Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubil├Ąum erm├Âglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Montenegro

Gut das du keine Ahnung hast bez├╝glich Montenegro, besonders was die Vereinigungssache Serbien mit Montenegro angeht. :mrgreen:

15 Jahre wird es eh dauern mit Vereinigung, wer so dumm ist von jetzt zu sprechen , der ist fernab von jeder Realit├Ąt.
Und in 20 Jahren hat man China und USA wirtschaftlich ├╝berholt oder?
 
@Dissention Gibt es ernstgemeinte Bestrebungen f├╝r eine Vereinigung, die Eingang in die Agenden von ernstzunehmenden Parteien in MNE oder SRB gefunden haben? Oder sind das eher kleinere Parteien oder irgendwelche Bewegungen ohne erheblichen politischen Einfluss?
Das geht nicht so schnell, ich hab das manchen Leuten hier schon erkl├Ąrt, soviel Schaden Djukanovic angerichtete hat seit 2004, mit seiner Spaltung des Volkes, sein Geschichtsrevisionismus, solange wird es auch dauern bis der Schaden wieder gerade ger├╝ckt ist, es wird 15-20 Jahre dauern, dann wird es wohl klappen k├Ânnen mit einer Wiedervereinigung , 2020 wurde Djukanovic gest├╝rzt, also noch 10-15 Jahre.

Offiziell ist keine Partei in Serbien daf├╝r, aber inoffiziell ist es nat├╝rlich eines der nationales Interessen aller Serben das sich das gleiche Volk wieder vereint, sofern wirklich mal zu ein Vereinigungsregerendum kommen w├╝rde, w├╝rden 99% der Serbien Serben daf├╝r Stimmen, da mach ich mir keine Sorgen, lass mal Dissention den Trottel labern , schwieriger wird es in der Tat in Montenegro selbst so ein Referendum wieder abzuhalten, f├╝r eine Vereinigung.

Was Montenegro selbst angeht, auch da ist keine Partei offiziell daf├╝r, das ist jetzt kein Thema, die Spaltung im Volk ist noch tief , Djukanovic Sturz war erst quasi gestern , so was muss man heimlich, durch die Blume, Schritt f├╝r Schritt, ├╝ber Jahre oder gar 2 Jahrzehnte vorbereiten, das alte proserbische Montenegro wieder herstellen , wenn eine serbische Partei dies jetzt fordern w├╝rde w├Ąre der Baum am brennen, zudem w├╝rden sie reelleren W├Ąhler zu verlieren, alles brauch seine Zeit. Politik der Montenegro Serben ist Frieden und Vereinigung im Volk zu schaffen, zwischen Monte Serben und sogenannten ethnischen Montenegriner.

Nach meiner analyse l├Ąuft es ganz gut, die Zeit l├Ąuft wieder f├╝r Serben in Monte, auch wenn es bei manchen erst nicht danach aussahÔÇŽ erste Regierung 2020 quasi ohne Serben, weitere kleine D├Ąmpfer wird es immer geben, so ist politik , aberÔÇŽ

-Der wichtigste Schritt ist 2020 getan, Sturz des Djukanovic Regime
-Zweite Schritt, das Kirchengesetz wurde zugunsten der serbischen Kirche unterzeichnet, dank Abazaovic Dritan, der selbstausgerufenen , in der Orthodoxe Welt nicht anerkannten Monti Kirche, wurde damit der Todestoss versetzt, 98% der Orthodoxen Kirchen und Kl├Âster bleiben serbisch , Djukanovic wollte diese alle enteignen und der Monti Kirche zuschreiben.
-Dritte Schritt, Djukanovic und seine DPS wurde 2023 endg├╝ltig, f├╝r immer abgew├Ąhlt bei den Pr├Ąsidentschaftswahlen
-Serben scheinen endg├╝ltig Teil der Regierung zu sein, man geht auf ihre W├╝nsche ein, Parlamentspr├Ąsident ist ein Serbe aus der patriotischen Ecke, dank ihm wurde die Jasenovac Resolution durchgeboxt
-Jetzt fordert man schon die doppelte Staatsb├╝rgerschaft, alles wichtige Schritte die man durchboxen muss f├╝r eine zuk├╝nftige Vereinigung, und wenn es so kommt das sie erst in 10 Jahren w├Ąhlen d├╝rfen , vor 10-15 Jahren wird es eh nix mit ein Vereinigungsreferendum, passt also.

