Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Kroatien

Wichtige Warnung: Wal vor Kroatiens Küste gesichtet
In den Gewässern vor der Insel Mljet, unweit von Dubrovnik, hat der gleichnamige Nationalpark kürzlich mehrere Sichtungen eines Wales vermeldet. Ein Ereignis, das in dieser Region zwar selten, aber nicht unbekannt ist: Schon in der Vergangenheit wurden in den adriatischen Gewässern Delfine und Wale gesichtet, die normalerweise in tieferen Meeren zu Hause sind.

Der Nationalpark Mljet machte auf seiner Social-Media-Plattform darauf aufmerksam, dass der Wal insbesondere am Montag, den 10. Juni 2024, zwischen den Ortschaften Polac und Trstenik im Mljet-Kanal gesichtet wurde. Die genaue Art des Meeresgiganten ist bisher unklar, weshalb die Parkverwaltung dazu aufruft, dem Tier nicht mit Booten zu nahe zu kommen und Beobachtungen mit genauen Angaben zu Ort und Zeit an die offizielle Kontaktadresse zu melden.

 
Aber warum? Ich finde die Einstimmigkeit schon passend, würde mir halt nur wünschen, dass diese in vielen Fällen vorab getroffen wird, damit z.B. bei Erweiterungsprozess nicht sowas wie Slowenien mit Kroatien, Bulgarien mit allen seinen Nachbarn usw passiert
Die EU ist in vielen Belangen zu langsam oder ineffektiv.
Die Einstimmigkeit ist nicht mehr gemäß, dafür ist man zu groß und die Interessen zu verschieden auch weil Europa nun mal kein homogenes Gebilde ist.
Der Gedankengang ist doch erkenntlich auch wenn du vielleicht eine andere Sichtweise hast und du die Einstimmigkeit in Ordnung findest.
 
In Kroatien haben nur 21,34 Prozent der Wahlberechtigten an der Europawahl teilgenommen und damit so wenige, wie in keinem anderen Land. Das geht aus am Montag veröffentlichten Daten der Europäischen Union hervor. Demnach lag Kroatien bei der Wahlbeteiligung an letzter Stelle, noch hinter Litauen mit 28,9 Prozent und Bulgarien mit 31,8 Prozent.

Dafür hat sich heute ein Mann in Nähe des Parlamentsgebäudes in Brand gesetzt.

 
Was hat er genau argumentiert und in welchen Kontext bitte ich kann es nicht zuordnen.

Er hat tatsächlich genau so wie du bezogen auf die EU argumentiert. Man sei nicht flexibel genug, bei Abstimmungen sollte ein Mensch einfach als eine Stimme gelten (jedan covjek, jedan glas). So etwas fordert man natürlich gerne wenn man in der Mehrheit ist. Wobei es immer zwei Seiten gibt. Wenn wir jetzt sagen es kann mit der EU nicht so weitergehen (z. B. wegen Orban's Blokadehaltung in manchen Fragen), dann können wir auch ein gewisses Verständnis für die Haltung des damaligen Serbien aufbringen.
 
Hunderte Meter langer Ölteppich vor kroatischer Adriaküste
Im Küstenabschnitt Istriens kam es zu einem umweltbedenklichen Vorfall: In Premantura, nahe dem Campingplatz Stupice, wurde am frühen Sonntagmorgen ein ausgedehnter Ölteppich vorgefunden. Die Entdeckung löste umgehend umfangreiche Reinigungsaktionen aus, an denen Dutzende Helfer beteiligt sind, während die Suche nach der Ursache dieser Verschmutzung intensiviert wird.

Die Gemeinde Medulin, unter der Premantura fällt, bestätigte, dass eine schwimmende Substanz mit dem Geruch und den Eigenschaften eines Ölderivats festgestellt wurde. Die genaue Art und Herkunft der Verschmutzung bleibt derzeit noch ungeklärt, bis eine umfangreiche Analyse Aufschluss gibt.

 
Er hat tatsächlich genau so wie du bezogen auf die EU argumentiert. Man sei nicht flexibel genug, bei Abstimmungen sollte ein Mensch einfach als eine Stimme gelten (jedan covjek, jedan glas). So etwas fordert man natürlich gerne wenn man in der Mehrheit ist. Wobei es immer zwei Seiten gibt. Wenn wir jetzt sagen es kann mit der EU nicht so weitergehen (z. B. wegen Orban's Blokadehaltung in manchen Fragen), dann können wir auch ein gewisses Verständnis für die Haltung des damaligen Serbien aufbringen.
Das ist mir nicht bewusst, allerdings ist diese Meinung nicht nur durch Sllobo vertreten. Viele fordern eine Modernisierung oder eine Reform, so auch aktuell Macron. Also was ich sagen will Sllobo hat diesen Gedankengang nicht eingeführt und auch nicht geprägt. Inwiefern spielt es eine Rolle, dass es Sllobo gesagt hat? Ich verstehe nicht was du suggerieren willst? Ich verstehe nicht warum man sowas überhaupt in diesem Kontext thematisiert.

Bspw. wird Sllobo auch gesagt haben, dass er gegen Gleichgeschlechtliche Ehe ist - vermutlich, Vucic hat es bspw. gesagt. Persönlich bin ich auch dieser Ansicht, auch wenn ich beide verabscheue. Man sollte zwischen den Inhalt des Gesagtem und dem der es ausspricht differenzieren.

Ich bleibe dabei,
wenn bspw. Luxemburg oder Malta das Veto oder wer auch immer gegen alle anderen Mitglieder erhebt, warum auch immer, dann wird es einfach dysfunktional. Also einige Hunderttausende könnten quasi das Vorhaben von Hunderten von Millionen untergraben, wenn irgendwas nicht passt...eher sollte das Land austreten, wenn Sie nicht einverstanden sind und auch nicht die gleichen Werte teilt.

Die EU ist eine Chance und mit einer Einstimmigkeit mit der es auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner beläuft würde ich es nicht zerstören wollen.
Unter solchen Gesichtsaspekten ist die Einstimmigkeit m.E. eher eine Utopie. Die EU ist auch dadurch verwundbar durch korrupte Führungsriege der Mitgliederstaaten.

Für welche gewisse Haltung Serbiens konkret könnte man Verständnis aufbringen?
 
Das ist mir nicht bewusst, allerdings ist diese Meinung nicht nur durch Sllobo vertreten. Viele fordern eine Modernisierung oder eine Reform, so auch aktuell Macron. Also was ich sagen will Sllobo hat diesen Gedankengang nicht eingeführt und auch nicht geprägt. Inwiefern spielt es eine Rolle, dass es Sllobo gesagt hat? Ich verstehe nicht was du suggerieren willst? Ich verstehe nicht warum man sowas überhaupt in diesem Kontext thematisiert.

Weil das kaum bestreitbar der Hauptauslöser für den Zerfall von SFRJ war. Das muss bei der EU nicht besser laufen. Keiner will sich von zwei größeren Ländern majorisieren lassen.
 
Zurück
Oben