kosovo(damit meine ich die Organe eines Staates wie Regierung, Armee und Polizei) seit es 2008 als Staat exisitiert ausgesetzt und deshalb gibt es auch keinen Grund für noch mehr Sonderrechte als sie sie schon haben. Umgekehrt wurden die albaner durch den serbischen Staat seit vor mehr als 200 Jahren kontinuerlich durch Serbien unterdrückt, massakriert, vertrieben und haben mehrere Völkermorde erlitten damit ihr euer Staatsgebiet auf Kosten der albanischen Bevölkerung,die immer dort gelebt hat im Gegensatz zu den serben ausweiten könnt und jetzt will serbien auch eine Dodikrepublik in Kosovo bilden mit dem Ziel als Kolonisator zurückzukehren und langfristig die Existenz unseres Staates zu gefährden. Denn um Minderheitenrechte geht es euch überhaupt garnicht die ja schon gewährt sind.
Alleine beim letzten Völkermord 1999 gibt es kaum ein Dorf, eine Stadt in Kosovo die nicht von serbischen Massenmorden an Zivilisten und Zerstörungen verschont geblieben ist haltet immer noch über 1600 vermisste Menschen in Massengräbern oder habt sie zu Asche verwandelt und habt immer noch die Frechheit von uns irgendwas zu verlangen.

Die Minderheiten im Kosovo haben weitaus mehr Rechte, als die in Kroatien, zumindest nach den Quellen die ich bisher gelesen habe. Ohne eine 2/3 Mehrheit der für Minderheiten reservierten Parlamentssitze, kann keine Verfassungsänderung erfolgen. 20 Sitze von 120 sind für Minderheiten reserviert, davon 10 Sitze für Serben. Ich wüsste nicht, wo es so etwas sonst auf der Welt gibt.
Weltweit haben keine Minderheiten außer im Kosovo solche extensiven Rechte auch nicht in Serbien. Das ist eigentlich schon undemokratisch und geht über die Minderheitenrechte hinauß wenn Minderheiten ein vetorecht erhalten und die Mehrheit blockieren können. Für die Minderheiten in Kosovo ist Kosovo verantwortlich und nicht Serbien.
Die Minderheiten im Kosovo haben weitaus mehr Rechte, als die in Kroatien,
Kroatien wird von serbien anerkannt im Gegensatz zu Kosovo. Warum hat serbien nie eine solche Dodik-Republik in Kroatien gefordet hat es aber in Bosnien getan und will dasselbe auch in Kosovo tun? Die Antwort ist ganz klar es geht serbien nicht um die Minderheitenrechte, die schon eingehalten werden sondern darum die Dodik-Republik als Instrument zu benutzen um Kosovo als Staat funktionsunfähig und abhängig von Serbien zu machen. Dasselbe ziel hat serbien auch mit Bosnien verfolgt und erreicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Ardian

Guest
20 Sitze von 120 sind für Minderheiten reserviert, davon 10 Sitze für Serben.
Darüber hinaus hat man neue Gemeinden für sie gegründet die dem Staat viel kosten. Serbien spricht von Minderheitenrechten dabei erkennt sie die serben im Kosovo garnicht als Minderheit an denn sonst müsste sie auch den Staat indem sie leben also Kosovo als unahängig anerkennen. Was den Minderheiten in Kosovo zusteht ist eigentlich übertrieben und geht über dem hinaus was ihnen zusteht. Das sind große Kompromisse die unsere korrupten Politiker vergebens eingegangen sind um serbien dazu zu bringen ks anzuerkennen. Die Minderheitenrechte müssen so geregelt werden, dass sie konform der Verfassung und Gesetze des Kosovo sind und nicht wie es Serbien gefällt.
 