N├Ąchste Schritt w├Ąre , und das ist ein sehr wichtiger Schritt, ist Ausgang der Volksz├Ąhlung 2023, sofern er zugunsten f├╝r Serben ausf├Ąllt, sagen wir 35% Serben und ├╝ber 50% serbisch als Muttersprache, haben Serben schon angek├╝ndigt zu fordern serbisch als Amtsprache wieder Montenegro weit einzuf├╝hren, ebenso wird man fordern das die rot , blau, wei├če Monti Flagge neben der roten wieder ├╝berall in staatliche Institutionen wehen soll, auch wenn (noch nicht ) als offizielle Staatsflagge. Wie ich Premier Spajic verstanden habe, h├Ątte er mit landesweite Amtssprache als serbisch kein Problem, wenn wir ├╝ber 50% und somit absolute Mehrheit kommen.

Das alles wurde nur in 4 Jahren erzielt, und wie ├╝berall ist aller anfang am schwersten, aber so muss man dann Schritt f├╝r Schritt weitergehen, das pro serbische Montenehro ├╝ber Jahre formieren, Dissention labert etwas, von jetzt, nur politisch dumme Menschen glauben das man jetzt was machen k├Ânnte mit ein Referendum, deswegen fordert es auch keiner, aber 2035, 2040, mal schauen.

Wenn das Volksreferendum zu ungunsten der Serben ausf├Ąllt , w├Ąre es ein ├╝belster D├Ąmpfer , w├╝rde unsere Ziele 10 Jahre zur├╝ckwerfen,
 
Zuletzt bearbeitet:
Der "ich lese den langen Bullshit von Maradona nicht durch" Beitrag, hier liken
 
Karma = Kraina weg, Bosnien weg, Kosovo weg und Montenegro weg
Also w├╝rde ich nicht sagen, es gibt drei serbische Republiken w├╝rden ich sagen, Serbien, Srpska (49% von Bosnien), und seit 2020, auch wenn noch wackelig, Montenegro. Sie sind nicht weg, sie bestehen , fest , sie geh├Âren keine fremden oder werden von fremden gesteuert, sondern von den dortigen Serben, und alle drei grenzen aneinander. Nur weil Srpska nicht vereint ist mit Serbien hei├čt es nicht das sie nicht serbisch ist, was noch kommen kann. Die Zeit l├Ąuft f├╝r Serben gerade in Srpska und Montenegro, einfach Zeit vergehen lassen , vereinigung kommt dann wenn die Zeit kommt, geopolitische Lage es zul├Ąsst.

Du verschiebst den Termin schon seit Jahren auf in 15 Jahren :lol:
Wenn ich sage 15-20 Jahren, dann meine ich ab dem Sturz des Djukanovic Regime 2020
 
Zuletzt bearbeitet:
Also w├╝rde ich nicht sagen, es gibt drei serbische Republiken w├╝rden ich sagen, Serbien, Srpska (49% von Bosnien), und seit 2020, auch wenn noch wackelig, Montenegro. Sie sind nicht weg, sie bestehen , fest , sie geh├Âren keine fremden oder werden von fremden gesteuert, sondern von den dortigen Serben, und alle drei grenzen aneinander. Nur weil Srpska nicht vereint ist mit Serbien hei├čt es nicht das sie nicht serbisch ist, was noch kommen kann. Die Zeit l├Ąuft f├╝r Serben gerade in Srpska und Montenegro, einfach Zeit vergehen lassen , vereinigung kommt dann wenn die Zeit kommt, geopolitische Lage es zul├Ąsst.


Wenn ich sage 15-20 Jahren, dann meine ich ab dem Sturz des Djukanovic Regime 2020
Ah ok jetzt wissen wir mehr.
 
Zur├╝ck
Oben