Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Deutschland

berliner

Abwesend
Die größte Krise der EU in den letzten Jahren wäre ein Staatsbankrott Italiens gewesen. Also eine Wiederholung dessen was in Griechenland passiert ist. Das wären nur nochal ganz andere Summen gewesen die die EU dann hätte aufbringen müssen, woran die Gemeinschaft evtl. zerbrochen wäre. Ist zum Glück bisher nicht passiert. Und Italien ist ein ganz altes EU Mitglied.

Dagegen sind die Verfassungsquereleien in Polen oder Ungarn doch viel weniger gefährlich.
Was echt unangnehmen hätte werden können wäre ein Wahlsieg von Le Pen gewesen, weil die Einheit von Frankreich und Deutschland ja den Laden immer irgendwie am laufen gehalten hat.
 

Yu-Rebell

Top-Poster
Aber sind diese Probleme mit der "slawischen Mentalität" nicht erstmal hypothetisch? Und dann stellt sich auch die Frage ob es besser ist wenn man die Staaten des ehem Ostblocks ihre potentiellen Konflikte alleine hätte austragen lassen. Ich glaube nicht.

Die Einbinfung in die EU gibt ihnen einen "zivilisierten" Rahmen vor in dem Konflikte gelöst werden müssen. Sie müssten austreten wenn sie es lieber auf die harte Tour machen wollen. Nur dann verlieren sie sehr viel. Das ist in Wahrheit die große Stärke der EU.
Probleme mit der slawischen Mentalität sind alles andere als hypothetisch. Jugoslawien Kriege, Konflikt zwischen Russland und der Ukraine, ein etwas anderes Verständnis für die Demokratie in Polen und Ungarn, sollten als Beispiele ausreichen…

MMn gehören in eine erfolgreiche EU: GB, Schweden, Finnland, Norwegen, Island, Niederlande, Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Österreich und die Schweiz (vorausgesetzt das Land möchte das auch). Spanien, Italien, Portugal, Griechenland mit Fragezeichen. Alle anderen sollten erst ihre Probleme miteinander, mit der Korruption, mit dem Nationalismus ein für alle Mal lösen und erst dann sollte man in der EU darüber nachdenken diese Länder in die europäische Gemeinschaft aufzunehmen.

Dafür ist es jetzt natürlich zu spät, aber so hätte man handeln sollen. Das hätte auch den Brexit verhindert.
 

daritus

Top-Poster
Sehe ich genauso. Weder der EU noch der NATO war es bewusst auf was für ein „Abenteuer“ sie sich mit der Osterweiterung einlassen. MMn. war es ein riesengroßer Fehler die slawischen Länder mit all ihren ungelösten Problemen und der Haudrauf Mentalität in die EU aufzunehmen.

Und so ganz nebenbei, noch eine Anmerkung, die EU, die NATO wird gerade in der Ukraine entwaffnet. Man schickt fast alles was man hat in die Ukraine um es dann in irgendwelchen ukrainischen Waffenlagern durch russische Raketen zerstören zu lassen.
die EU hat das genauestens geregelt. Ein Land darf nicht in die EU wenn der Beitrittskandidat "Probleme" hat. Beispiel Griechenland, Grenzstreitigkeiten mit allen seinen Nachbarn = kein beitritt. Die EU hat die aufgenommen, und was machen die Grekos? stressen überall egal ob Mazedonien, Türkei, Zypern, Albanien usw usf.

Auf dem Balkan das gleiche Slowenien und Kroatien

Slowenien wurde aufgenommen und hat jahrelang die Aufnahme der Kroaten blockiert. Slowenien hätte auch nicht aufgenommen werden dürfen.

Das Problem ist die EU selbst.

Rumänien, mit Minderheiten etc.

keine Ahnung was die in Brüssel saufen, aber es muss gut reinhauen.
 

berliner

Abwesend
Probleme mit der slawischen Mentalität sind alles andere als hypothetisch. Jugoslawien Kriege, Konflikt zwischen Russland und der Ukraine, ein etwas anderes Verständnis für die Demokratie in Polen und Ungarn, sollten als Beispiele ausreichen…
Da sprichst du genau DAS Argument für die EU an aus Sicht der Gründerväter: die Kriege in Yu und UA passier(t)en alle zwischen Ländern die eben nicht in der EU waren / sind. Die EU soll genau solche Konflikte anders lösen.


Es geht auch nicht darum das man solange wartet bis sie sich alle halb tot geschlagen haben bevor man sie aufnimmt, sondern dass sie in die EU kommen damit das gar nicht erst passiert.

Und sowas wie in Polen wird noch öfter kommen und nicht nur im Osten. Wie gesagt keiner weiß zb was Le Pen gemacht hätte. Man darf deswegen nicht im vorhinein alles hinschmeissen.

Das ist doch so als ob du zu deiner Freundin sagst "wir sollten erst zusammen kommen wenn wir beide menschlich perfekt sind."

Als Oldschool EU Bürger ist es mir viel lieber man hat solche Probleme mit EU Ländern wie Polen oder Ugarn als die Scheiße unter nicht EU Staaten wie Yu und UA in der Nachbarschaft.
 

Yu-Rebell

Top-Poster
Da sprichst du genau DAS Argument die die EU an Aosta Sicht der Gründerväter: die Kriege in Yu und UA sind alle zwischen Ländern die eben nicht in der EU waren / sind. Die EU soll gerade solche Konflikte ändern lösen.


Es geht auch nicht darum das man solange wartet bis sie sich alle halb tot geschlagen haben bevor man sie aufnimmt, sondern dass sie in die EU kommen damit das gar erst passiert.

Und sowas wie in Polen wird noch öfter passieren und nicht nur im Osten. Wie gesagt keiner weiß zb was Le Pen gemacht hätte. Man darf deswegen nicht im vorhinein alles hinschmeissen.

Das ist doch so als ob du zu deiner Freundin sagst "wir sollten erst zusammen kommen we n wir beide menschlich perfekt sind."
Hätte man umsichtiger gehandelt wussten weder die Franzosen noch wir, dass Le Pen existiert.

Idealistisch gesehen gebe ich dir Recht, leider wird die Umsetzung aufgrund der unüberbrückbaren Unterschiede und Ansichten (siehe Brexit) auf kurze oder lange Sicht scheitern.
 
Land
Serbia
Die NATO meinte ich eher weniger. NATO ist ein Militärbündnis, keine „Wertegemeinschaft“.

Mir ging es primär um die EU. Ich bin der Meinung, dass (den Gründern in allen Ehren) sich die EU mit der Osterweiterung übernommen hat. Man hat der slawischen Mentalität zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt (Korruption, Probleme mit Fäusten/Waffen lösen, ungelöste ethnische Konflikte, sind nur ein paar Beispiele) und sich stattdessen auf „we have a dream“ fokussiert. In meinen Augen ist/war das ein riesengroßer Fehler mit unabsehbaren Folgen…
Irgendwas ist bei dir falsch verkabelt ...
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Irgendwas ist bei dir falsch verkabelt ...

Slawische Art der Kommunikation. Wenn nichts hilft wird es persönlich ☺️

Ich stelle nur fest, dass du alle Slawen als Schläger und zurückgeblieben bezeichnest, dich als falsch verkabelt zu bezeichnen widerspricht quasi deinem Vorwurf.

Perscheid muss auch heimlich bei uns mitgelesen haben. Er hat es als Mut im Internet bezeichnet

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
Oben