Muchacho

Gesperrt
§1 Beleidigungen
Die Assoziation serbischer Gemeinden wurde in Kosovo für verfassungswidrig erklärt. Nicht die albaner sondern thaci hat es unterschrieben und er repräsentiert nur sich selbst. Milosevic hat nicht die Autonomie verweigert sondern diese abgeschafft und damit gegen die Verfassung verstoßen. Unsere Autonomie stand nicht unter der Kontrolle Albaniens weil du immer diesen hirnrissigen Vergleich nimmst, serbien jedoch in Kosovo eine Dodikrepublik im Kosovo installieren will die direkt unter serbischer Kontrolle steht und damit den kosovarischen Staat auf lange Sicht zerstören will und wie gesagt verfassungswidrig ist. Die serben waren nie systematischen Menschenrechtsverletzungen durch Kosovo(damit meine ich die Organe eines Staates wie Regierung, Armee und Polizei) seit es 2008 als Staat exisitiert ausgesetzt und deshalb gibt es auch keinen Grund für noch mehr Sonderrechte als sie sie schon haben. Umgekehrt wurden die albaner durch den serbischen Staat seit vor mehr als 200 Jahren kontinuerlich durch Serbien unterdrückt, massakriert, vertrieben und haben mehrere Völkermorde erlitten damit ihr euer Staatsgebiet auf Kosten der albanischen Bevölkerung,die immer dort gelebt hat im Gegensatz zu den serben ausweiten könnt und jetzt will serbien auch eine Dodikrepublik in Kosovo bilden mit dem Ziel als Kolonisator zurückzukehren und langfristig die Existenz unseres Staates zu gefährden. Denn um Minderheitenrechte geht es euch überhaupt garnicht die ja schon gewährt sind.
Alleine beim letzten Völkermord 1999 gibt es kaum ein Dorf, eine Stadt in Kosovo die nicht von serbischen Massenmorden an Zivilisten und Zerstörungen verschont geblieben ist haltet immer noch über 1600 vermisste Menschen in Massengräbern oder habt sie zu Asche verwandelt und habt immer noch die Frechheit von uns irgendwas zu verlangen.


Weltweit haben keine Minderheiten außer im Kosovo solche extensiven Rechte auch nicht in Serbien. Das ist eigentlich schon undemokratisch und geht über die Minderheitenrechte hinauß wenn Minderheiten ein vetorecht erhalten und die Mehrheit blockieren können. Für die Minderheiten in Kosovo ist Kosovo verantwortlich und nicht Serbien.

Kroatien wird von serbien anerkannt im Gegensatz zu Kosovo. Warum hat serbien nie eine solche Dodik-Republik in Kroatien gefordet hat es aber in Bosnien getan und will dasselbe auch in Kosovo tun? Die Antwort ist ganz klar es geht serbien nicht um die Minderheitenrechte, die schon eingehalten werden sondern darum die Dodik-Republik als Instrument zu benutzen um Kosovo als Staat funktionsunfähig und abhängig von Serbien zu machen. Dasselbe ziel hat serbien auch mit Bosnien verfolgt und erreicht.

da du ein hardcore albanischer nazi bist, werde ich auf dein sehr einseitigen halbwahrheiten und erfundenen Völkermord Märchen gar nicht groß eingehen, wo du mit massaker der einen Seite erwähnst. Nützt nix. Nur das, Albaner im Kosovo immer gelebt? Albaner wurden erst 1899 zur absoluten Mehrheit im Kosovo, ursprünglich siedelte man aus Albanien ins damals serbische Kernland Kosovo an was in der osmanischen Okkupationzeit geschah ab dem 16. Jahrhundert, besonders aber im 17-18-19 Jahrhundert. Lern Geschichte Adrian

Nur kurz noch was zum aktuellen Thema brüssler Verhandlung, die serbische Autonomie ZSO hat nicht nur Thaci unterschrieben sondern wurde vom Kosovo Parlament mit einer 2/3 Mehrheit bestätigt, also nix für sich, wurde von Kosovo Parlament abgesegnet. Serbien und EU ist das ziemlich Schweiß egal was verfassungswidrig ist oder nicht, ihr habt es angenommen und es muss durchgeführt werden laut EU, so wie Serbien Seins auch durchgeführt hat, war ebenso gegen Serbiens Verfassung, dann muss es halt Verfassungskonform gemacht werden. Ihr müsst gucken wie ihr das mit der EU macht, ZSO ist eure Pflicht für weitere EU Annäherung

Gruss, Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:

Dissention

-.-
Teammitglied
Darüber hinaus hat man neue Gemeinden für sie gegründet die dem Staat viel kosten. Serbien spricht von Minderheitenrechten dabei erkennt sie die serben im Kosovo garnicht als Minderheit an denn sonst müsste sie auch den Staat indem sie leben also Kosovo als unahängig anerkennen. Was den Minderheiten in Kosovo zusteht ist eigentlich übertrieben und geht über dem hinaus was ihnen zusteht. Das sind große Kompromisse die unsere korrupten Politiker vergebens eingegangen sind um serbien dazu zu bringen ks anzuerkennen. Die Minderheitenrechte müssen so geregelt werden, dass sie konform der Verfassung und Gesetze des Kosovo sind und nicht wie es Serbien gefällt.
Die Rechte wurden den Serben und andere Minderheiten gegeben, damit die USA die Abspaltung unterstützt, sicher nicht, damit Serbien das anerkennt. Deine alternaiven Fakten hier im Forum sind ja schlimmer als jede QAnon-Verschwörung, richtig peinlich :lol:
 
Oben