Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nations League 2022/2023

Nations league ist aber auch garnicht so unwichtig. Der serbische Verband muss in Zukunft keine Testspiele mit hochdkorierten gegnern organisieren, sondern spielt automatisch gegen die creme de la creme um die Krone beim zweitgrößten europäischen Wettbewerb.
Außerdem entscheidet ja dieses nations league ranking über die lostöpfe bei der EM quali. Dadurch sind wir in den zweiten Lostopf gerückt und sollten im Normalfall ein Ticket buchen über einen der ersten beiden plätze in der Gruppe und wenn nicht, dann spielen wir über die nations league noch ein play-off. Also wenn wir diesmal nicht den em quali fluch brechen und die em 24 in deutschland verpassen... weitere Worte sind unnötig.
Serbien hat zur Zeit eine wirklich gute Mannschaft, von daher sollte EM-Quali auch klappen.
 
Duelle für Finalrunde stehen fest
Der WM-Dritte Kroatien trifft im Finalturnier der Nations League zunächst auf Gastgeber Niederlande, Fußballeuropameister Italien bekommt es im zweiten Halbfinale mit Spanien zu tun. Das ergab die Auslosung am Mittwoch in Nyon.

Die vier Nationen hatten sich in der Liga A des Bewerbs durchgesetzt, wobei Kroatien die Gruppe vor Dänemark, Frankreich und Österreich gewann. Das Finalturnier steigt von 14. bis 18. Juni in den Niederlanden, das Endspiel findet in Rotterdam statt.

Die Halbfinale werden in Rotterdam und Enschede gespielt, das Spiel um Platz drei (18. Juni) findet in Enschede statt. Portugal gewann die Nations League 2019 vor heimischer Kulisse, zwei Jahre später triumphierte Frankreich beim Finalturnier in Italien.

 
Kroatien schockt die Niederlande und steht im Nations-League-Finale
In Rotterdam lagen die Kroaten zurück, drehten das Semifinale, kassierten in Minute 96 das 2:2 und jubelten nach der Verlängerung doch über ein 4:2.

 
Spätes Tor führt Spanien ins Finale
Spanien hat das Endspiel der UEFA Nations League erreicht. Die Mannschaft von Teamchef Luis de la Fuente setzte sich beim Final Four in den Niederlanden im zweiten Halbfinale in Enschede mit 2:1 (1:1) gegen Italien durch und trifft am Sonntag (20.45 Uhr, live in ORF1) in Rotterdam auf Kroatien. Ein später und glücklicher Treffer von Joselu (88.) sorgte letztlich für die Entscheidung. Spanien steht damit wie schon 2021 im Finale, als man Frankreich unterlag.

Die Partie nahm früh Schwung auf: Yeremy Pino luchste dem italienischen Altmeister Leonardo Bonucci in einer Pressingsituation den Ball ab und vollendete zur spanischen Führung (3.). Doch nach einem Handspiel von Robin Le Normand verwertete Ciro Immobile wenig später per Elfmeter (11.). Ein weiterer italienischer Treffer von Davide Frattesi wurde wegen Abseits zu recht aberkannt.

Nach der Pause drückte Spanien zunächst auf den Führungstreffer, den auch Goalie Gianluigi Donnarumma mit einer Glanzparade vorerst noch zu verhindern wusste. Die Spanier waren in der zweiten Hälfte tonangebend und wurden am Ende mit dem Glück der Tüchtigen belohnt: Champions-League-Sieger Rodri zog aus der Distanz ab, der Schuss wurde von zwei Italienern abgefälscht, und Joselu staubte ab.

 
Und der Slovenac freut sich für Kroatien

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Zurück
Oben