Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neuer Tito, neues Jugoslawien

Was für Nachteile bre! YU war stabil! Es wurde destabilisiert. Dabei haben politische Kräfte von Innen wie von Aussen mitgewirkt!
Hast du meinen Text den ich gepostet habe gelesen, von diesem Ökonom?

Stell dir vor, ich bin sogar alt genug um die hausgemachten Nachteile teilweise selber miterlebt zu haben - man musste mich nachts um 3 Uhr in irgendeinem Kuhdorf taufen - mein Großvater wurde teilweise ohne Entschädigung enteignet, ein angeheirateter Großonkel wurde zur Umerziehung nach Goli Otok geschickt. Ja wir hatten auch Vorteile in der Familie, so bekam ein ärmerer Zweig eine Eigentumswohnung geschenkt.

Weisst du aber was das Interessanteste an der ganzen Sache ist? Alle meine angeheirateten Verwandten aus der Broz Familie aus Zagreb haben meinem Großvater geraten Yu zu verlassen - und in Deutschland zu arbeiten. Weisst was auch interessant ist? Fast alle Broz hatten 1960+ schon britische Staatsbürgerschaften :lol:

Rede bitte nicht von Dingen, die du überhaupt nicht begreifst :lol:
 

Lubenica

Ultra-Poster
Außerdem ist es eine Lüge, wenn man von den größten "Killing Fields" in Europa spricht und dabei herumfantasiert, das in den slowenischen Wäldern unter jedem Baum ein Skellett zu finden sei!
Das größte Killing Field befindet sich bei Leipzig; Völkerschlacht!

Die meisten Opfer im WWII haben die Sovjets zu beklagen.
Die größten Verbrechen im WWII haben die Nazis und ihre Verbündeten begangen, allen voran die Ustasa!

Jetzt heulen hier einige rum und konstruieren neue Opfermythen! Das ist eklig!
Wenn ihr weiter macht , stellt sich bei euch nachher noch heraus , dass die Nazis und die Ustasa und alle anderen Kollaborateure richtig nette und liebe Menschen waren....und einfach nur Opfer!

Wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es auch heraus!
 

DarkoRatic

Heraldiker
Land
Serbia
Meine Meinung zu Jugoslawien die müsste eigentlich jeder kennen(auch wenn sie wahrscheinlich keinen interessiert) und wenn nicht hier nochmal: Meinung zu Jugoslawien.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 11254

Guest
...covjek bez drzave i potpuno izgubljen, covjek bez karaktera i duse - to je jugoslaven...
 

Lubenica

Ultra-Poster
Die zig Toten waren Kollateralschäden ne? :^^:

YU war ne Totgeburt mein jugoslawischer Wassermelonendealer.

Herrlich diese Doppelmoral. Jemand, der YU nicht kannte und was schlechtes sagt wird ans Kreuz genagelt. Jemand oder hier die ganzen YU-Spinner und Sympathisanten, die alle YU nicht kannten, aber was positives sagen, werden mit Dankes und was weiß ich belohnt :D weils halt die eigene Meinung wiederspiegelt ^^

Du meinst eher die Millionen von Toten , die die Nazis und Ustasas und andere Kollaborateure zu verantworten haben!
Aber ihr müsst euch ja an slowenischen Wald-Opfer-Mythen aufgeilen!

Richtig, du hast YU nicht miterlebt, dass heisst aber nicht , dass du keine Ahnung von YU und der Geschichte hast. Ich will dir auch deine Meinung nicht absprechen.
Sicherlich hast du bestimmt auch von Menschen in Kroatien oder auch von woanders Geschichten über YU erzählt bekommen etc.
Ist ja alles schön und gut aber vergiss nicht , YU hatte seine Zeit und hat eine beeindruckende Geschichte.

- - - Aktualisiert - - -

Die Wassermelone läuft heiß und schält sich gleich von alleine. Hass pur sprudelt aus ihm raus :D haha

Einbildung ist auch ne Bildung!
 

amerigo

#imine
Yu war ganz in Ordnung.. Wie aber hier Cobra YU um jeden Preis dämonisieren will ist schon witzig :lol:

Natürlich, es war nicht alles gut.. sich YU-zurückzuwünschen wäre auch ein bisschen naiv.. aber die Leute aus meiner Region und Bekanntschaft konnten Tito und Jugo gut leiden.. vor allem wenn man es mit heute vergleicht

Zu Yu-Zeiten gings bei uns in der Region auch wirtschaftlich voran.. wir haben auch eine noch Eigentumswohnung bekommen in den 80er Jahren.. Ende der 80 hat sich dann ja auch das Ende abgezeichnet.. Es war klar dass es zusammenfallen musste im Zuge des Auseinanderbrechens des ganzen Ostblocks

Tito hat es immerhin geschafft den kroatischen und serbischen Nationalismus zu unterdrücken.,,

Aber wie manche Kroaten hier Bleiburg etc nennen und sogar Hitlervergleiche bringen ist schon witzig ... was war denn vorher??
 

Lubenica

Ultra-Poster
Stell dir vor, ich bin sogar alt genug um die hausgemachten Nachteile teilweise selber miterlebt zu haben - man musste mich nachts um 3 Uhr in irgendeinem Kuhdorf taufen - mein Großvater wurde teilweise ohne Entschädigung enteignet, ein angeheirateter Großonkel wurde zur Umerziehung nach Goli Otok geschickt. Ja wir hatten auch Vorteile in der Familie, so bekam ein ärmerer Zweig eine Eigentumswohnung geschenkt.

Weisst du aber was das Interessanteste an der ganzen Sache ist? Alle meine angeheirateten Verwandten aus der Broz Familie aus Zagreb haben meinem Großvater geraten Yu zu verlassen - und in Deutschland zu arbeiten. Weisst was auch interessant ist? Fast alle Broz hatten 1960+ schon britische Staatsbürgerschaften :lol:

Rede bitte nicht von Dingen, die du überhaupt nicht begreifst :lol:

Dissi, heul mal nicht rum. Mein Opa war auch im Knast und ich kenne auch viel andere Geschichten, wo gibt es die nicht!
Es gab auch die Generalamnestie wie du weisst. Wo gab es das schon, in welchem Land?
Und wo gab es keine Probleme? Also übertreib mal nicht!

Wenn ich eins begriffen habe, dann das ihr Nationalisten immer mit dem Kopf gegen die Wand rennen müsst! :)
 
Oben