Aktuelles

Nachrichten aus der Schweiz

daro

Geek
Mitglied seit
15 Juli 2015
Beiträge
15.354
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
63
Ich eröffne mal einen Thread wo Nachrichten aus der Schweiz reingeschrieben werden können.
 
I

Indianer

Guest
musst du nicht, eine Volksabstimmung durchführen lassen, ob du so einen allgemeinen thread eröffnen darfst?
 

daro

Geek
Mitglied seit
15 Juli 2015
Beiträge
15.354
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
63
Ich hab gedach im BF gibts andere Regeln
 

daro

Geek
Mitglied seit
15 Juli 2015
Beiträge
15.354
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
63
Guter Titel

[h=1]Warum Schweizer Käse nicht nur aus Löchern bestehen darf[/h]
 

daro

Geek
Mitglied seit
15 Juli 2015
Beiträge
15.354
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
63
Schweizer Behörden können manchmal auch total Herzlos sein

Fussballerin soll ausgeschafft werden: Keine Gnade für Marija (17) - Blick

- - - Aktualisiert - - -

hast du auch den Inhalt gelesen?

oder weiter unten
wie man einen Wassertropfen im Meer findet.
Ich hab hab mal angefangen ich lese ihn in Ruhe durch wenn ich später Zeit habe.

Würde mich stark interesieren wie ein Wassertropfen im Meer gefunden wird.

Ich hab gedacht es gecht um Geldinvestitionen
 

naturalflavor

kiraman katibin
Mitglied seit
10 März 2016
Beiträge
1.314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ort
Graz
nebelspalter.ch - Aus H?O mach CHF. Von Roland Schäfli - Nebelspalter

Aus H₂O mach CHF

Bei der Alpiq staut sich das Geld nicht mehr. Nun will der Stromhersteller aus Wasser Flüssiges machen und Anteile seiner Stauseen verkaufen.

Man muss dazu wissen, dass momentan hoher Druck auf die Wasserkraft ausgeübt wird.

Sicher, sicher - genau so entsteht Strom, wie Sie damals in der 2. Klasse gelernt haben. Gemeint ist, dass Strom aus dem Ausland viel billiger ist als Schweizer Strom. Zahlreiche Schweizer fahren schon heute nach Konstanz, um sich mit billigen Batterien einzudecken. Die Prüfungsfrage ist: Wird die Schweiz nun ein Stromland zweiter Klasse?

Wasser wird immer wichtiger. Zum Beispiel als Lieferant für Schneekanonen. Bauern beziehen subventioniertes Wasser zur Tränkung der Felder. Und an der Goldküste wird das flüssige Gold benutzt, um darauf Wasserski zu fahren. Die Lex Koller, Verbot des Erwerbs von Grundstücken durch Ausländer, wird bei der Verflüssigung der Alpiq clever versenkt. Denn auf einer Wasserfläche kann man nicht bauen, nur eine Yacht draufsetzen.
 

daro

Geek
Mitglied seit
15 Juli 2015
Beiträge
15.354
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
63
nebelspalter.ch - Aus H?O mach CHF. Von Roland Schäfli - Nebelspalter

Aus H₂O mach CHF

Bei der Alpiq staut sich das Geld nicht mehr. Nun will der Stromhersteller aus Wasser Flüssiges machen und Anteile seiner Stauseen verkaufen.

Man muss dazu wissen, dass momentan hoher Druck auf die Wasserkraft ausgeübt wird.

Sicher, sicher - genau so entsteht Strom, wie Sie damals in der 2. Klasse gelernt haben. Gemeint ist, dass Strom aus dem Ausland viel billiger ist als Schweizer Strom. Zahlreiche Schweizer fahren schon heute nach Konstanz, um sich mit billigen Batterien einzudecken. Die Prüfungsfrage ist: Wird die Schweiz nun ein Stromland zweiter Klasse?

Wasser wird immer wichtiger. Zum Beispiel als Lieferant für Schneekanonen. Bauern beziehen subventioniertes Wasser zur Tränkung der Felder. Und an der Goldküste wird das flüssige Gold benutzt, um darauf Wasserski zu fahren. Die Lex Koller, Verbot des Erwerbs von Grundstücken durch Ausländer, wird bei der Verflüssigung der Alpiq clever versenkt. Denn auf einer Wasserfläche kann man nicht bauen, nur eine Yacht draufsetzen.
Mein Gusin arbeitere für eine Firma die Wasserkraftwerke baut. So weit ich weiss ist der Preis des Stromes der aus Wasserkraft gewonnen wird sehr tief gesunken.
Und die Schweiz ist immer noch ein Stromexportierendes Land.
 

naturalflavor

kiraman katibin
Mitglied seit
10 März 2016
Beiträge
1.314
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ort
Graz
Ok, wenn dein Cousin das sagt wird es wohl Satire sein daro. Die Schweiz gewinnt ja auch aus AKWs ihren Strom, da gibt es sicher überschüsse die man an die Nachbarn verkauft.
 
Oben