Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

NATO

Toruko

Balkaner
Ein NATO-Mitglied kann nicht ausgeschlossen werden. Es kann lediglich freiwillig austreten und die Türkei ist viel zu bedeutsam, dass Schweden eine wesentliche Rolle spielt aber Tayyip nervtl, das stimmt schon.
 

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Die Türkei nicht, aber Erdogan, den mag keiner
Bei allem Respekt aber manchmal benimmst du dich wirklich wie ein kopfloser nach einem Kopfschuss. Mein Gott, was hat euch Erdoğan angetan? Woran hat er an dir rumgefingert?

Du musst ihn nicht mögen, soweit so gut. Aber dass du bei jeder Gelegenheit, Juckreiz und Albträume oder eine Neurose bekommst, ist schon nicht mehr normal.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Bei allem Respekt aber manchmal benimmst du dich wirklich wie ein kopfloser nach einem Kopfschuss. Mein Gott, was hat euch Erdoğan angetan? Woran hat er an dir rumgefingert?

Du musst ihn nicht mögen, soweit so gut. Aber dass du bei jeder Gelegenheit, Juckreiz und Albträume oder eine Neurose bekommst, ist schon nicht mehr normal.
Ich kann nichts dafür, dass Erdogan in der westlichen Welt unbeliebt ist. Liegt vielleicht an seinen völkerrechtswidrigen Krieg in Syrien.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ich mag die ganzen rechtsgerichteten, islamophoben Politiker auch nicht, bedeutet aber nicht, dass ich einen Erdogan mögen muss.
Ein Strache, Kickl oder seine Kürzlichkeit haben bzw. wettern noch immer gegen Erdogan, im Geiste sind sie aber gleich.
 

Toruko

Balkaner
Es gibt so einige Gründe, weshalb ich Erdogan nicht mag.

1. Er spaltet das Land bewusst, um seine eigenen Interessen durchzusetzen.
2. Andersdenkende nennt er gerne mal "Terrorist", diffamiert sie und missbraucht sie als Zielscheibe. Er schürt damit Angst und versucht die Opposition mundtot zu machen.
3. Er knüpft sein eigenes Schicksal an das Schicksal des Landes. Das ist ein sehr gängiges Verhalten unter Despoten. Man hört Blödsinn wie "wenn ich nicht mehr da bin, wird der Staat zerfallen. Nicht mal dem Staatsgründer sollte man so eine Aussage durchgehen lassen, ganz zu schweigen von Tayyip.
4. Er ist ein ungebildeter Esel aber weiß alles viel besser. Resultat ist das Abnehmen der Lebensqualität der Menschen.
5. Er kann nichts Gutes mehr versprechen, versucht wieder lediglich Angst unter seinen Anhängern zu schüren, dass die Errungenschaften wie die Aufhebung des Kopftuchverbotes abhanden kommen werden, wenn sie ihn nicht wählen.
6. Er bereichert seine Umgebung mit überteuerten staatlichen Bauaufträgen und bringt seine Familienmitglieder in Machtpositionen.
7. Das einzige Kriterium an Machtpositionen zu gelangen, ist die totale Hingabe zu Erdogan und nicht Fähigkeiten, die einen befähigen sollten Machtpositionen auszufüllen. Die Folge ist totale Inkompetenz und Disfunktionalität der Staatsorgane.
8. Erdogan hat keine politische Linie. Man kann ihm nicht vertrauen. Was er heute sagt, verneint er morgen. Am Anfang hat er die Kurden massivst unterstützt und jetzt hetzt er gegen Sie und versucht eine nationalistisch religiöse Linie zu fahren.
9. Er haut auf die Pauke, markiert den starken Mann und wettert meistens gegen den Westen, um im Nachhinein nachzugeben. Deniz Yücel meinte er einen Agentterrorist und dass er Videomaterial habe und alles klar sei und 2 Tage später hat er ihn dann freigelassen, weil Merkel Druck gemacht hat oder der Geistliche Brunson, der 30 Jahre in der Türkei verweilte um dann als Terrorist angeklagt zu werden. Sein Ziel war es, die USA zu zwingen, den Prediger Gülen auszuliefern. Wieder als Trump drohte sein Eigentum in den Staaten offenzulegen, hat er ihn wieder gehen lassen und meinte, das sei der Beweis, dass türkische Gerichte unabhängig sind. :lol:

Ich könnte tagelang so weitermachen. Der Typ ist echt lustig, wenn man nicht in der Türkei leben muss. Mal sehen, ob er siegreich aus seiner letzten Schlacht hervorgehen kann. :lol:
 

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Es gibt so einige Gründe, weshalb ich Erdogan nicht mag.

