Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neuer Tito, neues Jugoslawien

Ado

Gesperrt
Dass es einen neuen Tito bräuchte, ist bloss eine Ausrede, um den uns bevorstehenden Prozess der Versöhnung weiter hinauszuzögern. Es bedarf viel mehr der Nacharbeitung kultureller Zeitalter, welche aufgrund der historischen Trennung des Balkans ausblieben - wie etwa die Aufklärung oder die Romantik. Kein Wunder vermochte es das ursprünglich fragmentierte Deutschland eine Einheit zu bilden, während wir uns von Jahrzehnt zu Jahrzehnt in unserem Barbarenstatus durchmogeln.
 

skorpion

Der Neurosenkavalier
Wenn die jugoslawischen Länder eine Führung finden wie Titos, würdet ihr auf seiner Seite für ein neues Jugoslawien kämpfen?
Um diese Frage ernsthaft beantworten zu können, müßtest Du etwas präzisieren, was genau Du mit "wie Tito" meinst. Da gab es ja auch nicht nur Sonnenschein und die Ausgangssituation ist eine vollkommen andere.

Und wie soll Deiner Ansicht nach der Kampf aussehen. Als Partisan in den Bergen oder auf demokratische Weise?

Wie auch immer, die Völker Jugoslawiens sind noch nicht reif für die Einheit. Dummerweise sind sie auch nicht reif, als Nationalstaaten zu existieren.
Warum brauchen wir einen Führer ?


Ich bete weiter für unsere Mündigkeit, Individuelle Freiheit, Verstand und Zivilisiertheit.
Ich auch. Jeden Abend bete ich:

HERR, SCHMEISS HIRN VOM HIMMEL! UND ZIELE GUT!

[-o<
 
Einen Tito kann es nicht mehr geben , und mit dieser Politikführung in Europa kann es auch kein Jugoslawien geben.
Wer konnte uns Einigkeit und Brüderschaft geben?
Tito
Wer KANN uns Einigkeit und Brüderschaft geben?
Heute nur wir selbst.
 
Oben