1. Er spaltet das Land bewusst, um seine eigenen Interessen durchzusetzen.
2. Andersdenkende nennt er gerne mal "Terrorist", diffamiert sie und missbraucht sie als Zielscheibe. Er schürt damit Angst und versucht die Opposition mundtot zu machen.
3. Er knüpft sein eigenes Schicksal an das Schicksal des Landes. Das ist ein sehr gängiges Verhalten unter Despoten. Man hört Blödsinn wie "wenn ich nicht mehr da bin, wird der Staat zerfallen. Nicht mal dem Staatsgründer sollte man so eine Aussage durchgehen lassen, ganz zu schweigen von Tayyip.
4. Er ist ein ungebildeter Esel aber weiß alles viel besser. Resultat ist das Abnehmen der Lebensqualität der Menschen.
5. Er kann nichts Gutes mehr versprechen, versucht wieder lediglich Angst unter seinen Anhängern zu schüren, dass die Errungenschaften wie die Aufhebung des Kopftuchverbotes abhanden kommen werden, wenn sie ihn nicht wählen.
6. Er bereichert seine Umgebung mit überteuerten staatlichen Bauaufträgen und bringt seine Familienmitglieder in Machtpositionen.
7. Das einzige Kriterium an Machtpositionen zu gelangen, ist die totale Hingabe zu Erdogan und nicht Fähigkeiten, die einen befähigen sollten Machtpositionen auszufüllen. Die Folge ist totale Inkompetenz und Disfunktionalität der Staatsorgane.
8. Erdogan hat keine politische Linie. Man kann ihm nicht vertrauen. Was er heute sagt, verneint er morgen. Am Anfang hat er die Kurden massivst unterstützt und jetzt hetzt er gegen Sie und versucht eine nationalistisch religiöse Linie zu fahren.
9. Er haut auf die Pauke, markiert den starken Mann und wettert meistens gegen den Westen, um im Nachhinein nachzugeben. Deniz Yücel meinte er einen Agentterrorist und dass er Videomaterial habe und alles klar sei und 2 Tage später hat er ihn dann freigelassen, weil Merkel Druck gemacht hat oder der Geistliche Brunson, der 30 Jahre in der Türkei verweilte um dann als Terrorist angeklagt zu werden. Sein Ziel war es, die USA zu zwingen, den Prediger Gülen auszuliefern. Wieder als Trump drohte sein Eigentum in den Staaten offenzulegen, hat er ihn wieder gehen lassen und meinte, das sei der Beweis, dass türkische Gerichte unabhängig sind. :lol:

Ich könnte tagelang so weitermachen. Der Typ ist echt lustig, wenn man nicht in der Türkei leben muss. Mal sehen, ob er siegreich aus seiner letzten Schlacht hervorgehen kann. :lol:
Das ist mit einer der haltlosesten aus dem Arsch gezogenen Beiträgen, die ich seit längerem je gelesen habe.

Deine Mentoren aus Pennsylvania scheinen dich gut erzogen zu haben, weil bei dir schlägt der Fetometer alarmierend aus.

Jeder von den genannten Punkten von dir ist primitiv dargelegt oder von einem anderen diktiert.
 

Toruko

Balkaner
Das ist mit einer der haltlosesten aus dem Arsch gezogenen Beiträgen, die ich seit längerem je gelesen habe.

Deine Mentoren aus Pennsylvania scheinen dich gut erzogen zu haben, weil bei dir schlägt der Fetometer alarmierend aus
Genau das meine ich. Hier versucht er mich, einen säkuleren, gut gebildeten, fortschrittlichen non Moselmann wie mich als Anhänger von einem Prediger darzustellen, der gerade einmal die Grundschule abgeschlossen hat. Dabei waren die AKPler selbst vor einigen Jahren seine größten Unterstützer. Das ist als ob man Churchill beschuldigt, Hitler Anhänger zu sein :haha:
 
Oben